Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
V E R L O S U N G !

RLP-Ausstellung DER MAINZER verlost
5x 2 Eintrittskarten zur
Rheinland-Pfalz-
Ausstellung
Vom 12. bis 20. März 2016
Beantworten Sie folgende Frage: Zum wievielten Male findet die Rheinland-Pfalz-Ausstellung statt?

Bitte senden Sie uns
eine E-Mail an
verlosungen@dermainzer.net
Stichwort: RLP-Ausstellung
Einsendeschluss: 10.3.2016

Werbung

Magazin

Atrium

Erneut ausgezeichnet


Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband hat das Atrium Hotel Mainz für sein Nachhaltigkeitsengagement gewürdigt.

»Es ist beispielhaft, wie sehr sich dieses Unternehmen immer wieder erfolgreich dem Wettbewerb stellt«, lobte Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte das mit zahlreichen Zer­tifikaten prämierte Hotel bei der Preisverleihung.

Mit dem neuen Siegel sei das Atrium das Hotel mit der besten Dehoga-Umweltauszeichnung in Mainz. »Ökologisch und gesellschaftlich verantwortliches Handeln ist für uns selbstverständlich«, so Hotelinhaber Dr. Becker.

Atrium Hotel Mainz - Dehoga Umweltcheck 2016 Personen v.l.n.r.: Rene Bischel (Verkauf Atrium) Christopher Sitte (Wirtschaftsdezernent) Karina Krauß (Leitung Tourismus Mainzplus) Gerhard Jordan (Dehoga-Vorsitzender) Natascha Frank (Marketing Atrium) Lutz Frey (Direktor Atrium) Christine Biesdorf (Empfangschefin Atrium)


Sparda-Bank Südwest

Mehr als 500.000 Mitglieder


503.396 Mitglieder zählte die Sparda-Bank Südwest eG zum 31.12.2015. »In einem herausfordernden Marktumfeld haben wir ein solides Ergebnis erreicht, konnten unser Eigenkapital weiter stärken, haben die für die Bank wichtigen Kennzahlen sogar übererfüllt und sind für zukünftige Anforderungen gut aufgestellt«, so der Vorstandsvorsitzende Hans-Jürgen Lüchtenborg.

Das gute Ergebnis wurde durch ein hohes Wachstum im Kundengeschäft erreicht, sowohl bei den Krediten als auch bei den Geldanlagen. »Baukredite sind nach wie vor der Renner«, so der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Michael Becky. Die Konsumkredite entwickelten sich ebenfalls gut.

Insgesamt hat die Sparda-Bank Südwest im vergangenen Jahr neue Kredite in Höhe von rund 1,2 Milliarden Euro zugesagt.

Für die Zukunft setzt die Sparda-Bank neben der Stärkung der persönlichen Beratung in den Filialen auf Investitionen in die Digitalisierung.



Cinestar

Das Tagebuch der Anne Frank


Anne Frank, ein jüdisches Mädchen, emigriert 1934 mit ihren Eltern und ihrer Schwester in die Niederlande, um sich der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entziehen.

Vater Otto (Ullrich Nöthen), Mutter Edith (Martina Gedeck) und die beiden Töchter hatten sich gerade eingelebt als die Niederlande von den Deutschen besetzt wurde. Wieder mussten sie um ihre Sicherheit bangen. Als Unterschlupf diente ihnen ein Hinterhaus in der Prinsengracht 263 - das heutige Anne-Frank-Haus. Trotz ständiger Angst wird Annes 13.Geburtstag ausgiebig gefeiert und als Geschenk erhält sie ein Tagebuch, dem sie fortan ihre Ängste, Träume und Erlebnisse anvertraut. So entstand das weltberühmte Tagebuch der Anne Frank.

Ab 3. März im Residenz/Prinzess Filmtheater



Bingen

Comedy Nights


Das Programm der Binger »Comedy Nights« bietet vom 14.-17. April 2016 Einiges. Zum Auftakt steht Peter Beck als »Begge Peder« mit den Stars der Frankenfastnacht Volker Heissmann und Martin Rassau in ihren Paraderollen als Waltraud und Mariechen auf der Bühne. Der Mainzer Comedian Sven Hieronymus trifft auf Matthias Jung aus Hüffelsheim. Mit dabei ist Hennes Bender, Träger des »Deutschen Comedypreises« und eine Art Kulturbotschafter der typischen Ruhrpott-Lebensart.

Infos + Tickets: www.bingen.de/comedynights



J. Neus - Pionier und Retter der Spätburgunder-Rebe

Kulturgeschichte der Rotweinstadt


Ingelheim steht wie kein anderer Ort in Rheinhessen für eine glorreiche Rotwein-Tradition. Aber wie kam diese Stadt zu ihrem besonderen Ruf für Rotweine, insbesondere für Spätburgunder? Der Mainzer Autor Dr. Matthias Dietz-Lenssen ist dieser Frage nachgegangen. Bei seinen Recherchen stieß er auf das 1881 von Josef Neus gegründete Weingut.

