Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
V E R L O S U N G !

RLP-Ausstellung DER MAINZER verlost
5x 2 Eintrittskarten zur
Rheinland-Pfalz-
Ausstellung
Vom 12. bis 20. März 2016
Beantworten Sie folgende Frage: Zum wievielten Male findet die Rheinland-Pfalz-Ausstellung statt?

Bitte senden Sie uns
eine E-Mail an
verlosungen@dermainzer.net
Stichwort: RLP-Ausstellung
Einsendeschluss: 10.3.2016

Werbung

Kultur

25 Jahre: Das wird gefeiert!

Im März und im April 2016 feiert der Frankfurter Hof das 25jährige Jubiläum seiner Wiedereröffnung mit ganz besonderen Künstlerinnen und Künstlern.


Aziza Mustafa Zadeh, Hans Liberg, Hans Liberg
v.l.: Aziza Mustafa Zadeh, Hans Liberg, Noa

Die Programmmacher um Ludwig Jantzer, den »Chef« des Frankfurter Hof, wollen mit ihrem Programm möglichst viele Fans beglücken. Also wird den ganzen März hindurch »gefeiert« und weil es so schön ist im April ebenfalls. Was bedeutet, Künstler, die das hiesige Publikum sehr mag und die den Frankfurter Hof als Auftrittsort lieben, begegnen sich erneut.

Darunter eine Frau, deren Karriere im Frankfurter Hof begann: Aziza Mustafa Zadeh. Am 10.3.2016 um 20 Uhr bespielt die Sängerin und Pianistin die ihr seit 25 Jahren vertraute Bühne. Aziza wird ihre Solokompositionen im Trio mit Ralf Cetto (b) und Simon Zimbardo (dr) darbieten, Meisterwerke aus den CDs «Always«, Dance Of Fire«, «Inspiration« sowie «Contrasts I und Contrasts II« werden neu interpretiert. Aber auch bislang unveröffentlichte Kompositionen und Highlights des aktuellen Opera-Jazz-Programms erhalten in der Triofassung mit Schlagzeug und Bass eine frische, faszinierende Gestalt.

Ebenfalls ein sehr gerne gesehener Gast und ein Ausnahmekünstler dazu ist der Musikkabarettist Hans Liberg, der dem Frankfurter Hof gleich zwei Tage hintereinander seine Jubiläums-Grüße auf die Bühne stellt, am 5. März um 20 Uhr und am 6. März um 19 Uhr. Attacca lautet sein Programm mit E- und U-Musik, er präsentiert seine »Kunstsammlung« und vor allem fehlt ein virtuoses Solo auf einem 4 m langen Alphorn nicht.

Die israelische Sängerin und Liedermacherin Noa ist am 12. März um 20 Uhr zu Gast und bringt ihren langjährigen musikalischen Partner Gil Dor mit um gemeinsam das neueste Album »Love Medicine« vorzustellen. Noa hat eine große Anzahl Lieder auch in Sprachen wie Thai, Hindi, und natürlich hebräisch und arabisch eingespielt, ihr Repertoire umfasst Stile wie Pop Rock, Blues, R&B, Country, Country Western, Folk, Yemenite und Italian folk.

| SoS

Textquellen, Infos und Karten: www.frankfurter-hof-mainz.de