Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Werbung

Einzelhandel

Die Mischung macht's!

Nicht überkandidelt und abgehoben, sondern abwechslungsreich und lebendig: Am 30. April lockt der »Verkaufsoffene Frühlings­sonntag« mit vielseitigen Angeboten in die Mainzer Innenstadt.

Jeder Verkaufsoffene Sonntag in Mainz folgt einem übergeordneten Thema. Im Frühling lautet es, passend zum Auftakt der Freiluftsaison, »Vernetzte Mobilität«.

Die Tüftler und Organisatoren in den Einkaufsquartieren der Innenstadt sowie von der Werbegemeinschaft Mainz e.V. unter ihrem Vorsitzenden Martin Lepold laden ein, die kleinteilige Mainzer Einkaufsszene kennenzulernen. Dem auffälligen Pflaster der Mainzer Citymeile folgend, lässt sich die Geschäftsszene von der historischen Altstadt über die Römerpassage bis zum Neuen Brunnen erkunden, um Neues zu entdecken und Bewährtem einen Besuch abzustatten.

Fast alles, was zum Bewegen von A nach B genutzt werden kann ist am letzten Sonntag im April von 13-18 Uhr in der Innenstadt zu sehen. Auf der »LU« präsentieren die Mainzer Autohäuser ihre Modelle, um die Heunensäule auf dem Marktplatz organisiert die Mainzer Radfahrbeauftragte Franziska Voigt die Veranstaltung »Mainz setzt aufs Rad - aber sicher«. Der ADFC bietet hier an seinem Infostand neben Informationen rund ums Fahrrad auch die Fahrradcodierung an.

Der ganz große Akteur, geht es um vernetzte Mobilität, ist die Mainzer Ver­kehrs­ge­sell­schaft. Mit ihren Bussen und Straßenbahnen sorgt die Stadtwerke-Tochter für die Vernetzung mit anderen Verkehrsträgern: Autos, Eisenbahnen, Busse aus dem Umland, Fahrräder - letztere auch über das Mietradelsystem MVGmeinRad.

Foto: Tyler Olson / Fotolia

Gemeinsam mit dem Mainz City Management bietet die MVG, wie an jedem Verkaufsoffenen Sonntag, das »Mainz-trifft-sich!-Ticket« an: Der Fahrausweis für 5 € gilt den ganzen Tag für bis zu fünf Personen in allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Mainz und Wiesbaden (RMV-Tarifgebiet 65). Im MVG-Gepäckbus auf dem Gutenbergplatz können bis 18 Uhr kostenlos Einkäufe zwischengelagert werden, Abwechslung für die Kleinen bieten Hüpfburg zum Austoben und kostenloses Kinderschminken.



Für Autofahrer ist das Angebot der Parken in Mainz GmbH interessant: Flatrate-Parken am Frühlingssonntag. Für 5 € 24 Stunden in den PMG-Premiumparkhäusern parken. Unter dem Motto »Parken auf's Haus« bedanken sich die Einzelhändler bei ihren Kunden auch am Frühlingssonntag für den Einkauf mit Parkgutscheinen.

Eine besondere Art von Mobilität zeigt die Zumba®-Benefiz-Party auf dem Liebfrauenplatz. Der Benefiz-Gesundheitstag »Mainz bewegt sich« bietet praktische Anregungen für den Körper und die Psyche. Ab 12 Uhr geht es auf dem Liebfrauenplatz mit einem bunten Programm los.

Auf dem Schillerplatz kommt die Mobilität vorübergehend zum Stillstand: Hier bieten Winzer aus Rheinland-Pfalz an, mit einem Glas Wein auf den Frühling anzustoßen.

Das Mainzer Grünamt organisiert das Abräumen des Frühjahrsflors um den Verkaufsoffenen Sonntag herum. Die Bürger können von Freitag, 28.4. bis einschließlich Montag, 1.5.2017 die Pflanzen der Beete auf dem Schillerplatz, dem Liebfrauenplatz und den Beeten mit Frühjahrsflor im Rosengarten entnehmen.

Mainz Citymanagement lädt am Verkaufsoffenen Frühlingssonntag zur Christophorus-Fahrt »auf den Spuren Luthers« ein. Im Reformationsjahr geht die Tour mit Young- und Oldtimern, Motorrädern und Elektro-Fahrzeugen zu Stätten des berühmten Protestanten. Inklusive Streckenführung, Road-Book, Frühstück und Mittagsimbiss für »historische« 15,17 € pro Person. Anmeldung: www.mainz-citymanagement.

| SoS