J. Neus widmete sich vor allem der Spätburgunder-Rebe. Er rettete die Sorte sogar vor dem Aussterben, als die Weinlagen der Region im Jahre 1906 von aggressiven Schädlingen bedroht wurden. Das Buch gibt anhand des Weinguts Neus Einblicke in die bemerkenswerte Kulturgeschichte der Rotweinstadt Ingelheim und in die Geschichte der Familie Schmitz, die das Weingut 2013 übernahm.



Küppers Immobilien

Chor-Konzert für KidiCare


Am 20. März 2016 singen die Chöre »MGV 1880-86 Hahnheim« und »Sound of Joy« gemeinsam mit der Pastorin und Gospelsängerin Maxine Howard (Hauptact) für die kleinen Patienten der Johanniter. Das Benefiz-Chor-Konzert in der Gemeindehalle in Hahnheim, wird mit Unterstützung von »Küppers Immobilien« veranstaltet. Der gesamte Erlös kommt KidiCare - der ambulanten Kinderkrankenpflege der Johanniter zugute.

Infos: 20.03.16, 17 Uhr, Eintritt
9 Euro (Erwachsene), Kinder und Schüler 2 Euro (nur Abendkasse), Vorverkaufsstellen: Blumen Alexander, Untere Hauptstraße 32, Hahnheim, Tel. 06737 715924 oder per Mail unter: inga.kaufmann@johanniter.de.


Mainzer Volksbank

Überzeugt mit stabilem Wachstum


Das Jahr 2015 war für die MVB erneut ein erfolgreiches. Die MVB zeigt einmal mehr, dass sie ein verlässlicher Partner in allen finanziellen Angelegenheiten in Rheinhessen ist. Die Bilanzsumme stieg um 2,3 Prozent auf knapp 5,7 Milliarden Euro - auch aufgrund eines starken Wachstums im Kreditgeschäft (Plus 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr).

Aber auch die Summe angelegter Gelder stieg um 4,2 Prozent - und das trotz anhaltend niedriger Zinsen und stetig wachsender Konkurrenz. Der Zinsüberschuss belief sich auf 109,3 Mio. Euro und stieg damit im vergangenen Jahr um 7,1 Prozent zum Vorjahr. Beim Provisionsüberschuss konnte die Mainzer Volksbank ein Plus von 3,8 Prozent, auf stolze 34,55 Mio. Euro erreichen. Das Betriebsergebnis vor Bewertung stieg um 8,5 Prozent auf 52,5 Mio. Euro.



Mainzer Weinsenat

Präsidententreffen im Weinberg


Wenn Präsidenten sich treffen lacht der Himmel. Mitten im kühlen und nassen Februar riss der Himmel auf und erfreute die Gesellschaft auf dem Mainzer Prominentenweinberg mit wärmenden Strahlen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer lobte die charmante Idee, in so naheliegender Weise für den Wein und die deutsche Weinhauptstadt Mainz zu werben. Mit großer Freude und trotz des Wahlkampfs pflanzte die SPD-Politikerin ihre Spätburgunderrebe.

IHK-Präsident Dr. Engelbert Günster kam gerne zur Pflanzung seiner Rebe und erläuterte seine Beziehung zum Wein. Beide erhielten ihre Urkunden und sind nun Mitglieder des Mainzer Weinsenats, deren Abordnung die Zeremonie wohlwollend begleitete. Laut Urkundentext müssen sich die beiden Präsidenten immerwährend für den Mainzer Prominentenweinberg und den Rheinhessenwein einsetzen.

Da haben sie ab jetzt selbst beim Trinken einen Auftrag auszuführen. Prost.



Rheinhessen + Mainz

Top-Wein-Ereignis


Die Mainzer Rheingoldhalle bietet den passenden Rahmen für das Top-Wein-Event anlässlich des Jubiläums »200 Jahre Rheinhessen«: Am 30. September 2016 findet hier die Wahl der Deutschen Weinkönigin statt. Knapp 2.000 Plätze stehen zur Verfügung, auch der Vorentscheid findet am 24. September 2016 in der Rheingoldhalle statt. Der Vorentscheid startet um 15:45 Uhr, ist im Livestream auf SWR.de/weinkoenigin zu sehen und wird am 25. September im SWR Fernsehen gezeigt. Das große Finale beginnt am 30. September um 19:30 Uhr, ab 20.15 Uhr überträgt das SWR Fernsehen live. Neben der Teilnahme an der TV Live-Show sind ein exklusives Buffet und Getränke inklusive.

Tickets: Vorentscheid 59,- € zzgl. VVK- Gebühren, Finale: 69,- € zzgl. VVK-Gebühren, Tel.: 06131 242 888, www.mainz-tourismus.com oder www.deutsche-weinkoenigin.de