Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Werbung

Titel

In der Sonne genießen

Endlich ist es wieder so weit: Die Sonne setzt sich durch und die Gärten und Terrassen der Restaurants und Weinstuben locken.


Atrium

Machen
sie mit!

Gutschein für ein 3 Gang Menü für 2 Personen im Restaurant Adagio im Atrium-Hotel in Mainz-Finthen. So geht's: Sie machen beim nächsten Besuch ihrer Lieblingsterrasse in Mainz oder Rheinhessen ein Foto und schicken es bis zum 15. Juli 2017 mit dem Betreff »Terrassen« an die Stadtillustrierte DER MAINZER an die verlosungen@dermainzer.net Die drei schönsten Fotos werden im nächsten Terrassen-Special veröffentlicht.

Nichts gegen den Charme der Gasträume - aber draußen sitzt es sich einfach schöner und entspannter. Jetzt kann man sich auch an passender Stelle den neuen Sommer- und »Terrassenweinen« der rheinhessischen Winzerinnen und Winzer widmen und den einheimischen Spargel probieren. Wenn Sie noch einen netten Platz fürs Wochenende oder den Feierabend suchen: Der MAINZER freut sich, Ihnen wieder einige Lokalitäten etwas näher vorstellen zu dürfen. Viel Spaß beim ausprobieren!

Atrium - Sommergarten open air

Im Sommer geht das Restaurant Adagio open air und wird zu dem so beliebten Sommergarten mit mediterranem Flair. Hier können Sie kleine Leckereien, einen Cappuccino zwischendurch, sommerliche BBQs und am Abend ein festliches Dinner unter dem Sternenhimmel genießen. In den kommenden Monaten erleben Sie Wohlfühlen und Genuss als Gesamterlebnis aus Ambiente, sinnlichem Essen, faszinierenden Weinen und toller Musik - eben ein Bouquet von schönen Augenblicken. Unser neuer à la carte-Küchenchef Carl Grünewald verwöhnt Sie mit moderner deutscher Küche - frisch, regional und super lecker.

Geöffnet täglich ab 18 Uhr, Reservierung empfohlen (Infos: Tel. 06131-491-0, www.atrium-mainz.de). Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

»Das kleine Stück Toscana in Rheinhessen«

Wer auf der Terrasse des Battenheimer Hofs sitzt, erkennt sehr schnell, warum die Bodenheimer Gutsschänke mit dem angeschlossenen Landhotel den Beinamen »Das kleine Stück Toscana in Rheinhessen« trägt. Unverkennbar ist der mediterrane Hauch, der hier in der Luft liegt. Unter den alten Kastanienbäumen finden bis zu 80 Personen einen schattigen Platz und können an lauen Sommerabenden, eingetaucht in das friedvolle Sprudeln des Brunnens, frische rheinhessische Küche genießen. Selbstverständlich werden mit dem Beginn der Spargelzeit auch zahlreiche Gerichte rund um das Edel­gemüse die saisonale Karte bereichern.

Im Weinkeller lagern erlesene Tropfen, die direkt von den rheinhessischen Winzern bezogen werden. Kinder sind im Battenheimer Hof herzlich willkommen. Das kleine Stück Toskana in Rheinhessen bietet die Möglichkeiten zum Feiern, Übernachten, Tagen und Genießen. (Weitere Informationen: www.battenheimerhof.com)

LaGallerie - Im Schatten von St. Stephan

Nicht mehr wegzudenken ist das Restaurant LaGallerie aus der Gaustrasse, vis avis der Stefanskirche mit den berühmten Chagall Fenstern. Der Feinschmeckertreff hat eine schöne, von außen nicht einsehbare Terrasse, die durch das Restaurant zu erreichen ist. Nicht vergessen, am 14.Mai ist Muttertag. Lassen Sie sich verwöhnen von Küchenchef Rubel und seinem Team.

