Der Mainzer - Die Stadtillustrierte

Die Winzer-Connection

  Weingut Klieber
  Kreisstraße 33
  55234 Hangen-Weisheim
  Tel. 06735 421
  Fax 06735 1707
info@weingut-klieber.de
www.weingut-klieber.de


Werbung


Wein des Monats

KLIEBER: ECHTES BURGUNDERHÄNDCHEN

Jupp präsentiert die schönsten rheinhessischen Gewächse (Teil 191) - Zwischen Alzey und Worms, genau: in Hangen-Weisheim, geht ein junger Winzer den konsequenten Weg Richtung rheinhessische Spitze. Qualität und Preis überzeugen.

KLIEBER
Schaut selbstbewusst in die Zukunft: Winzer Martin Klieber. Im Außenbetrieb hilft ihm Vater Erhard, seine Frau Anna kümmert sich ums Büro und Mutter Else organisiert Gästehaus und Feiergesell­schaften.

Martin Klieber hat eine solide Ausbildung absolviert. Im württembergischen Weinsberg besuchte er die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt, die er als Weinbautechniker verließ. Aus diesem Landstrich mitgenommen hat er allerdings nicht die Vorliebe für Trollinger und Lemberger, sein Augenmerk gilt vielmehr den Burgundern.

Großartig finde ich seine aktuelle trockene Cuvée aus Weißburgunder und Chardonnay, die aus Spätlese-Qualitäten entstand. Dieser 2012er, in dem der WB mit drei Vierteln die anteilige Oberhand hat, erfreut mit einer deutlichen, wiewohl nicht überzogenen Nussnote und dem höchst kommoden Preis von 5,50 Euro. Klar, dass sich der 13-Prozenter in die Phalanx der Weine des Monats einreihen darf, und zwar als WdM 1.

Der gleichaltrige Chardonnay-Solist (13%, 5,50 Euro) hat ebenfalls ein Anrecht darauf, zumal er die schöne Cool-Climate-Stilistik der im nördlicheren Europa gewachsenen Rebe voll ausspielt. Prädikat: WdM zwo.

Mit Sauvignon blanc ist es oft so eine Sache. Wenn schon die Nase vor lauter grünem Paprika und Kräutern zwickt, vergeht mir die Vorfreude aufs Trinken. Martin Klieber hat ein probates Gegenmittel parat: seinen zwozwölfer mit 10 Gramm Restzucker. Der WdM 3 ist alles andere als aufdringlich, sondern streichelt die Empfindungsknospen des Genießers mit zartem Litschi und Stachelbeer. 5,30 Euro kostet diese 12,5-prozentige, verführerische Aromenreise.

»Lauser«-Cuvée

Sauvignon blanc hat der Winzer aus Hangen-Weisheim übrigens auch in seiner Gutswein-Cuvée mit Namen »Lauser« verarbeitet. Festzustellen, wie sich diese Rebsorte im Zusammenspiel mit Riesling und Müller-Thurgau verhält, ist schon hochinteressant. Die 15 Gramm Restzucker des 11-Prozenters aus 2012 tun dem Gesamteindruck gut, drinnen oder auf der Terrasse spielt er seine Fruchtigkeit lässig aus. Mit glatten 4 Euro ist der Wein des Monats Nummer 4 bezahlt. Seit Ende 2012 ist er im Verkauf, etwas mehr als 1.500 Flaschen können noch erworben werden. Die Rede ist vom WdM 5, dem trockenen 2011er Pinot noir aus dem Eppelsheimer Felsen. Auf Löss-Lehm und Kalkstein wuchs dieser Spätburgunder heran, ein Jahr lang lag er im gebrauchten Barrique, 13,5 Volumenprozente Alkohol hat er entwickelt. Sein Preis-Genuss-Verhältnis ist schlichtweg sensationell: Man traut sich kaum, die 5,10 Euro, die der Winzer für die Bouteille berechnet, zu nennen.

Höchst eindrucksvoll präsentiert sich die 2011er Pinot noir »R« Auslese trocken (WdM 6, 13,5%, 9,80 Euro), die aus einer 30 Jahre alten Anlage stammt. 60 Prozent neues Holz, der Rest Zweitbelegung verleihen diesem Wein ein kraftvolles Gerüst mit zartsamtigen Verzierungen.

KLIEBER

Höhere Rotwein-Kunst

Wer sich noch etwas Vorfreude bewahren möchte, warte auf den Oktober. Dann nämlich kommt LINUSprimus in den Verkauf, der 2011er Cabernet Sauvignon »R« trocken (WdM 7, 13,5%, 12,50 Euro). Das ist höhere Rotwein-Kunst, die aus dem Bad in neuer amerikanischer Eiche entstand. Die im Herbst disponiblen 500 Flaschen dürften rasch vergriffen sein.

Zum guten WdM-Schluss noch ein Weißwein-Highlight, das zeigt, dass Martin Klieber auch mit der Diva Riesling gut umzugehen weiß. Die 2011er »R« trockene Spätlese aus der Hangen-Weisheimer Sommerwende (WdM 8, 13%, 8,10 Euro) ist ein Individualist, den man mag oder nicht. Ich finde ihn ausgezeichnet mit seinem ausgewogenen Verhältnis von jeweils 7 Gramm Restsüße und Säure. 400 Flaschen sind noch abholbereit.