Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
G E W I N N S P I E L !

Gewinnspiel-Button Machen Sie mit beim
Frühlings-
Gewinnspiel
des Mainzer Einzelhandels
und gewinnen Sie
attaktive Preise!!!

Mehr Informationen hierzu finden Sie auf der Seite Gewinnspiel -->

Werbung

Essen & Trinken

Nahversorgung für Rheinhessen-Weinliebhaber

Das Konzept geht auf: Rheinhessenwein verkaufen in der Mainzer Innenstadt. Zum Preis »ab Hof«, also in etwa zu dem Preis, den der Winzer bekommt, wenn er den Wein dem Kunden nach Hause liefert.


»In etwa«, weil die Preise pro Flasche beim Winzer auch abhängig sind von der Menge, die jemand kauft. Die beiden hier vorgestellten Weinverkäufer in der Mainzer Neustadt betreiben den Verkauf nebenbei, sie sind auf die Einkünfte aus dem Weinverkauf nicht angewiesen. Ein preislicher Vorteil, den Weinliebhaber zu schätzen wissen. Wobei, mindestens genauso wichtig ist die Tatsache, dass Stadtmenschen ohne großen logistischen Aufwand eine Vielzahl von Rheinhessenweinen probieren können.

Cardabella

Wein-Lese-Zeit

Gute Bücher und gute Weine. Eine Kombination, die Genießer und Lebenskünstler seit jeher zu schätzen wissen. In der Mainzer Neustadt gibt es eine Buchhandlung, die verkauft Bücher und zieht mit vielen Veranstaltungen Bücherratten und sonstige (Neu-)Städter an. Ein Gläschen Wein gehört dabei meist zum Programm und zum Wohlbefinden.

Katharina Jerusalem und Eva-Maria Werner verkaufen in ihrer Cardabela-Buchhandlung die Weine von Arno und Wilfried Göhring aus Flörsheim-Dalsheim. Katharina Jerusalem ist mit den Winzern verwandt. Ein Bücherregal haben die Cardabela-Frauen leer geräumt, um eine Auswahl der Göhring-Weine präsentieren zu können. Darunter ist eine Rebsorte, die in Rheinhessen selten zu finden ist, zumal in der trocken ausgebauten Variante: Gelber Muskateller. Wer auf die so genannten Bukettweine steht oder bereit ist, sich mit deren trocken ausgebauten Geschmacksnuancen zu beschäftigen, sollte die Rebsorte probieren. »Die Göhrings« trauen sich gar, den gelben Muskateller zu versekten, was nicht nur die Buchhändlerinnen ins Schwärmen bringt.

In der Mainzer Cardabela-Buchhandlung gibt es nicht das gesamte Weinangebot des Flörsheim-Dalsheimer Weinguts zu kaufen, aber mit Riesling trocken und feinherb, Grauburgunder feinherb, Blanc de Noir, Cabernet Blanc und Chardonnay trocken einen ansprechenden Querschnitt.

www.cardabela.de


Lorenz Weinbar mit Außerhausverkauf

Dass in einem Restaurant mit Weinbar Wein ausgeschenkt wird, wundert nicht. Ungewöhnlich aber ist, wenn der Wein gleich Flaschenweise mit nach Hause genommen werden kann.

Andreas Schnura ist einer der drei »Väter« des Laurenz in der Mainzer Neustadt, das seit 15 Monaten Restaurant und Weinbar trefflich miteinander verknüpft. Den Verkauf der Weine, die es im Laurenz teils offen, teils Flaschenweise zu trinken gibt, bezeichnet Schnura als Teil des Laurenz-Konzepts. Das beinhaltet persönlichen Kontakt zu den Winzern und damit einhergehend fast ausschließlich rheinhessische Weine im Angebot. Davon gibt es genügend gute, dass den Weingenießern nicht langweilig werden kann. Unter den mehr als 150 Weinen finden sich im Laurenz-Angebot viele von kleineren Winzern, die kaum in die großen Vermarktungsschienen passen, 70 % der Weine, sagt Schnura, seien aus biologischem Anbau und 50 % handgelesene Weine.

Hinter dem Anspruch, guten Rheinhessenwein mitten in die Stadt zu bringen und hier weiter zu verkaufen, steckt auch eine klare ökonomische Perspektive: Je größer die Mengen sind, die den Winzern abgekauft werden, desto besser die Einkaufskonditionen fürs Laurenz. Für Rheinhessenweinliebhaber und solche, die es werden sollen, ist die »Eckkneipe« in der Neustadt eine gute Anlaufstelle zum Probieren und Kaufen. Gute Beratung ist inklusive.

www.laurenz-mainz.de

| SoS