Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Verlosung

Mitmachen & Gewinnen
Gewinnen Sie 6 Flaschen Wein und besuchen Sie die RegioWein vom 14. Bis 22. März 2015 im Rahmen der Rheinland-Pfalz Ausstellung.
rpl-ausstellung+wein-regio Ausführlichere Informationen finden Sie hier >>>

Werbung

Campus

Faszination Forschung

Die Universitätsmedizin Mainz und die Medizinische Gesellschaft Mainz geben in einer Vortragsreihe Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte. Am 25. Februar 2015 geht es um »Wenn das Herz aus dem Takt ist – Intervention ohne Operation«.


Univ.- Prof. Dr. med. Thomas Rostock
Univ.- Prof. Dr. med. Thomas Rostock
© Peter Pulkowski

Spitzenforscherinnen und -forscher der Universitätsmedizin Mainz hautnah zu erleben und aktuelle Trends im persönlichen Gespräch zu diskutieren, ist die Absicht der Vortragsreihe »Faszination Forschung«. Jeweils mittwochs um 19.15 Uhr stellen Wissenschaftler/innen ihre Forschungen vor.

Am 25. Februar 2015 geht es um das aktuelle Thema des Vorhofflimmerns und die Möglichkeiten seiner Behandlung durch chirurgische respektive katheterinterventionelle Maßnahmen.

Im ersten, dem »chirurgischen« Teil der Veranstaltung spricht Univ.-Prof. Dr. med. H. Oelert über die Chirurgie als Wegbereiter der modernen Behandlungsmaßnahmen des Vorhofflimmerns. Dem vorangestellt ist eine kurze Darstellung der geschichtlichen Entwicklung der Herzchirurgie und ihrer Struktur in Mainz bis zur Amtsübergabe der Klinikleitung im Jahr 2004.

Im zweiten, dem »kardiologischen« Teil der Veranstaltung erläutert der Leiter der Abteilung »Rhythmologie« Univ.- Prof. Dr. med. Thomas Rostock (siehe Bild unten), u. a. an Videodemonstrationen die innovativen kathetergestützen Verfahren in Diagnostik und Behandlung des Vorhofflimmerns. Er geht auf die zu beachtenden Verhaltensregeln in Prävention und Medikation zur Verhütung der gravierenden Komplikationen des Herzversagens und des Schlaganfalls ein.

Infos und Textgrundlagen: 25.02.2015, 19.15 Uhr,
Hörsaal der Chirurgie, Universitätsmedizin Mainz, Langenbeckstr. 1,
der Eintritt ist frei. www.unimedizin-mainz.de