Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Sonderteil

Da große
TERRASSEN-SPEZIAL
des MAINZERS
stellt die schönsten Terrassenplätze vor. Wählen Sie Ihre Lieblingsterrasse und gewinnen Sie eine Dauer-Stehplatzkarte von Mainz 05 für die kommende Saison!

Titelseite Terrasen-Spezial

Und wo auch ein Besuch im Rheingau zu einem Erlebnis für Sie und Ihre Freunde wird, erfahren Sie hier > > >

Werbung

Fort- und Weiterbildung

»Life long Learning« - Man lernt nie aus!

Fort- und Weiterbildungsstätten müssen sich - in ihrem Angebot ebenso wie in der Ausstattung - ständig weiterentwickeln um den Erfordernissen und Bedürfnissen einer modernen Gesellschaft gerecht zu werden.


Berufliche Weiterbildung ist für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zu einer Daueraufgabe geworden. Aus den ersten Ansätzen, die sich bis ins Zeitalter der Aufklärung (18. Jahrhundert) zurückverfolgen lassen, entwickelten sich Arbeiterbildungsvereine, eher bürgerlich ausgerichtete Volksbildungsvereine und auch die Volkshochschulen.

Die Notwendigkeit des »Life long Learning« wurde bereits im 19. Jahrhundert erkannt. 150 Jahre nach den ersten »Vortragscyklen« unterscheidet man zwischen

Training on the job - Fort­bildung am angestammten Arbeitsplatz (in einem Unternehmen)

Training near-the-job - Fortbildung im Unternehmen, aber nicht am bisherigen Arbeitsplatz - und

Training off the Job - Fortbildung außerhalb eines Unternehmens.

Neben den klassischen Unterrichtsmethoden (Vorlesungen, Seminare, Workshops) gewinnt das »E-Learning« - »elektronisch« unterstütztes Lernen (z.B. mit digitalen Medien) - immer mehr an Bedeutung. Diesen Anforderungen tragen die Bildungsträger in unserer Region Rechnung.

Neues Programm der Volkshochschule Mainz

So bringt man auch zurzeit in der Mainzer Volkshochschule, der mit Abstand größten des Landes, Aspekte von Barrierefreiheit, Sicherheit, Denkmalschutz und Wirtschaftlichkeit zusammen um die Gebäude am Karmeliterplatz umzubauen und zu erweitern.

Internetanschluss und Beamer gehören dort heute schon zur Standartausrüstung, ein zweites Atelier und eine moderne Lehrküche wurden in der jüngeren Vergangenheit eingeweiht und weitere Bereiche barrierefrei gestaltet.

Im Lehrangebot wurde unter anderem die Zahl der Kurse auf der IHK-Zertifikatsebene erweitert. In diesem Segment können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Prüfungen der Kammer vorbereiten oder Lehrgänge belegen, welche die vhs Mainz in Kooperation mit der IHK für Rheinhessen durchführt. Diese Lehrgänge schließen mit einem IHK-Zertifikat ab, das Sie nach regelmäßiger Teilnahme und Erstellung einer lehrgangsbegleitenden Projektarbeit mit Präsentation erhalten.

Und auch das passt zusammen: Schulungen für Betriebs- und Personalräte und vhs. Hierbei legt man in Mainz Wert auf den regionalen Charakter, man lernt sich in den Kursen kennen und kann Netzwerke aufbauen.

Das neue Programm (2015/ 2016) wird am Samstag dem 27. Juni der Bevölkerung auf dem Gutenbergplatz vorgestellt; anschließend ist es im Buchhandel, der Volkshochschule und bei kooperierenden Unternehmen kostenfrei erhältlich. Anmeldungen werden, auch online, ab Montag (29. Juni) zu den üblichen Öffnungszeiten angenommen.

Kontakt: Volkshochschule Mainz, Karmeliterplatz 1, 55116 Mainz, www.vhs-mainz.de, Telefon: 06131-2625112.

Steinhöfelschule kommt nach Heidesheim

Die staatlich anerkannte Mainzer Wirtschaftsschule Steinhöfelschule wird ab dem kommenden Schuljahr neben ihrem bekannten Standort in der Mainzer Innenstadt zusätzlich am neuen Standort zunächst für ca. 60 Schülerinnen und Schüler die Berufsfachschule I und II (führt zur mittleren Reife), sowie die Höhere Berufsfachschule (führt zur Fachhochschulreife) anbieten.

Hauptziel der Schulträger ist es, genau wie in Mainz ein qualitativ hochwertiges, alternatives Bildungsangebot für junge Menschen ab Klasse 9 zu schaffen. Schülerinnen und Schüler der Steinhöfelschule lernen in einem familiären Umfeld in hervorragend ausgestatteten Räumen. Transparenz und Miteinander prägen den Schulalltag an der Steinhöfelschule - dies soll künftig auch in Heidesheim zu finden sein.

In der Mühlschule bieten sich in Heidesheim ideale Bedingungen: große, helle Räume, ein Pausenhof und die Nutzungsmöglichkeit der Sportanlagen, eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr mit durchgehenden Verbindungen von Oberwesel, Bingen, Kreuznach und Mainz machen Heidesheim attraktiv. Für Bewerbungen ist jetzt der richtige Zeitpunkt.

Kontakt: Steinhöfelschule, Rheinallee 3, 55116 Mainz, www.steinhoefelschule.de, Telefon 06131-91200

Mehr Nähe an Ihrer Seite

Für die regionale Krankenkasse IKK Südwest stehen die Nähe zu ihren Versicherten und eine individuelle, persönliche Beratung an erster Stelle. Um diesen Service zu erweitern, eröffnete die IKK zu Beginn des Jahres eine neue Stadtgeschäftsstelle in der Weißliliengasse 31 in Mainz.

Montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 16 Uhr stehen Teamleiterin Anja von Nordheim und ihre elf Mitarbeiter mit viel Erfahrung und Kompetenz bei allen Fragen rund um die Themen Sozialversicherung und Gesundheit zur Verfügung. Sie erreichen die neue Geschäftsstelle in Mainz unter 06131 55 391-12.

|MDL