Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Media-Markt-Quiz

Fragen beantworten
und gewinnen beim
Media-Markt-Quiz!
Jeden Monat können Sie mit dem MAINZER attraktive Media-Markt-Gutscheine im Wert von 100, 50 oder 30 Euro gewinnen, indem Sie die Quiz-Fragen richtig beantworten. Dabei hilft Ihnen die aktuelle Media-Markt-Anzeige aus dem aktuellen Heft.
Media-Markt-Anzeige
Mehr Informationen hierzu finden Sie auf der Seite >>> Media-Markt-Quiz

Werbung

Mantelsonntag

MM: Der Mainzer Mantelsonntag

Am 25. Oktober 2015 von 13 bis 18 Uhr öffnen die Mainzer Geschäfte. Im Angebot: Mäntel - und noch viel mehr.


Plakat Mantelsonntag

Er ist fester Bestandteil im Mainzer Einkaufskalender, der Mantelsonntag, dessen Bezeichnung schon viele Jahre nicht mehr ganz zutrifft, der für Jung und Alt aber ein Signal ist: Der Sommer ist passé, für die kältere Jahreszeit ist die passende Ausstattung angesagt.

Das fängt bei Mänteln an, die in der Garderobe von Mann und Frau (fast) jeden Alters eine wichtige Rolle spielen.

Immer wieder verführerisch, die Vielfalt an Materialien und Schnitten: Wolle und Leder, Daunen und Cashmere, Strick- und Blazermäntel, Trenchcoat und Oversize oder in diesem Jahr ein besonders damenhafter Hingucker, der Hüllenmantel. Er wirkt elegant wie ein Blazer, mit lockerer und weiter Schnittform, mancher ist dezent zweifarbig gemustert, mit auffallenden Revers und Seitentaschen: Die ideale Umhüllung für die kalte Jahreszeit, aber mitnichten die einzige Annehmlichkeit, die Mainzer Fachgeschäfte und Kaufhäuser für die Kundschaft (nicht nur am Mantelsonntag) bereithalten.

Äpfel und Gepäckbus

Dazu gehört auch die Möglichkeit, Einkäufe am 25.10.2015 bis 18 Uhr zwischenzulagern: an der Bushaltestelle Höfchen im Gepäckbus der Mainzer Werbegemeinschaft. Die sorgt übrigens für die Organisation aller verkaufsoffenen Sonntage und am Mantelsonntag für die kostenlose Verteilung von Äpfeln an die Besucher.

Schlendern und Entspannen

Von der Altstadt über Dom-, Gutenberg- und Schillerplatz bis zur Gaustraße, vom Flachsmarkt über die Römerpassage bis zum Neubrunnenplatz und in die Neustadt hinein: die Mainzer Einkaufsquartiere wollen entdeckt, ein jedes mit seiner Angebotsvielfalt wertgeschätzt werden. Immer wieder einen Besuch wert ist zudem der Burgundermarkt auf dem Gutenbergplatz.

Noch mehr genießen lassen sich diese Erkundungstouren am Mantelsonntag durch die Bereitschaft der MVG, die Busse statt über die »Lu« über GroßeBleiche und Schusterstraße zu leiten. Gleichzeitig werden einige Linien verstärkt, Möbel Martin mit der Linie 76 angefahren und das »Mainz-trifft-sich-Ticket« ist ideal für die Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn.

| SoS