Aktuelles findet sich auf der Homepage des Restaurants: www.lagallerie-mainz.de

Zum Goldstein - Ent­spannen in der Altstadt

Jedem Mainzer ist das ehemalige Brauhaus »Zum Goldstein« ein Begriff. Schon seit dem 18. Jahrhundert isst und trinkt man hier auf der markanten, schönen und höher gelegenen Terrasse in der Altstadt unter großen ausladenden Kastanien. An dem historischen Ort, um den herum es früher immer einmal wieder Auseinandersetzungen zwischen freiheitsliebenden Bürgern und preußischen Festungssoldaten gab, sitzen heute Einheimische und Touristen friedlich nebeneinander. Sie erfreuen sich an klassisch deutscher Küche mit feinen Raffinessen, die durch ein ebenso vielfältiges wie anspruchsvolles Weinangebot und Paulaner-Fassbier abgerundet wird.

(Weitere Informationen: www.zum-goldstein.de)

San Marco - Ein Ristorante feiert Geburtstag

Mittendrin und doch ganz intim: So speisen Sie auf der Terrasse des San Marco in der Mainzer Oberstadt. Das klassische italienische Restaurant feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Mittags und abends verwöhnt Sie Patrone Giuseppe Cuttitta mit frischer, leichter Küche auf der sonnengeschützten Terrasse. Genießen Sie italienisches Dolce Vita mit klassisch eingedeckten Tischen und privater Atmosphäre im frisch renovierten Außen-Restaurant. Mittags zum Lunch mit Vorspeise und Hauptgang schon für 15,90 Euro. Und erleben Sie den einmaligen Geschmack der klassischen, italienischen Küche!

Sandhof - Sternenküche in der alten Mühle

Der Sandhof ist ein denkmalgeschützter historischer Komplex der im 12. Jahrhundert zum Kloster Eberbach gehörte und vor einigen Jahren von Dirk Maus erworben wurde. Der Mainzer Sternekoch hat - ebenso zurückhaltend wie gekonnt - das alte Mühlengebäude zu einem Gourmet-Treffpunkt (mit Michelin-Stern) ausgebaut. Dabei fuhr er von Anfang an ein doppeltes Konzept: gehobene Landhausküche und Gourmet-Restaurant. Die Restaurantkritiker bestätigen ihm seit dieser Zeit regelmäßig mit Höchstnoten, dass er den richtigen Weg eingeschlagen hat. Dabei bewegt sich die meist regional beeinflusste Küche in einem angenehmen Preis-Leistungs-Verhältnis. An warmen Tagen kann man auch in dem großen Garten vor der Mühle, weit ab von Verkehr und Großstadtstress, unter ausladenden Sonnenschirmen sitzen und Küche und Keller genießen.

Die historische Scheune (Maus: »Ein verborgener Schatz«) kann für Hochzeiten (mit oder ohne standesamtliche Trauung), Familienfeiern, Firmenevents und andere Veranstaltungen gebucht werden. »Die Visionen haben keine Grenzen!«

Zum Alten Weinkeller - Das etwas andere Küchenkonzept

Immerheiser - das ist eines der Highlights in Rheinhessen: Es begann im Jahr 1989 in Schwabenheim mit dem Restaurant »Zum Alten Weinkeller«, das über einen Terra-Cotta-Garten mit 40 Sitzplätzen im toskanischen Stil verfügt. Ein mit viel Liebe zum Detail eingerichtetes Haus, das den Besuch zu einem echten Erlebnis werden lässt.

Die zahlreichen Auszeichnungen sind für die Besitzer Verpflichtung und Ansporn zugleich, dem Gast stets ein abwechslungsreiches Angebot auf hohem Niveau zu bieten. Unter dem Motto »Vinum - die neue Küche zum Wein« legt man allergrößten Wert auf hausgemachte Produkte mit frischen Zutaten und eine leichte bekömmliche Zubereitung. Gleichzeitig will man auch den Wunsch vieler Feinschmecker erfüllen mehrere Gerichte in kleinen Portionen genießen zu können. Dies wird in dem Küchenkonzept »Vinum« verwirklicht. Im Landgasthof Engel bietet Familie Immerheiser die etwas rustikalere Regionalküche an.

