Kontakt + Impressum
Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Verlosungen

Gewinnen Sie jeweils
2x 2 Eintrittskarten

für eine große Prunksitzung
des MCV oder MCC
am 17. Januar, 19.11 Uhr
in der Rheingoldhalle

oder 14. Februar, 18.11 Uhr

im Kurfürstlichen Schloss
MCC-Sitzung MCV und MCC haben dem Stadtmagazin DER MAINZER jeweils 2x 2 Karten für eine ihrer großen Prunksitzungen zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie zwei dieser Karten gewinnen wollen, müssen Sie bis zum 10. Januar eine E-Mail mit ihrer Adresse und ihrer Wunschveranstaltung (»MCV« oder »MCC«) an verlosungen@dermainzer.net senden. Ausführlichere Informationen finden Sie
hier >>>

Werbung

Mogunzius

MOGUNZIUS
STADTSCHREIBER DES MAINZERS

So wird das Jahr 2015


Einen Jahresrückblick zu schreiben ist nicht schwer. Einen Jahresausblick dagegen sehr und das ausgerechnet auf die Mainzer Stadtpolitik, das wird zum »ganz großen Kino«. Ich versuche es einmal.

Der Jahresbeginn wird durch eine schockierende Nachricht eingeläutet: Oberbürgermeister Michael Ebling wusste schon seit langem, dass sich unter der Johanniskirche die Überreste des ältesten Doms nördlich der Alpen befinden. Er gesteht, dass er dies verschwiegen hat, um seinen Trierer Parteifreund bei den OB-Wahlen zu unterstützen. Die Nachricht, dass St. Peter in Trier nicht mehr der älteste Dom ist, stürzt die Bürgerschaft der nun nicht mehr ältesten Stadt in tiefe Depressionen.

Kaum hat sich der Frost verzogen, reißen die schlechten Nachrichten neue Gräben auf: Stadtwerkechef Detlev Höhne verkündet, dass die Straßen in der Mainzer Altstadt erneut zu Baustellen werden, weil irrtümlich die falschen Rohre verbaut wurden. Kritik verbittet er sich ausdrücklich. Das Projekt Mainzelbahn gerät ebenfalls in die Schlagzeilen: Gründezernentin Katrin Eder will die geplante Bahntrasse mit Mischwald bepflanzen als Ausgleich für den gefällten Baum in der Neutorschule.

Altstadt-SPD-Chef Andreas Behringer und der Mainzer Immobilienentwickler, Wolfram Richter erklären in einer gemeinsamen Pressekonferenz, dass sie nun Hauptsponsor des Projekts »Raufen nach Regeln« des ASV Mainz 88 werden.

Feder

Die stadtnahe Gesellschaft MAG lässt durch ihren ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden und neuen Pressesprecher Günter Beck verkünden, dass der Kauf des Allianzhauses eine Fehlentscheidung war, man hätte schlicht vergessen, sich die bestehenden Mietverträge anzuschauen. Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte setzt seine Dienstreisen in die Weinhauptstädte fort. Er wird rechtzeitig zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes 2015 in Mainz zurück erwartet.

Baudezernentin Marianne Grosse kündigt einen neuen Architekturwettbewerb für die Karstadt-Immobilie an. Nach dem bedauerlichen Rückzug von ECE wolle nun ein türkischer Investor eine Döner-Erlebniswelt errichten.

Denkmalschützer Dr. Joachim Glatz, kettet sich aus Protest gegen die Ideen zur Rathauserneuerung am Mainzer Rathaus an. Durch eine falsche Bewegung lösen sich alle Fassadenplatten samt Gitter.

»DER MAINZER« wird für herausragenden Journalismus mit dem Pulitzer Preis geehrt.

Naja, im Dezember 2015 werde ich dann einen selbstkritischen Rückblick wagen.

| Mogunzius