Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
V E R L O S U N G !

RLP-Ausstellung DER MAINZER verlost
5x 2 Eintrittskarten zur
Rheinland-Pfalz-
Ausstellung
Vom 12. bis 20. März 2016
Bitte senden Sie uns
eine E-Mail an
verlosungen@dermainzer.net
Stichwort: RLP-Ausstellung
Einsendeschluss: 1.3.2016

Werbung

IMMOBILIEN & FINANZIERUNG

Mainz baut

Der Immobilienmarkt wächst weiter


Rund 6.500 neue Wohnungen sollen, so der Wille der Stadtspitze, bis 2020 zusätzlich auf den Markt gebracht werden. Die Nachfrage steigt immer noch: Mainz ist beliebt und begehrt - bei Studierenden ebenso wie bei jungen Familien. Und auch älteren Bewohnern bietet sie zahlreiche Vorteile.

Ein großes Modell im Rathaus zeigt anschaulich, wo die Neubaupläne zurzeit umgesetzt werden. Zu den größten Entwicklungsgebieten zählen dabei der Zollhafen in der Neustadt, die Gonsbachterrassen im gleichnamigen Stadtteil sowie das Heiligkreuz-Areal in Weisenau.

Dabei wird deutlich, dass die Verantwortlichen auf Nachverdichtung setzen und die übrig gebliebenen Grünbereiche von Mainz weiter unberührt lassen wollen: Es wird zu keiner weiteren Versiegelung von Böden kommen, und die benötigten Verkehrswege sowie Versorgungs- und Kanalisationsnetze sind weitgehend schon vorhanden.


Fischer+Co: »In Kürze Neubauvorhaben realisieren«

Frank Röhr, Geschäftsführer von Fischer+Co
Frank Röhr, Geschäftsführer von Fischer+Co

»Die Entwicklung des Mainzer Immobilienmarktes sehen wir sehr positiv. Dringend notwendige Wohnquartiere entstehen, worauf sich nicht nur die Mainzer freuen können. Wir gewinnen viele Neubürger für unsere Stadt. Wir als privates Wohnungsbauunternehmen werden in Kürze Neubauvorhaben realisieren, auf die alle sehr gespannt sein können.

Allen voran werden wir dieses Jahr den Neubau der »Residenzpassage« präsentieren. Eine schicke neue Passage sowie komfortable ca. 30 Eigentumswohnungen sind in Planung. Weitere ca. 160 Stadtwohnungen werden wir dieses Jahr in der beliebten Mainzer Neu- sowie Oberstadt anbieten können. Auch das Mainzer Umland erfreut sich immer größerer Beliebtheit, sodass wir in Zornheim, Wackernheim und Budenheim Wohnungen sowie Häuser geplant haben.

Fischer+Co. Bauträger seit 1960 steht für Qualität, attraktive Architektur und ausgesuchten Wohnlagen. Schon heute können wir Ihnen auch im Hinblick auf die Jahre 2017 und 2018 verkünden, dass wir in außergewöhnlichen Mainzer Wohnlagen Eigentumswohnungen anbieten können - Wasserblick inklusive... Die Grundlagen sind mit dem Erwerb der Grundstücke bereits geschaffen.«

www.fischerco.de


Sparda-Bank: »Finanzierung muss passen«

Stefan Keitsch, Sparda Bank
Stefan Keitsch, Vertriebs­partner­betreuer, Mainz

»Die Baufinanzierung muss zu den Lebensträumen meiner Kunden passen. Bei ständig steigenden Mieten lassen sich gerade auch junge Menschen den Kauf einer Immobilie durchrechnen. Das lohnt sich, denn jede Finanzierung lässt sich an die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dabei sind Zinsfestschreibungen für die gesamte Laufzeit möglich. Das bringt maximale Sicherheit. In Zeiten mit niedrigen Zinsen für Einlagen und Kredite sind Investitionen in die eigenen Wände hier in Rheinhessen sehr gefragt. Dabei machen Renovierungs- und Modernisierungsfinanzierungen mittlerweile 50 Prozent der Anfragen aus, da die Förderbedingungen für energetische Maßnahmen besonders gut sind. Bei jeder privaten Finanzierung ist es sinnvoll, Eigenkapital mit einzubringen. Es gibt aber auch die Möglichkeit der 100 Prozent Finanzierung. Ich vereinbare gerne einen Termin und wir rechnen die Finanzierung für Ihre Wunschimmobilie durch.«

