Unser Tipp

Werbung


Rezept des Monats September 2002

Steinpilzkuchen


Steinpilzkuchen

Zutaten:

Hefeteig:
250 g Mehl
Wasser
1/2 Eßl. öl
1/2 Päck. Hefe
Prise Salz,
Prise Zucker
Belag_:
11/2 Stangen Lauch
2 Tomaten
500 g geputzte Steinpilze
Knoblauch
1 kleine Zwiebel
öl zum Anbraten
8 kleine Eier
1/4 l Sahne
Pfeffer, Salz, Steinpilzpulver
eventuell Speck

Zubereitung:

Hefeteig ansetzen und gehen lassen. Lauch schneiden, Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Tomaten blanchieren und die Haut abziehen. Tomaten in Würfel schneiden. Steinpilze putzen und würfeln. öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln andünsten. Lauch, Steinpilze und zum Schluß die Tomaten hinzufügen. Bei geschlossenem Deckel 5 Minuten dünsten. Den Hefeteig in eine bemehlte Backform geben. Die Steinpilzmasse einfüllen. Aus den Eiern, Sahne und Gewürzen eine Cremé schlagen und auf die Masse gießen. In den vorgewärmten Backofen bei 150 C ca. 25-35 Minuten backen. Wer mag, kann zu der Steinpilzmasse noch gewürfelten Speck geben. Zur Dekoration eine Scheibe gebratenen Speck auflegen. Der Kuchen kann am Vortag gebacken werden und Portionsweise im Backofen aufgewärmt werden.



Koch Wolfgang Gebert
In unserer Reihe mit den Köchen des MAINZER CULINARIUMS stellt Wolfgang Gebert von Gebert's Weinstuben, in der Frauenlobstraße 94 in Mainz, ein Pilzgericht vor.