Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Verlosung

Gewinnen Sie 2x
2 Eintrittskarten

für die Magie-Show der
Ehrlich Brothers
am 27.12.2014, 20 Uhr
in der Phönix-Halle Mainz

Ehrlich Brothers Selbst in der Fachwelt wird über die Geheimnisse der Zauberbrüder gerätselt und mit Begeisterung zur Kenntnis genommen, dass Andreas und Chris Ehrlich die Zauberkunst in ein neues Zeitalter geführt haben.

Mehr Informationen zu dieser und einer weiteren Verlo­sung ("Nussknacker on Ice" in der Rheingoldhalle) finden Sie hier >>>

Werbung

Mainzer Weinsenat

Weinkultur fördern

Am ersten November war es wieder soweit: auf der festlichen Gala des Mainzer Weinsenats wurden die Siegerweine der großen Weinverkostung des MAINZERs und des Mainzer Weinsenats kredenzt und die Winzer gekürt.


Mainzer Weinsenat
V.o.l.n.u.r.: Die Winzer Gres und Schmitz (beide Vorstände im Mainzer Weinsenats) Raddeck und Eppelmann, Weinsenats-Vorstandsmitglied Ring­hoffer, dann die beiden Winzer Oswald und Peth-Wetz und Weinsenats-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Decker

Dirk Maus hatte dazu ein aufregendes Menu kreiert, die rheinhessischen Weine waren die Krönung. Die Weinverkostung des MAINZERs umfasst 13 Kategorien:

  • Riesling trocken
  • Riesling halbtrocken/­ feinherb
  • Riesling fruchtig
  • Edelsüße Weine aus Auslese aufwärts (auch Weißherbst, Rosé, Blanc de Noirs)
  • Weiße Burgunderwelt
  • Silvaner trocken
  • Literweine weiß von trocken bis feinherb
  • Aromatische Weißwein­sorten (Muskateller, Traminer, Sauvig­non blanc
  • Weißherbst, Rosé, Blanc de Noir
  • Spätburgunder trocken
  • Portugieser trocken
  • Sonstige Rotweine inkl. Cuvées trocken
  • Sekt brut bis trocken

Der Mainzer Weinsenat testet, unter der fachmännischen Leitung von Rudolf Knoll, daraus die Königsdisziplinen: Riesling und Spätburgunder. Sämtliche Weine werden blind verkostet.

Zum Amuse Gueule, eine Ochsenherztomate mit Raspeln vom Belper Knollenkäse gab es den ersten Preisträger aus der MAINZER Kategorie, Rosé/ Blanc de Noirs: ein 2013 Spätburgunder Blanc de Nors vom Weingut Neus aus Ingelheim.

Zur ersten Vorspeise, einer Gänseleber mit rote Bete, Perlzwiebel, Apfelessig wurde ebenfalls beim MAINZER fremdgegangen. In der Kategorie Grauburgunder kam der Siegerwein aus Essenheim vom Weingut Braunewell. Der delikate Schmelz des 2013er Essenheimer Teufelspfad passte ungemein gut zur Gänseleber.

Zur zweiten Vorspeise, einer geschmorten Schweinebacke mit Bitterorange und Oliven, kam der Sieger aus dem Riesling Wettbewerb: eine 2013er Edition »S« Niersteiner Orbel – ein saftiger, mineralischer vielschichtiger Riesling.

Dazu gab es noch die zwei zweiten Plätze im Rieslingkampf. Ein 2013er Appenheimer Hundertgulden vom Weingut Gres und 2013er Riesling vom Weingut Peth-Wetz aus Bermersheim - alle drei unterschiedlichen Rieslinge regten sofort zu heftigen Diskussionen an.

Nach dem göttlichen Birnensorbet kehrte wieder Entspannung ein und man konnte sich in Ruhe auf den Hauptgang vorbereiten: ein unvorstellbar zartes Kalbsfilet mit Kürbis, einer göttlichen Sauce, abgerundet mit tasmanischem Pfeffer. Der 2012er Wahlheimer Schelmen, vom Weingut Oswald in Wahlheim war eine Wucht. Der junge Winzer stellte seinen ersten, in eigener Regie ausgebauten Wein vor – und errang gleich bei seiner ersten Teilnahme den ersten Platz im Weinsenats-Wettbewerb.

Auch der zweite Platz, ein 2011er Turmjuwel Elsheimer Bockstein vom Weingut Eppelmann aus Stadecken-Elsheim überzeugte mit einer saftigen Frucht. Zum süßen Nachtisch erfreute Hans-Willi Fleischer mit einem 2006er Syrah und bewies wieder einmal mehr, dass zum süßen Dessert nicht unbedingt ein süßer Wein gereicht werden muss.

Was den Abend zum einmaligen Erlebnis machte waren nicht nur excellente Speisen und Weine, es war die entspannte Atmosphäre und die charmante Moderation von Dominique Döttling. So kamen die Winzer zu Wort, um Ihre Weine zu charakterisieren, ebenso wie Dirk Maus, der die Raffinessen der einzelnen Gänge erläuterte.

| WHO

Alle Platzierungen erfahren Sie im aktuellen
DER MAINZER Restaurant- und Weinführer 2015
für 14,90 Euro zu erstehen im hiesigen Buchhandel