Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Sonderbeilage der MVG

Das große Special der
MVG und des MAINZERS:
111 Jahre Elektrische Straßenbahn

Am 11. Juli 2015 lädt die MVG zum Sommerfest in die Gaugass ein! Schauen Sie hinter die Kulissen des Unternemehns. Fahren Sie mit der Oldtimer-Straßenbahn zum MVG-Betriebshof!
111 Jahre Elektrische Anmeldungen zu einzelnen Jubiläumsveranstaltungen sind am Infostand der MVG ab 11.11 Uhr am Gautor möglich! Mehr Informationen gibt es hier >>>

Werbung

Wanderrouten

Wenn das Gute liegt so nah .

.. dann muss man da auch hin! Rheinhessen - es liegt vor der Mainzer Haustür. Hier gibt es guten Wein, gutes Essen, schöne Landschaften und wunderschöne Wanderrouten.


Alles auf einmal an zwei Tagen so zu verbinden, dass es passt, ist allerdings eine Herausforderung. Das hängt vor allem mit den sehr unterschiedlich aufgemachten Informationsangeboten im Internet zusammen. Die eine Weinstube nennt keine Öffnungszeiten, die Webseite eines Hotels ist leider erst im Aufbau und für den ausführlich beschriebenen Wanderweg lassen sich keine Zeitangaben finden.

Sicher hätten wir bei professionellen Touristikern Hilfe gefunden, aber wir wollten es individuell gestalten, navigierten uns vom Wonnegau über die Rheinhessische Schweiz bis zum Petersberg und landeten nach manchen Recherchestunden, einigen E-Mails und Telefonanrufen am Wißberg: von sieben rheinhessischen Gemeinden aus ist er zu erwandern und der Panoramaweg auf seinem Plateau ist ein Erlebnis der besonderen Art. Wenige Kilometer weiter in Biebelsheim wollten wir unbedingt in Nickl's Speisekammer essen und fanden dort auch eine Übernachtungsmöglichkeit.

Nachdem an einem Mai-Samstag der Wißberg, von St. Johann aus erklommen, umrundet und mit all seinen Aussichten ausgiebig genossen war, fiel uns ein, ein Schlückchen Wein wäre jetzt nicht schlecht. Inmitten von Reben wird sich wohl eine Straußwirtschaft, ein Weingut oder vergleichbares finden lassen, wo es trinkbaren Wein gibt.

Sogar das Gaststättenverzeichnis der VG Sprendlingen Gensingen zogen wir zu Rate und navigierten uns mittels Smartphone durch die - reichlichen - Einkehrmöglichkeiten. Dummerweise war es Samstagnachmittag. Vor 17 Uhr. Wir fanden keine Einkehrmöglichkeit und tranken enttäuscht die mitgebrachten Wasservorräte leer.

Beste Fernsicht

Entschädigt wurden wir mit dem umfangreichen und schmackhaften Weinangebot bei Nickl's, das in Verbindung mit dem Amuse gueule-Menü ein Geschmackserlebnis der besonderen Art war.

Am darauffolgenden Sonntag lockte wieder der Wißberg , das klare Wetter versprach erneut beste Fernsicht. Startpunkt war dieses Mal Gau-Bickelheim und siehe da, hier forderten einige Weingüter auf, Einkehr zu halten und die Weine zu probieren. Vielleicht wäre man hier auch Samstagsnachmittags fündig geworden. Zum Fragen kamen wir nicht mehr, direkt an der sehenswerten (und von weit her sichtbaren) Kreuzkapelle hatte ein Winzer bereits vormittags Stellung bezogen. Wein, Wasser, Saft, Bratwurst und Brezel - absolut ausreichend, um der herrlichen Aussicht noch einen drauf zu setzen.

| SoS

www.wissberg-ig.de
nickls-speisekammer.jimdo.com
www.dermainzer.net/restauranttest291.shtml