Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Media-Markt-Quiz

Fragen beantworten
und gewinnen beim
Media-Markt-Quiz!
Jeden Monat können Sie mit dem MAINZER attraktive Media-Markt-Gutscheine im Wert von 100, 50 oder 30 Euro gewinnen, indem Sie die Quiz-Fragen richtig beantworten. Dabei hilft Ihnen die aktuelle Media-Markt-Anzeige aus dem aktuellen Heft.
Media-Markt-Anzeige
Mehr Informationen hierzu finden Sie auf der Seite >>> Media-Markt-Quiz

Werbung

Weinsenat

Auf höchstem Niveau

Die große rheinhessische Weinprobe des MAINZER Restaurant- und Weinführers wird getoppt mit der darin eingebettete Verkostung der Königsdisziplinen »Riesling trocken« und »Spätburgunder trocken« durch den Mainzer Weinsenat.


genauere Bilderklärung für Blinde
von hinten links: Heinz-Peter Schamp, Vorstand Weinsenat, Stefan Raddeck, Jens Bettenheimer, Simon Müller-Oswald, Franz Ringhoffer, Vorsitzender Mainzer Weinsenat, Stefan Benner, Otto Schätzel, Ehrenmitglied des Mainzer Weinsenats, Christian Spiess, Christine Pfeffer, Prof. Heinz Decker, Vorsitzender Mainzer Weinsenat.

Die Ehrung der Sieger des Wettbewerbs, der unter Leitung und Aufsicht des Weinjournalisten Rudolf Knoll steht, fand bei Sternekoch Dirk Maus auf dem Sandhof in Heidesheim Anfang November statt.

In der Kategorie Riesling trocken gewann mit dem »2014 Bechtheimer Geyersberg« das Weingut Spiess aus Bechtheim. Auf dem zweiten Platz folgte der Vorjahressieger, das Weingut Raddeck aus Nierstein, mit dem »2014 Niersteiner Pettenthal Edition S«. Die weiteren Platzierungen in der Kategorie Riesling trocken sind: 3. Platz: »2014 Niersteiner Pettenthal« vom Weingut Georg Gustav Huff, Nierstein, 4. Platz: »2014 Großes Gewächs VDP« vom Weingut Schloss Westerhaus, Ingelheim.

In der Kategorie Spätburgunder errang der Vorjahressieger, Simon Müller-Oswald aus Wahlheim erneut den ersten Platz mit einem« 2013 Wahlheimer Schelmen«. Diese Platzierung ist insofern eine Sensation, als zum ersten Mal ein Winzer zwei Jahre in Folge in derselben Kategorie den ersten Platz erreichte.

Den zweiten Platz errang mit dem »2013 Sonnenhang« das Weingut Bettenheimer aus Ingelheim. Der dritte Platz ging an das Weingut Raddeck, Nierstein mit dem »2012 Edition 2 Hügel«, gefolgt von Klaus Gres, Appenheim, mit dem »2012 Appenheimer Eselspfad S«.

Ökonomierat Otto Schätzel wurde an diesem Abend als Ehrenmitglied in den Mainzer Weinsenat aufgenommen und war sichtlich bewegt, als er den jungen Winzern bei der Preisverleihung lauschte: »Junge, moderne, gebildete Menschen, die eloquent und souverän ihre Philosophie des Weinmachens erläuterten.« Begeistert zeigte sich der Leiter der beiden Weinbauschulen des Dienstleistungszentrum Rheinhessen Nahe Hunsrück (DLR RNH) in Oppenheim von der gesamten Veranstaltung des Mainzer Weinsenats: »So habe ich mir das immer gewünscht. Auf höchstem Niveau - trotzdem nicht abgehoben, immer bescheiden und bodenständig. Wir sind in Rheinhessen auf einem sehr guten Weg.«

| WHO/SoS

Die Ergebnisse der Wettbewerbe finden Sie im »Restaurant- und Weinführer Rheinhessen 2016«, für 14,90 € im Buchhandel erhältlich.