Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
V E R L O S U N G !

RLP-Ausstellung DER MAINZER verlost
5x 2 Eintrittskarten zur
Rheinland-Pfalz-
Ausstellung
Vom 12. bis 20. März 2016
Beantworten Sie folgende Frage: Zum wievielten Male findet die Rheinland-Pfalz-Ausstellung statt?

Bitte senden Sie uns
eine E-Mail an
verlosungen@dermainzer.net
Stichwort: RLP-Ausstellung
Einsendeschluss: 10.3.2016

Werbung

Kultur

Liedermacher, Roadmovie & Nabelschau

Klaus Hoffmann erzählt und singt, das Kabarett Distel piekst treffsicher in Achillesfersen, HG.Butzko stellt komplexe Zusammenhänge dar: Drei von vielen Highlights im unterhaus im März.


Distel
Distel

Klaus Hoffmann - eine Name, eine Stimme. Und die hat was zu sagen. Weil sie was erlebt hat. »Als wenn es gar nichts wär« - der Titel des aktuellen Programms aus Lied und Wort, mit dem der Barde und Poet am 3. und 4. März 2016 im unterhaus zu Gast ist, trügt. Denn wenn einer der bekanntesten deutschen Liedermacher ins Erzählen gerät, bleibt kein Auge trocken: Lieben und Leben, Freundschaften wie die zu Kollege Reinhard Mey, Suchen und Finden - die klingende Lesung ist eine Reise zu sich selbst, auf der Hoffmann gerne Gesellschaft hat.

Über die freut sich auch das Kabarett Distel, das am 7. und 8. März 2016 »Im Namen der Raute« spielt: ein kabarettistisches Roadmovie auf wenigen Bühnenquadratmetern. Eine Brautentführung auf der einen Seite, ein Gipfeltreffen auf der anderen - doch leider im gleichen Berliner Hotel! Klar, dass es hier drunter und drüber geht. Politik und Komödie verschwimmen im 137. Distel-Programm zu einem urkomischen Polit-Thriller mit Berliner Schnauze. Nach diesem rasanten Pointen-Parcours ist am 9. und 10. März 2016 Nabelschau angesagt: HG. Butzko, der Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts, unterzieht sich und sein Publikum einer »Super Vision«.

Rede und Gegenrede, Grundpfeiler der klassischen Diskussion, werden in der Politik zum quälenden Dauerscharmützel. Klar, dass HG. Butzko hier auch noch seinen Senf dazugeben will. Fragezeichen werden so lange verbogen, bis ein Ausrufezeichen draus wird - analytisch, knallhart und provozierend, aber immer brillant und komisch. | SoS

| SoS

Textquellen, Infos und Karten: www.unterhaus-mainz.de