Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
MVG-Quiz

Gewinnen Sie einen
MVG-Thermobecher:
Elektrische Straßenbahn
in Mainz


Beantworten Sie
die Frage der MVG richtig
und gewinnen Sie einen MVG-Thermobecher:

Seit wie vielen Jahren fahren elektrische Straßenbahnen
durch Mainz?

111 Jahre Elektrische Mehr Informationen hierzu finden Sie in dem MVG-Special

Werbung

NACHGEFRAGT

Brummi-Stelldichein

Nach wie vor ist die Schiersteiner Brücke für Fahrzeuge über 3,5 t gesperrt. Nach wie vor gilt auch auf der Theodor-Heuss-Brücke ein Fahrverbot für Fahrzeuge über 7,5 t.


Ausgenommen vom Fahrverbot sind Busse, auch private, Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge, Service-Fahrzeuge der Stadtwerke, Polizeifahrzeuge.

Dennoch sind viele Lastkraftwagen über 7,5 t auf der Theodor-Heuss-Brücke unterwegs. Wie es dazu kommt, erklärt der Mainzer Pressesprecher Ralf Peterhanwahr wie folgt:

Nach Gesprächen der Mainzer Dezernenten Sitte (Wirtschaft) und Eder (Verkehr) mit der IHK Rheinhessen und den in Mainz tätigen Unternehmen, die von der Sperrung der Schiersteiner Brücke für Fahrzeuge über 3,5 t besonders betroffen sind, wurden von der Mainzer Straßenverkehrsbehörde befristete Ausnahmegenehmigungen für diese Unternehmen erteilt.

U.a. erhielten die Firmen Köbig, Sachse, Meinhardt und Schöntag die Genehmigung, bis auf weiteres die Brücke in beiden Richtungen queren zu dürfen. Allerdings nicht für alle ihre Fahrzeuge, sondern »nur für den Teil der Flotte im absolut notwendigen Umfang«.

Die Fahrzeuge der Firma Frankenbach, die ihren Sitz auf der Wiesbadener Seite hat, dürfen bereits seit Jahren, Dank einer Ausnahmegenehmigung der Stadt Wiesbaden, die Theodor- Heuss-Brücke queren. Diese Ausnahmegenehmigung gilt auch für die Subunternehmer des Logistik-Unternehmens, die keine Wiesbadener oder Mainzer Kennzeichen haben.

Pressesprecher Peterhanwahr ergänzt, dass die Stadt nicht beurteilen könne, ob die Anzahl der LKW zugenommen hat, da die Stadt Mainz keine Zähleinrichtung vorhält oder solche Zählungen durchführt. Für entsprechende Kontrollen sei die Polizei zuständig, die solche Kontrollen auch in eigener Verantwortlichkeit durchführe.

Zur Kontroll-Zuständigkeit der Polizei, sagt Peter Metzdorf, Pressesprecher der Mainzer Polizei, die Mainzer Polizei sei mit ihrem 24-Stunden-Dienst an der Schiersteiner Brücke voll ausgelastet und habe bislang keine Veranlassung, auf der Theodor-Heuss-Brücke zu kontrollieren.

| SoS