Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Verlosungen

Gewinnen Sie jeweils
2x 2 Eintrittskarten

für eine große Prunksitzung
des MCV oder MCC
am 17. Januar, 19.11 Uhr
in der Rheingoldhalle
oder 14. Februar, 18.11 Uhr
MCC-Sitzung MCV und MCC haben dem Stadtmagazin DER MAINZER jeweils 2x 2 Karten für eine ihrer großen Prunksitzungen zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie zwei dieser Karten gewinnen wollen, müssen Sie bis zum 10. Januar eine E-Mail mit ihrer Adresse und ihrer Wunschveranstaltung (»MCV« oder »MCC«) an verlosungen@dermainzer.net senden. Ausführlichere Informationen finden Sie
hier >>>

Werbung

Mainzer Ski-Vereine

Die Mainzer Skifahrer: Immer unterwegs

»Schneesport wird in Mainz groß geschrieben, auch wenn es auf den ersten Blick nicht die Wintersportregion Nummer eins ist«, betont Olaf Born. Gleich drei Vereine betreiben eine vom Deutschen Ski-Verband (DSV) zertifizierte Skischule.


292sport-usc250

Zwar gibt es in der Landeshauptstadt eine ganze Reihe Anbieter für Schneefreizeiten, Vereine wie auch Geschäfte.

Eine »tiefer gehende und nachhaltigere Herangehensweise« attestiert Olaf Born den drei Vereinen Ski Club Mainz, USC Mainz und SC Lerchenberg. Born ist im Skiverband Rheinhessen für die DSV-Skischulen zuständig und zugleich am Lerchenberg im Wintersport aktiv. Das Prinzip ist in allen drei Vereinen ähnlich: Vom ersten bis zum letzten Schnee, mit Höhepunkten an Weihnachten und Ostern, werden Ski-Exkursionen angeboten, mal für Familien, mal mit explizitem Trainingscharakter für Fortgeschrittene. »Alles zwanglos, kein Muss«, sagt Born: »Wer aber möchte, kann die Ausfahrten dazu nutzen, mit viel Spaß und Praxis sein persönliches Fahrkönnen an die aktuellsten Entwicklungen von Material und Technikleitbild anzupassen oder einfach etwas Neues zu lernen.« Hinzu kommen Tagestouren, mal auf den Feldberg, mal in eine Skihalle oder in ein Wintersportzentrum.

Schweißtreibende Gymnastik

292sport-usc3200

Man muss also stets reisen, um unter dem Dach eines Mainzer Vereins Skisport zu betreiben. Aber es wird auch das gesamte Jahr über ein Programm angeboten. Der Ski Club ermöglicht beispielsweise von Frühling bis Herbst Wanderungen, Nordic Walking und sportliche Radtouren, auch beim USC gibt es ein regelmäßiges Nordic-Walking-Training. Und alle sind mit Skigymnastik dabei. Wer auf der Internetseite www.skiinfo.de diesen Suchbegriff eingibt, wird feststellen, dass es sich um ein vollwertiges, schweißtreibendes Workout handelt. Und diese Vorbereitung braucht man auch, wie Peter Schmieg, Abteilungsleiter beim USC, betont. Kurios: Der Universitäts-Verein kam eher durch Zufall zum Skisport, als nämlich die prominenteste Sparte, die Leichtathleten, beim Höhentraining war. Eine Kombination zwischen Training und Freizeit in 2000m Höhe, die Sinn ergibt, wie nicht nur die Olympische Silbermedaille der ehemaligen Sprinterin und Weitspringerin Ulrike Holzner 2002 in Salt Lake City zeigte – die ehemalige USC-Sportlerin war Anschieberin beim Damen-Bob.

Auch abseits der Pisten keine Langeweile

292sport-usc2200

»Wir haben keinen Wettkampfbetrieb«, erläutert Schmieg, »ich sehe uns als Ausbildungsverein.« 30 lizenzierte Übungsleiter in einer ca. 100 Mitglieder starken Abteilung ist eine bemerkenswerte Quote. Die Ausfahrten sind auch für Nichtmitglieder geöffnet, und »die Oster-Fahrt – Tradition seit 50 Jahren nach Neunkirchen am Groß-Venediger – war schon im November ausgebucht«, freut sich der Abteilungsleiter. Richtet sich das Angebot des USC vor allem an Familien, so stellt im jährlichen Ausfahrten-Programm beim Ski Club die Vereinsmeisterschaft den »Höhepunkt« dar, wie Winfried Piel betont. Davon berichtet der Vorsitzende von rund 250 Vereinsmitgliedern voller Stolz, ist doch sein Sohn, der Sportwart Stephan Piel, Seriensieger bei den klubinternen Wettkämpfen. »Wir machen das alles im Ehrenamt und sind reine Amateure«, erzählt Winfried Piel. Familienfahrten, Snowboard-Wochenenden und Jugendfahrten gibt es ebenso. »Und die meisten Ausfahrten finden mit Übungsleitern statt«, betont er.

Inlineskating, Schneeschuhgehen – auch abseits der Pisten muss man sich beim SC Lerchenberg nicht langweilen. »In den Skischulen verstehen wir Schneesport als Ganzjahreskonzept«, erzählt Born, »das Motto lautet von der Sohle auf die Rolle auf die Kufe«. Leistungsorientierte Sportler haben die Möglichkeit, über die Vereine in die Trainingskader des Skiverbandes zu gelangen. Außerdem richtet der Skiverband Rheinhessen eigene Wettbewerbe aus, etwa den »Buckelpisten-Europacup« oder die »Sommerbob-WM«.

| TS

Internet-Links:
www.svrhh.de
www.skiausfahrten.de
www.usc-mainz.com
www.ski-club-mainz.de