Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Media-Markt-Quiz

Fragen beantworten
und gewinnen beim
Media-Markt-Quiz!
Jeden Monat können Sie mit dem MAINZER attraktive Media-Markt-Gutscheine im Wert von 100, 50 oder 30 Euro gewinnen, indem Sie die Quiz-Fragen richtig beantworten. Dabei hilft Ihnen die aktuelle Media-Markt-Anzeige aus dem aktuellen Heft.
Media-Markt-Anzeige
Mehr Informationen hierzu finden Sie auf der Seite >>> Media-Markt-Quiz

Werbung

Campus

Sterben, Tod & Trauer

Die MAINZER UNIVERSITÄTSGESPRÄCHE, eine interdisziplinäre Kolloquienreihe des Studium generale, widmen sich im Wintersemester 2015/16 dem Thema »Tod und Sterben«.


Mombacher Waldfriedhof Die Unausweichlichkeit des eigenen Todes ist für viele Menschen Quelle von metaphysischer Angst, diffusem Unbehagen oder ernster Sorge um Angehörige. In der Gegenwart wird der Themenkomplex dagegen oft aus Alltag und Bewusstsein der Menschen verdrängt. Zugleich fordern mehr wissenschaftliche Erkenntnisse über Sterben und Tod, neue technische Möglichkeiten am Lebensende, die Pluralisierung von Lebensentwürfen und die Ablösung von Konventionen und Traditionen auch im Bereich des Umgangs mit Trauer und Tod zum Nachdenken auf.

Geänderte rechtliche Regelungen für umstrittene Praktiken wie etwa die Suizidbeihilfe, der steigende Bedarf an Geronto- und Palliativmedizin in einer alternden Gesellschaft, der Umgang mit toten Körpern in Kunst und Wissenschaft erfordern neue Antworten.

Die interdisziplinäre Vortragsreihe thematisiert diese Entwicklungen aus der Sicht von Biologie und Medizin, Soziologie und Psychologie sowie von Philosophie, Religions- und Kulturwissenschaft und diskutiert ethische, rechtliche und praktische Fragen des Lebensendes.

Die Termine im Dezember 2015:

02.12.2015, 18:15 Uhr
Wie Religionen den Tod deuten: Impulse auch für mein Sterben? Referentin: Prof. Dr. Birgit Heller, Institut für Religionswissenschaft, Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Wien, Österreich

09.12.2015, 18.15 Uhr
Nicht jeder trauert anders, aber jeder trauert verschieden. Kulturgeschichtliche und kulturelle Aspekte der Trauer. Referent: Prof. Dr. Reiner Sörries, Fachbereich Theologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

16.12.2015, 18.15 Uhr
Vom Tod zum Lebensende. Über Sterbepolitik. Referentin: Prof. Dr. Petra Gehring, Institut für Philosophie, Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften, Technische Universität Darmstadt.

| SoS

Textgrundlagen und Infos:
www.universitaet-im-rathaus.uni-mainz.de

Alle Veranstaltungen finden im Hörsaal N1, Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude (Muschel) der Mainzer Universität statt.