Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Jubiläums-Quiz

Gewinnen Sie mit dem
Jubiläums-MAINZER!
25 Jahre und
300 Ausgaben!


DER MAINZER feiert und Sie können, Dank der Unterstützung der MAINZER-Kunden, gewinnen, in dem Sie eine einzige Frage richtig beantworten:

Wie heißt der Mann auf dem allerersten Titelbild des MAINZERs? DER MAINZER Erstausgabe Mehr Informationen hierzu finden Sie auf der Seite >>> Jubiläums-Gewinnspiel

Werbung

TITEL - JUBILÄUM

Mainzer Culinarium Kulinarische Höhenflüge

1994 schlug DER MAINZER mit dem »Mainzer Culinarium« ein neues Kapitel zur Förderung der Kochkunst in der Domstadt auf. Zuerst intern, also in den Kreisen derer, von denen anzunehmen war, dass sie wissen, wie gutes Essen schmeckt, organisierte das Culinarium-Team unvergessliche Geschmacks-Erlebnisse.


"25 Jahre »Der Mainzer«, das nennt man etabliert! 90 Jahre »Der Kinder­laden«, das nennt man jung! Gratulation zu diesem Jubiläumsanlass, das hätten wir nicht gedacht. Wie auch bei unserem Geschäft, so entwickelt man sich immer mehr und besser - das ist schön anzusehen und es macht Spaß, diese Qualität mit unserem Engagement ebenfalls begleiten zu dürfen. Weiter so! Wir feiern mit Ihnen - denn was wäre Mainz ohne »Der Mainzer« und ohne »Der Kinderladen« WIRTH?!"

Friedrich Demmler
A&E WIRTH »Der Kinderladen« MAINZ

Mit der Wiedereröffnung der Theodor-Heuss-Brücke 1995 trat das »Mainzer Culiarium« erstmals öffentlich an, um zu demonstrieren, dass gutes Essen Allgemeingut zu sein hat und dem Allgemeinwohl gut bekommt.

Im MAINZER Nr. 57, Juni 1995, steht unter dem Titel »Mainzer Culinarium auf dem Brückenfest«: »Gleich neben dem Hilton am Rheinufer, vor den steinernen Kurfürsten, entsteht ein großer sechseckiger Zeltbau. In dessen Enden hat sich jeweils ein Gastronom niedergelassen und bietet Variationen zu einem Thema an: Nudeln, Fleisch, Kartoffeln, Fisch, Spargel, Dessert. Zwischen den Gastronomen stehen Winzer und bieten jeweils zu den Speisen ausgesuchte und vorgekostete Weine an. Als Höhepunkt werden zwei Sekte unter dem Etikett des MAINZER CULINARIUMS ... angeboten.«

Ein Jahr später, im Mai 1996, startete der Kultursommer Rheinland-Pfalz mit dem gastronomischen Höhenflug des Mainzer Culinariums auf dem Rathausplatz. Zur Johannisnacht 1997 bauten die Culinariums-Mitglieder erstmals ihre Pavillonlandschaft am Rheinufer zwischen Fischtorplatz und Weintorstraße auf. Seither bereichern Mainzer und rheinhessische Spitzengastronomen und Spitzenwinzer das Volksfest Johannisnacht mit ausgezeichneten, Vorort frisch zubereiteten Speisen und herausragenden Weinen.

| SoS