Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Sonderbeilage

Im großen Special
»RÖMER-PASSAGE«
des MAINZERS
stellen wir die vielfältigen Angebote an Service-Leistungen und Einkaufsmöglichkeiten vor.
Römer-Passage-Special Wieso ein Besuch der Römer-Passage zu einem Erlebnis für die ganze Familie wird, erfahren Sie hier >>>

Werbung

Grillen

Mit Jörn Rochow am »Brennwagen«

Man riecht und sieht es überall in Stadt und Land: Die Grillsaison hat wieder begonnen. Grund genug für den MAINZER, einen Besuch bei dem Udenheimer »Edelgriller« und Videoblogger Jörn Rochow zu machen und dem Meister an seinem Boliden über die Schultern zu sehen.


Jörn Rochow Vielerorts sind die Grills aus dem Winterquartier gerollt, entstaubt, mit Bratwurst und Steaks belegt und angeheizt worden. Dazu bindet sich meist der Herr des Hauses eine Schürze um, greift zu Bier und Grillbesteck und nimmt den Kampf mit Glut, Heißhunger der Familie und widerspenstigem Grillgut auf: »zu roh« oder »zu durch« – das ist bald nur noch die Frage.

Über solche Szenarien kann Jörn Rochow nur schmunzeln. Für ihn und seine Anhänger – viele sind in Grillsportvereinen organisiert – dauert die Grillsaison 365 Tage. Ob Sommer oder Winter – immer wird das passende auf dem »Brennwagen« zubereitet: Einem Grill, der von einem ehemaligen Formel 1 – Techniker entworfen wurde und für den der Profi, je nach Ausstattung, schon einmal einen fünfstelligen Betrag hinblättern muss. Das Wort »Profi« hört unser Gastgeber allerdings nicht so gerne – er ist im Hauptberuf Mitarbeiter einer Krankenkasse in Rheinhessen und betreibt seinen Sport nur in der Freizeit: Showgrillen, Jury-Mitglied bei Wettbewerben und natürlichen die vielen Videos auf YouTube. Klar, dass da die Familie hinter dem Hobby des Hausherrn stehen muss.

UdenheimBBQ

Am Anfang seiner »Karriere« stand die Idee, selbst einmal ein paar Grillvideos zu drehen – die gab es im Internet zu diesem Zeitpunkt nur auf Englisch. Inzwischen stehen über 300 seiner Produktionen auf YouTube (youtube.com) und wurden schon viele hunderttausend Mal von seinen Fans »angeklickt«. Und auch in Facebook (facebook.com) kann man ständig verfolgen, was er sich ständig Neues ausdenkt. Jörn Rochow hält sich dabei an die Aussage Deutschlands bekanntesten Grillmeister und Buchautor Andreas Rummel: »Eigentlich gibt es nichts, was man nicht auf dem Grill zubereiten kann.« Nur muss man dazu sagen, es kommt dabei auch etwas auf den Grill und das richtige »Werkzeug« an. Was man letztendlich investieren will, hängt vom eigenen Geldbeutel ab.

GRILLFORUM Valentin und DER MAINZER verlosen einen Gutschein

für die Teilnahme an einem Basis Holzkohle Grillseminar am 23.07.2015 mit dem Grillmeister Jörn Rochow im Grillforum Valentin. Bitte per E-Mail an: verlosungen@dermainzer.net Betreff: »Richtig Grillen« Eingang bis zum 15. Mai '15

Jörn Rochow steht heute an einem gasbetriebenen Infrarotgrill. Mithilfe spezieller Hochtemperaturen bringt er dabei die Sizzlezone bis auf Höchsttemperaturen von 1000°C und kann damit zum Beispiel hervorragend sein Fleisch scharf anbraten. Anfängern rät er zu einem guten Holzkohle-Kugelgrill, z.B. von Weber: vom Fachhandel – da stimmen Beratung und Zubehör. Sollte man später Lust auf mehr haben – und dazu regt der regelmäßige virtuelle Besuch von »UdenheimBBQ« natürlich an – kann man dann den Schritt zum Gasgrill eines Markenproduzenten machen.

Grillgut

Und was kommt jetzt auf den Grill? Auch hier macht Jörn Rochow keine Kompromisse. Beim Fleisch legt er Wert auf höchste Qualität – was er nicht über seine Hausmetzgerei bekommt bestellt er im Spezialhandel. Die Grillsaucen stellt der Profi natürlich auch selbst her – und ansonsten ist der Kreativität Tür und Tor geöffnet.

| MDL