Hier kann man gemütlich in den einzelnen, wunderschön restaurierten Räumen wie »Die Engelstube« oder »in de alte Küch« einen Schoppen Wein trinken und eine Kleinigkeit essen. Zu diesem Anwesen gehört einer der schönsten Innenhöfe Rheinhessens. Wer einmal hier war, kommt immer wieder - garantiert.

Restaurant Olympia - ein Grieche in Gonsenheim

Inzwischen ist das griechische Restaurant »Olympia« schon fast drei Jahre im Otto-Schott Sportzentrum und hat sich bestens etabliert. Das Restaurant ist sehr gemütlich eingerichtet. Die große Fensterfront macht die Räumlichkeiten hell und freundlich. Die Speisekarte ist völlig neu konzipiert und jetzt sehr übersichtlich. Die große Südwest-Terrasse erhielt im letzten Jahr neue Möbel und die wunderschönen Olivenbäume schaffen mediterranes Flair. Im gemütlichen Lounge-Bereich werden Nachmittags Kaffee und hausgemachter Kuchen und ab dem frühen Abend auch Cocktails serviert. Im Sommer gibt es eine zusätzlich spezielle Salatkarte und für Eiscafé-Freunde original griechischen Frappé. Die Kräuter aus dem neben der Terrasse angelegten Kräutergarten werden auch in der eigenen Küche verwendet.

Platen's im Rhein-Hotel Nierstein

Das traditionsreiche Rhein-Hotel Nierstein hat eine große Terrasse, die individuell abgeteilt werden kann und auch bei unbeständigem Wetter geöffnet ist. (Regenschutz vorhanden) An kühlen Tagen stehen Heizstrahler und Wärmedecken bereit und in den heißen Monaten wird für entsprechenden Sonnenschutz gesorgt. Umwerfend ist der Blick auf den Rhein. Platen's bietet durchgehend kalte und warme Küche, erweitert um wechselnde, saisonale Tages-Empfehlungen. In der Coffeebar findet man frische Barista- Kaffeespezialitäten, dazu hausgebackenen Kuchen. Neue Räumlichkeiten zum Feiern und Tagen, eine Wine-Lounge mit Kamin, ein Sonnendeck, der Wintergarten und der Weinkeller runden das Angebot ab: all inclusive oder á la carte!

Mole Biergarten . Sommerlounge

An einem der schönsten Plätze in Mainz, am Winterhafen mit Blick auf den Rhein bewirtet die Mole ihre Gäste. Der Biergarten wurde von Grund auf neu gestaltet. Ein Lounge Areal bereichert die lässige Biergarten- Atmosphäre. Geboten werden rheinhessische Speisen und Klassiker neu interpretiert. Natürlich ist auch für die passenden Getränke gesorgt. Freuen Sie sich auf den Sommer - freuen Sie sich auf eine schöne Atmosphäre am Victor-Hugo-Ufer. find us on facebook: Mole Biergarten · Sommerlounge

Im Alten Gutshof - Genießen unter Oleander

In den Sommermonaten lädt die mediterrane, mit Oleander bestückte Terrasse zum Schlemmen, Entspannen und Genießen ein. Freuen Sie sich bei Ihrem Besuch auf leichte Sommergerichte, die stets aus saisonalen Zutaten frisch zubereitet werden. Die Weinkarte bietet neben offenen Rheinhessenweinen auch edle Tropfen von den besten VDP-Weingütern aus ganz Deutschland an.

