Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Verlosung

Gewinnen Sie 2x
2 Eintrittskarten

für die Magie-Show der
Ehrlich Brothers
am 27.12.2014, 20 Uhr
in der Phönix-Halle Mainz

Ehrlich Brothers Selbst in der Fachwelt wird über die Geheimnisse der Zauberbrüder gerätselt und mit Begeisterung zur Kenntnis genommen, dass Andreas und Chris Ehrlich die Zauberkunst in ein neues Zeitalter geführt haben.

Mehr Informationen zu dieser und einer weiteren Verlo­sung ("Nussknacker on Ice" in der Rheingoldhalle) finden Sie hier >>>

Werbung

Fastnacht

»Hier bin ich Narr...«

Auch wenn die Kampagne in der Adventszeit – mehr oder weniger – ruht: Närrische Geschenke machen sich unter einem Mainzer Weihnachtsbaum immer gut.


Der Kartenverkauf für die MCV-Sitzungen läuft schon seit einigen Wochen auf Hochtouren. Bereits ausverkauft ist die Funzelsitzung – »Gelacht, gebabbelt und gestrunzt«, Sitzung für Määnzer – am 23. Januar 2015.

Wer sich jetzt schnell entscheidet, kann noch Karten zu den nachfolgenden Sitzungen, die alle in der Rheingoldhalle (Narrhalla) stattfinden, erhalten:

Zug-Ente
  • Samstag, 17.01.2015:
    1. Prunkfremdensitzung; Beginn: 19.11 Uhr
  • Samstag, 24.01.2015:
    2. Prunkfremdensitzung; Beginn: 19.11 Uhr
  • Samstag, 31.01.2015:
    Kindermaskenfest; Beginn: 11.11 Uhr
  • Samstag, 31.01.2015:
    3. Prunkfremdensitzung; Beginn: 19.11 Uhr
  • Fastnacht-Sonntag, 15.02.2015:
    4. Prunkfremdensitzung; Beginn: 16.33 Uhr

Ent(d)e gut...

Für Sammler ist die Zugent(d)e ein absolutes »Muss«. Das Geburtstagskind (25 Jahre) gibt es in einer limitierten 1. Auflage als Kuscheltier mit Spieluhr (Narrhallamarsch). Der neue »Mottoschal 2015« (»Hier bin ich Narr, hier darf ich‘s sein – an Fassenacht in Mainz am Rhein«) ist 180 cm lang und mit seinen praktischen Handwärmtaschen nicht nur was für Verfrorene. Wer einen ruhigen Stand hat kann auch sein Getränk – natürlich nur im neuen bunt-fröhlichen Festbecher – hier einmal kurzfristig abstellen. (Für diesen Tipp übernimmt der MAINZER allerdings keine Gewähr!)

MCV-Schal

Narrhalla zum Null-Tarif

Kein Fastnachtsscherz ist, dass die Narrhalla – Deutschlands älteste Fastnachtszeitung, in diesem Jahr erstmals kostenlos abgegeben wird. Das einmal pro Kampagne erscheinende Magazin berichtet in der aktuellen Ausgabe unter anderem über närrisch engagierte Mainzer Politiker, neue Formen der Fastnacht und »Menschen hinter den Masken«. Zu Gast in der Redaktion war der neue TV-Sitzungspräsident Andreas Schmitt.

...und es Lisbetche blinkt

Was wäre – last but not least – die Mainzer Fastnacht ohne das zur Finanzierung des Rosenmontagszugs notwendige Zugplakettche das bereits seit mehreren Wochen von vielen Verkäufern überall in der Stadt angeboten wird: »Es Lisbetche« blinkt sich in dieser Kampagne in drei verschiedenfarbigen Outfits durch die Narrenlandschaft – und wohl auch aus dem einen oder anderen Weihnachtsbaum.

| Mdl