Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
V E R L O S U N G !

RLP-Ausstellung DER MAINZER verlost
5x 2 Eintrittskarten zur
Rheinland-Pfalz-
Ausstellung
Vom 12. bis 20. März 2016
Bitte senden Sie uns
eine E-Mail an
verlosungen@dermainzer.net
Stichwort: RLP-Ausstellung
Einsendeschluss: 1.3.2016

Werbung

Coaching & Ausbildung

BIM Logo

60 Unternehmen präsentieren sich mit Ausbildungsangeboten

Grußwort zur Berufsinformationsmesse BIM Bingen von IHK-Vizepräsident Karl-Wilhelm Faber


Die Berufsinformationsmesse BIM Bingen hat schon Tradition: Die Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen organisiert gemeinsam mit ihren Partnern jährlich eine der wichtigsten Kontaktplattformen für Ausbildungsunternehmen, Schüler und Eltern. Mit der Messe in Bingen bietet die IHK für Rheinhessen für den nördlichen Landkreis Mainz-Bingen ein breit gefächertes Angebot für junge Menschen vor der Berufswahl.

Seit Ende der 90er Jahre hatte aufgrund geburtenstarker Jahrgänge eine anwachsende Zahl junger Rheinhessen die Schulen verlassen und auf dem Arbeitsmarkt nach einer Lehrstelle gesucht. Bewarben sich 1997 nur 37.400 Schüler in Rheinland-Pfalz auf dem Lehrstellenmarkt, kämpften 2007 bereits 47.519 Schulabgänger um die Ausbildungsstellen - ein Zuwachs um mehr als ein Viertel binnen nur zehn Jahren!

Dieser Trend hat sich längst umgekehrt. Schon jetzt finden immer mehr Unternehmen keine geeigneten Auszubildenden mehr. So waren zum Ende des Ausbildungsjahres 2013 bei den Agenturen für Arbeit in Rheinhessen 190 Ausbildungsplätze als "nicht besetzt" gemeldet; 2014 waren es 161 unbesetzte Ausbildungsplätze und in 2015 wurden 312 offene Stellen bilanziert. Und der Bewerbermangel wird noch steigen.

Karl-Wilhelm Faber
IHK-Vizepräsident Karl-Wilhelm Faber

Der Messebesuch lohnt sich!

Die Unternehmen und die ausbildungsfördernden Institutionen haben sich mit verändertem Ausbildungsmarketing auf den demografischen Wandel eingestellt. Die Betriebe bemühen sich mit besonderem Einsatz um geeignete Auszubildende. Denn die Unternehmerinnen und Unternehmer wissen: Wer sich einen guten Namen als Ausbildungsbetrieb macht, hat auch in Zukunft viele Vorteile bei der Nachwuchsgewinnung. Gerne nutzen die Betriebe deshalb Gelegenheiten wie die Messe in Bingen, um sich den Jugendlichen als attraktive Ausbilder und als Anbieter von Fortbildungen zu präsentieren. Umso mehr lohnt sich der Messebesuch für Schülerinnen und Schüler, die ihre beruflichen Perspektiven ausloten wollen.

Die Industrie- und Handelskammer sieht in der Berufsinformationsmesse Bingen einen Markt der Chancen. Jugendliche vor der Berufswahl - und deren Eltern als wichtigste Berater - haben die Gelegenheit, ihre Befähigungen im direkten Austausch mit den Praktikern ausden Betrieben zu erörtern.

BIM Bingen am 13. Februar von 9 bis 15 Uhr in der Berufsbildenden Schule Bingen

Ausbildungsangebote der Stadtwerke Mainz AG

Die Stadtwerke Mainz AG sorgt mit ihren Tochter- und Beteiligungsunternehmen für eine verbrauchsnahe und umweltgerechte Stromproduktion, für funktionierende Strom-, Gas-, Trinkwasser- und Fernwärmenetze und für ein bezahlbares Bus- und Straßenbahnangebot in Mainz.

Die Unternehmensgruppe Stadtwerke Mainz AG zählt zu den großen Ausbildungsbetrieben in Mainz und hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Frauen und Männer in den verschiedensten Berufen so auszubilden, dass sie kommende Herausforderungen und Anforderungen souverän meistern können.

Ab Herbst 2016 werden 81 Azubis bei den Stadtwerken Mainz und der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG ausgebildet. Bei den Stadtwerken dreht sich dabei alles um die Berufe Anlagenmechaniker/in, Elektroniker/in für Betriebstechnik und Industriekaufmann/frau, bei KMW werden die Ausbildungsberufe zum Elektroniker/ in für Automatisierungstechnik, zum Elektroniker/in für Betriebstechnik, zum Industriekaufmann/frau und zum Industriemechaniker/in angeboten.

Bei der Mainzer Verkehrsgesellschaft werden ebenfalls Nachwuchskräfte als Elektroniker, Mechatroniker, KFZ-Mechatroniker oder Berufskraftfahrer gesucht. Wer sich für eine Ausbildung im folgenden Jahr 2017 interessiert, der sollte sich bereits jetzt bewerben.

Infos unter www.stadtwerke-mainz-netze.de/ausbildung oder www.mvg-mainz.de