www.sparda-sw.de


emag GmbH Mainz: »Schwarmstadt Mainz«

Martin Dörnemann, emag GmbH Mainz
Martin Dörnemann, Geschäftsführer emag GmbH Mainz

Die starke und anhaltende Nachfrage der letzten Jahre insbesondere nach Wohnimmobilien in Mainz resultiert wesentlich aus der Attraktivität der Landeshauptstadt als bevorzugter Wohnort im Rhein-Main-Gebiet. Der Zuzug neuer Bürger nach Mainz wird aus unserer Wahrnehmung auch im Jahre 2016 ungebrochen anhalten, weil immer mehr Menschen da hinziehen möchten, wo sie sich die beste Infrastruktur und die besten Chancen sichern können. Mainz gilt zu Recht als eine der attraktivsten Städte in Deutschland. Mainz bleibt eine wachsende sogenannte »Schwarmstadt«.

Weiter wird die Nachfrage auch im Jahr 2016 gestärkt durch die außergewöhnlichen Rahmenbedingungen mit den historisch niedrigen Zinsen bei Baufinanzierungen. Trotz gestiegener Preise bleibt die monatliche Belastung für den Kauf einer eigenen Wohnimmobilie oft niedriger als die entsprechende Miete.

Schließlich entdecken - durchaus auch institutionelle - Kapitalanleger Wohnimmobilien in Mainz als Zukunftsmarkt.

Unser Unternehmen investiert auch deshalb gerne in Mainz; wir entwickeln mehrere Projekte und wollen damit ein zusätzliches Angebot für Familien, aber auch für Singles und Paare schaffen.

www.emag-immobilien.de


Neubauprojekt am Volkspark Wohnen in Volksparknähe

Helle 3- bis 5-Zimmer-Eigentumswohnungen

  • Mit Garten, Loggia oder Dachterrasse
  • 2017 bezugsfertig, Erdwärme, KfW70
  • Verkaufsausstellung mit Kindererlebniswelt

Rohbaubesichtigung: 14. und 28. Februar, 14 Uhr
Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 19 ("Blauer Heinrich"), Mainz
Infos: Tel. 06131 9520160, www.gartenquartier-mainz.de


Zum Beispiel: Zollhafen

»Mainz von seiner schönsten Seite« - so präsentieren Stadtwerke-Vorstand Detlev Höhne und sein Partner, die CA Immo Deutschland GmbH, ihr Projekt Zollhafen - ein 80.000 qm große Hafenbecken, umfasst von einer urbanen Mischung aus individuell gestaltbaren Stadthäusern, Eigentumswohnungen und modernen Büroimmobilien.

Stets betont wird bei diesem Projekt der Willen aller Beteiligten zur Nachhaltigkeit.

Hier hat man die Chance ergriffen, die Spuren der früheren, industriellen Nutzung auszugleichen. Die Flächen dieser wertvollen innerstädtischen Ressource werden nachhaltig recycelt. Für die ökologische Bilanz bedeutet das, so die Zollhafen Mainz GmbH & Co. KG:

  • erhöhter Grünflächenanteil von 0,4 Hektar auf 1,6 Hektar mit weiterem Entwicklungspotenzial
  • 4,5 Hektar neue Dachflächen mit Dachbegrünung
  • Vermeidung von Immissionen durch Verwendung von Fernwärme sowie
  • Entsiegelung von zusätzlich 1,2 Hektar Bodenfläche

http://zollhafen-mainz.de

| Mdl