Wer feiern möchte, ist hier goldrichtig. Aus dem Gewölbekeller hat man direkten Zugang zum 2.000 qm großen Garten. Und wem das alles noch nicht reicht, bietet der Alte Gutshof in Harxheim auch noch im Innenbereich Platz auf zwei Etagen. Infos unter: www.im-alten-gutshof.de

Vis a Vis - Weinbar in der Kuhkapelle

Die Winzerfamilie Spiess hat auf ihrem Anwesen in Osthofen die Kuhkapelle ausgeräumt und das Mauerwerk im Kreuzgewölbe freigelegt. Mit modernen Materialien und handwerklicher Perfektion wurde so ein Restaurant mit Weinbar geschaffen: Alt und neu sind in Balance und ergänzen einander harmonisch zu einem Ort, der mehr ist als »nur ein Restaurant«.

Entdecken Sie hier moderne Gastlichkeit gepaart mit einer kreativen aber doch bodenständigen Küche und den hauseigenen Weinen. Hier trifft man sich mal eben gerne mit Freunden - auf ein Glas Wein, zum Reden oder nur zum Chillen. Locker an der Bar oder gemütlich am Tisch. Ob für ein ganzes Menü, einen kleinen Imbiss oder zum Chillen beim Wein, Familie Spiess hat im Vis-à-Vis den Raum dafür geschaffen: Mit einer geschwungenen Bar, großen und kleinen Tischen, gemütlichen Stühlen und einer langen Bank. Hier sind Sie immer willkommen.

Sommerfest »bei Helga«

Am 3. Juni ist es soweit: Helga lädt ein zur Sommerfete in ihrem Biergarten in der Mombacher Straße. Wer schon mal da war, weiß wie´s lang geht. Mit dabei ist auch Rick Cheyenne mit seiner Gitarre. Der Sänger und Entertainer ist Garant für gute Stimmung. Seine Musikrichtung geht von Blues bis Soul, Rock´n Roll, Country und Pop. Aber auch Swing und Oldies gehören zu seinem Repertoire. Stimmung garantiert. Gegrillte Leckereien verwöhnen die Gäste. Erlesene Weine von Weingut Fleischer, Bitburger und Jever Pils werden ausgeschenkt. Helga freut sich auf altbekannte und neue Gesichter.

100 Guldenmühle - zu Gast bei Eva Eppard

Eva Eppard freut sich, jetzt in ihrem Heimatort Appenheim Gäste begrüßen zu können. Ihre historische »100 Guldenmühle « liegt direkt am Fuße der Weinlage Hundertgulden. Parkplätze sind am Grundstück und in unmittelbarer Nähe vorhanden. Die Mühle kann aber auch gut von Wanderern, mit dem Rad oder öffent­lichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Neben der Speisekarte gibt es auch eine spezielle »Wanderkarte « mit Klassikern aus Rheinhessen. Die idyllisch gelegene Terrasse befindet sich im weitläufigen Garten am Fuße der Premium-Weinlage 100 Gulden und lädt im Sommer bis 21:30 Uhr zum Verweilen ein. Kinder sind hier immer sehr willkommen. Für Feiern in entspanntem und ansprechendem Rahmen bis zu 50 bis 60 Personen ist die Location ebenfalls zu empfehlen. Da die Zahl der genehmigten Sitzplätze begrenzt ist, wird eine Reservierung immer empfohlen.

»Tradition und Glanz«: Restaurant Kupferberg

Im April 2012 wurde das Restaurant Kupferberg in den ehemaligen Räumen der Sektkellerei Kupferberg eröffnet. Dort wo »Tradition und Glanz« zuhause sind, erhielt das Restaurant als erstes Haus Rheinhessens 2016 den »Great Wine Capital Award« in der Kategorie Weinrestaurant. Die Küche ist gleichermaßen anspruchsvoll und bodenständig, die meisten Zutaten in den Töpfen und Pfannen stammen von qualitätsbewussten Erzeugern aus der Region. Das gilt auch für die sorgsam ausgesuchten Weine. Bei gutem Wetter erwartet die Gäste einer der schönsten Panorama-Gärten von Mainz. Im Schatten alter und mächtiger Bäume gibt es täglich köstliche Kuchen und Torten. Traumhaft schön ist auch die Terrasse mit Blick in den Garten. Der richtige Ort für eine Auszeit im Grünen.

