Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Verlosung

Mitmachen & Gewinnen
Gewinnen Sie 6 Flaschen Wein und besuchen Sie die RegioWein vom 14. Bis 22. März 2015 im Rahmen der Rheinland-Pfalz Ausstellung.
rpl-ausstellung+wein-regio Ausführlichere Informationen finden Sie hier >>>

Werbung

Mainzer Stadtteile

Bretzenheim: Mittendrin und nah dabei!

Gleich von welcher Seite man sich dem Stadtteil nähert, es entsteht der Eindruck, er liegt »mittendrin«. »Ganz nah« liegt Bretzenheim außerdem, bis zur Universität ist es ein Katzensprung und bis zur Innenstadt auch nicht weit.


Bretzenheim Coface Arena
Mittendrin - in den Feldern um Bretzenheim: Die 05er-Coface-Arena

»Mittendrin« gelegen grenzt Bretzenheim an sieben Mainzer Stadtteile und liegt gleichzeitig inmitten von Feldern und sonstigen Grünflächen. Man kann sich dem viertgrößten Mainzer Stadtteil an der Coface-Arena vorbei, über das Wildgrabental oder über die Alte Ziegelei nähern, selbst von der Autobahn aus gibt es Richtung Gutenberg-Center noch grüne Flächen. Oder man gelangt durch das Zahlbachtal in den Ortskern, vorbei an der Lindenmühle, einem in Mainz einzigartigen Naturschaugarten. Einen besonderen Reiz hat der Weg über die Alte Ziegelei – das Industriedenkmal beherbergt das Ziegeleimuseum und wird als nicht-kommerziellen Bildungs-, Freizeit- und Kulturzentrum genutzt.

bretzenheim
Am Rande: Hochhäuser

In Bretzenheim selbst ist mittendrin der alte Ortskern, der dörflich anmutet: das Rathaus mit Gefängnisturm im Fachwerkstil, die engen Gassen, in denen Verkehrsteilnehmer viel Geduld brauchen (sogar die Kinderwagenschieber laufen auf der Straße – fehlen doch die Bürgersteige stellenweise ganz oder sie sind so schmal, dass allenfalls ein halber Kinderwagen drauf passt). Dörflich wirken auch Namen wie »Gänsmarkt« – der Platz, auf dem in alten Zeiten Markt abgehalten wurde und der seinen Namen der Erlaubnis verdankt, ab Ende des 19. Jahrhunderts dort auch Federvieh verkaufen zu dürfen. Zu den ältesten Dörfern ganz Rheinhessens zählt Bretzenheim, dafür wurde es früh, obgleich im zweiten Anlauf, schon 1930 nach Mainz eingemeindet. Zahlbach übrigens, das noch früher, 1805 nach Mainz eingemeindet wurde, ging später in den Stadtteilen Bretzenheim und Oberstadt auf.

bretzenheim
Mittendrin: »An der Wied«. Um 1900 wurde der Weiher mit Löschwasser ­zugeschüttet.

Gut angebunden

An den Rändern des alten Ortskerns werden die Straßen breiter und die Häuser zeigen Klinker- Fassaden. Noch ein Stück weiter vom alten Ortskern wird’s ganz modern, mit ein paar Hochhäusern um den Südring herum und vor allem, den großflächigen Reihenhaussiedlungen. Hier stehen Häuschen an Häuschen, oft mit kleinen oder auch größeren begrünten Flächen dazwischen und manche durch gewunden-verschlungene Pfade auf den ersten Blick eher für Radfahrer und Fußgänger zugänglich denn für Autos. In Sachen Mobilität ist der Stadtteil auch »mittendrin«: Die Anbindung an die Autobahn ist gut, an die Innenstadt mittels ÖPNV ebenfalls und mittendrin befinden sich die Bretzenheimer beim Trassenbau der »Mainzelbahn«.

Ungewöhnlich erscheint, aus heutiger Sicht, dass Bretzenheim einst zu den traditionsreichsten Weinbaugemeinden der Gegend zählte. Ist unter den »Mainzer Winzern« doch keiner aus Bretzenheim und in der ganzen Umgebung keine Ansammlung von Rebstöcken zu finden. Bekannt ist Bretzenheim für sein alljährliches Brezelfest – nun gehört die Brezel zu Mainz wie die Fastnacht, aber warum feiern ausgerechnet die Bretzenheimer ein Fest zu Ehren des Laugengebäcks?

bretzenheim
Mittendrin: Trassenbau für die »Mainzelbahn« am Ostergraben

Aus Bretzo wird Bretzel

Die Brezel findet sich im Wappen des Stadtteils, erklärt Helga Wittkopf eine der Aktiven vom Verein für Heimatgeschichte Bretzenheim-Zahlbach auf telefonische Anfrage. Ähnlich wie die Hechtsheimer in der Barockzeit einen Hecht in ihr Wappen integrierten, verdanken die Bretzenheimer die Brezel im Wappen Anwandlungen aus dieser Zeit. Allerdings geht die Verbindung Bretzenheim und Brezel wahrscheinlich auf eine lautmalerische Ableitung von Bretzo, einem mittelalterlichen Adligen der hier ansässig gewesen sein soll, zurück.

| SoS

Textgrundlagen:
de.wikipedia.org/wiki/Mainz-Bretzenheim
www.mainz.de/WGAPublisher/online/html/default/bretzenheim
www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/aktive-in-der-region
www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/aktive-in-der-region/verein-fuer-heimatgeschichte-bretzenheim-zahlbach/startseite.html
www.mvg-mainzelbahn.de/bau/bretzenheim