Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
V E R L O S U N G !

DER MAINZER verlost
2x 2 Karten für die
1. Prunk-Fremden-
Sitzung des MCV
am 16. Januar 2016

Bitte senden Sie uns
eine E-Mail an
verlosungen@dermainzer.net
Stichwort: Helau!
Einsendeschluss: 7.1.2016

Mehr Informationen hierzu finden Sie auf der Seite Fastnacht

Werbung

GESUNDHEIT

Gesundheitswegweiser für Mainz neu aufgelegt



Dr. med. Christian Moerchel

Der Gesundheitswegweiser für Mainz ist neu aufgelegt worden. Das Magazin informiert in kompakter Form über das vielfältige Angebot im Gesundheitswesen der STADT MAINZ. Gleichzeitig ist es eine Imagebroschüre, die zum hohen Ansehen der Stadt Mainz als leistungsfähiger Standort der Gesundheitswirtschaft beiträgt.

Die Broschüre liegt in städtischen Einrichtungen und Ortsverwaltungen aus, außerdem ist sie in Apotheken, Arztpraxen und Krankenhäusern zu finden.

Dazu hat »Der Mainzer« mit dem Initiator des Magazins und der Rathausgespräche, Dr. med. Christian Moerchel, Facharzt für Allgemeinmedizin und Stadtrat aus Mainz-Mombach, gesprochen.

Wie sind Sie auf die Idee der Rathausgespräche gekommen?

Dr. Moerchel: »In der täglichen ärztlichen Praxis ist die Idee gewachsen, Meinungsträger im Gesundheitswesen zusammenführen, um Lösungsansätze für die aktuellen Probleme im Spannungsfeld Gesundheit zu finden. Wir wollen einen neutralen Rahmen für Gespräche, Diskussionen und Round-Table-Runden schaffen. Seit 2005 veranstaltet das Büro Rathausgespräche bundesweit Diskussionsforen mit Multiplikatoren im Bereich des Gesundheitsmarktes in allen Landeshauptstädten. Mit dem Magazin ergänzt das Büro Rathausgespräche das Informationsangebot für die Bürger der Landeshauptstadt.«

Gesundheitswegweiser für Mainz

Was bietet das Magazin dem Leser, der Leserin?

Dr. Moerchel: »Inhaltlich haben wir Themen aufgegriffen, die heute aktuell sind. Die Information über das vielfältige Angebot zur gesundheitlichen Versorgung der Bürger war uns besonders wichtig. Beispiele sind die Universitätsmedizin und das Katholische Klinikum mit ihren hohen medizinischen Leistungen.«

Welchen Nutzen haben die Leserin und der Leser?

Dr. Moerchel: »Sie bekommen kostenlos ein Magazin in die Hand, das eine große Zahl an Adressen von Ärzten und Apotheken, Selbsthilfegruppen und Reha-Einrichtungen enthält. Der Leser kann Anregungen finden, sich gesund zu erhalten und erfährt, wo ihm Hilfe bei gesundheitlichen Problemen oder Beschwerden angeboten wird. Das Magazin ist ein anspruchsvolles und leicht lesbares Kompendium über die Gesundheitslandschaft in Mainz mit hohem Nutzwert.«