Mittendrin: HDW - Haus des Deutschen Weines

Schon der Standort mitten in Mainz sorgt dafür, dass das HdW leidenschaftlich mit der Stadt und der Region Rheinhessen verbunden ist. Wer hier auf der großen Terrasse direkt neben dem Staatstheater Platz genommen hat, sitzt einfach »mitten drin«. Die Karte bietet den Gästen zu jeder Tageszeit genau das Richtige: Leckereien für den Start in den Tag, Gerichte für den großen Hunger, Kleinigkeiten für Zwischendurch oder aber ein genussvolles Menü - natürlich wird alles in der Küche selbst zubereitet. Zur Lunchtime gibt es jeden Tag ein anderes leichtes und günstiges Mittagsgericht. Der Keller macht dem Haus des Deutschen Weines alle Ehre - in ihm lagern über 200 Weine und warten auf Ihre Wahl. (Weitere Informationen: www.hdw-gast­staetten.de)

Mit dem Blick in die Ferne: Gutsschänke Horn

Familie Franzen freut sich, Sie an einem Ort des Genusses im Herzen von Rheinhessen begrüßen zu dürfen. Lassen Sie sich im Sommer und im Winter verwöhnen und genießen Sie dabei den herrlichen Ausblick vom Taunus bis hin zum Donnersberg. Auch an die kleinen Gäste wird gedacht; so finden Ihre Kinder hier immer genügend Platz zum Herumtollen.

Das traditionelle Familienunternehmen bietet Ihnen hauseigene Weine und eine vielseitige Küche. So können Sie jetzt im Mai und Juni köstlichen Spargel aus dem Eigenanbau in vielen Variationen genießen. Sie planen eine Feier mit 20 bis 70 Personen? Der schön angelegte Wintergarten und die gepflegte Außenanlage bieten Ihnen das richtige Ambiente dazu. (Weitere Informationen: www.horn-franzen-weingut.de)

Gemütlichkeit mit Tradition: Weinhaus Wilhelmi

Seit weit über 100 Jahren besuchen die »Meenzer« und ihre Gäste gerne das an der Rheinstraße gelegene »Wilhelmi«, um in der Atmosphäre eines traditionellen Weinhauses den einen oder anderen Schoppen, die überwiegend aus Rheinhessen oder dem Rheingau kommen, zu genießen. Dazu findet man immer das Passende auf der saisonalen, täglich variierenden, Speisekarte. In der großzügigen ersten Etage können auch Betriebs- und Familienfeiern für bis zu 100 Personen durchgeführt werden. Fast noch ein Geheimtipp aber immer bestens besucht ist die kleine Terrasse an der Rückseite des Weinhauses, auf der man abends noch lange verweilen kann, weil die dicken Mauern der umstehenden Häuser dann ihre Wärme abgeben. Christina Schickert, stets um das Wohl ihrer Gäste besorgt, hält für kalte Abende aber auch genügend Wolldecken bereit.

Mainzer Charme und Jugendstil: Zur Kanzel

Eine Oase der Ruhe ist das in der Grebenstraße liegende Restaurant »Zur Kanzel«, das seit vielen Jahren von Guido Zieglmeier und seiner Lebensgefährtin Petra Noll geführt wird. In ihren Gasträumen treffen sich gekonnt französischer Bistro-Jugendstil und Mainzer Charme. Außerdem verfügt das Haus auch über einen sehr schönen mediterran anmutenden, blumenreichen Innenhof. Ein Geheimtipp! Der Patron, inzwischen selbst ein »Gastronomisches Mainzer Urgestein«, führt eine ebenso anspruchsvolle wie individuelle Küche in der die Liebe zum Detail im Vordergrund steht. Eine entsprechende Weinauswahl rundet das Angebot ab.

| MDL