Der Mainzer - Die Stadtillustrierte

Werbung

Frühstückstest

DER MAINZER testet Frühstückslokale und Cafés

In Bretzenheim und Gonsenheim waren unsere Tester diesmal unterwegs - und auf der Mainzer Rheinallee. Dabei haben sie eine wirkliche Neuentdeckung für alle Frühstücksgäste gemacht - mitten auf der Breiten Straße. Ein Besuch, der sich gelohnt hat.

Tabelle



Backhaus Schröer Backhaus Schröer
Rheinallee 26
55118 Mainz
Tel. 06131 2409137
Mo-Fr 6-14, Sa 6-13, So 7-12 Uhr

Frühstück an der Rheinallee? Das Backhaus Schröer macht es möglich. In der Nähe der Kreuzung zur Frauenlobstraße betreibt es ein kleines Stehcafé. Einen Ein-Frau-Betrieb, wie viele der Schröerschen Backhäuser inzwischen. Die Einrichtung ist spartanisch. Zwei hohe Tische mit lederbezogenen Hockern stehen innen, zwei Tischchen mit passenden Stühlen für die Raucher und Frischluftfanatiker vor der Tür. Dort allerdings ist es laut, führt doch eine der meist befahrenen Mainzer Straßen hier entlang. Da ist in Sachen Ambiente nicht zu punkten!

Drinnen dominiert der Tresen mit Brötchen und Süßem. Dahinter liegen 18 Brote, eine Auswahl der Angebote. Groß ist die Schiefertafel, die den »Snack des Monats« offeriert: »Karlschen mit Spiegelei und Edamer« (2,30 €). Alle Getränke gibt es auch zum Mitnehmen: Cappucchino (ab 1,90 €), Latte Macchiato (2,20 €), Café Creme (ab 1,35 €) oder Milchkaffee (2,10 €). Zucker und Milch finden sich auf einem kleinen Stehtischchen. Daneben eine Aufbackstation, nicht mehr die Jüngste.

Die Dame hinter dem Tresen zeigt sich in Betriebsuniform mit blauer Schürze und kleinkarierter Bluse. Weil die Brötchen in der Kühltheke uns alle nicht zusagen, bitten wir sie, uns ein Körner-Brötchen mit Salami und Käse (1,70 €) zu belegen. Kein Problem, zumal wir die einzigen Kunden an diesem späten Vormittag sind. Dazu lassen wir uns einen Cappucchino schmecken und sinnieren über die Jugendzeit, die wir in der Neustadt verbrachten. Oft beim Onkel, der um die Ecke wohnte.

Vieles hat sich hier verändert, ob zum Guten oder Schlechten kann ich heute nicht beurteilen. Die Leute jedenfalls, denen ich am Testtag begegne, machen keine glücklicheren Gesichter. Mit einem Schoko-Croissant für den Nachmittagskaffee verlasse ich die Rheinallee. Um die Ecke wartet der Rhein, ein sonniges Plätzchen, um weiter von früher zu träumen.


Café Genusse Café Genuss
Breite Str. 43
55124 Mainz-Gonsenheim
Tel. 06131 5544677
www.cafe-genuss-mainz.de
Frühstück: tgl. 8-14 Uhr

Stilvoll und einfach zeigt sich das kleine Café auf Gonsenheims Shopping- und Ausgehmeile. Kleine Zweiertische, die zu größeren Einheiten zusammengestellt werden können, bieten Platz. Frischluftfanatiker nutzen die Terrasse. Drinnen dominiert die Theke, hinter der sich edle Kaffeesorten finden. Süßigkeiten gibt es zudem, alles eben, was Genuss verspricht.

Im Angebot sind vier Frühstücke. »Schneller, süßer Genuss« (2,50 €) ist - wie der Name schon sagt - ein Croissant oder Brötchen samt einem Stückchen Butter und einem süßen Aufstrich. Hinter »Feiner Genuss« (7,20 €) verbirgt sich ein Brotkorb, dazu Schinken, Käse und Räucherlachs. Herzhaft ist »Gonsenheimer Genuss« (5,80 €), den gekochter Schinken, Fleischwurst, frische Leberwurst und Schnittkäse dominieren. Uns lockt der »Vitale Genuss« (6,50 €): »Gemischter Brotkorb mit Brötchen, Butter, ein süßer Aufstrich, Kräuterquark, Käsevariation, hausgemachtes Bircher Müsli und ein frischgepresster Orangensaft«.

Wenig später wird serviert: ein Korb mit zwei aufgebackenen Brötchen und zwei Scheiben frisches Körnerbrot. Dazu ein Teller mit Wurst und Käse, Butter und ein Gläschen Marmelade. Das alles garniert mit einem Salatblatt, einem in zwei Hälfte geteilten Mini-Tomätchen und zwei Gurkenschnitzen. Die Butter liegt auf einem essbaren Schälchen, die Marmelade wird in einem immer wieder verwertbaren Gläschen dargeboten, das ist vorbildlich!

Frisch sind die drei Sorten Käse sowie der Orangensaft, köstlich das selbstgemachte Birchermüsli. Man muss ja nicht immer Saft aus der Tiefkühltruhe trinken! Wer will, kann sein Frühstück auch individuell zusammenstellen, ein Ei oder andere Zutaten ordern. Das allerdings geht dann schnell ins Geld, so dass man mit den genormten Angeboten immer besser dran ist. Tadellos ist auch unser Cappucchino (2,80 €), der Service professionell und dezent. Breite Strasse 43 - eine Adresse, die sich Frühstücksgäste nicht nur am Wochenende merken sollten.