Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Verlosung

Gewinnen Sie 2x
2 Eintrittskarten

für das Konzert von
Billy Crash & Freakers Ball
am 6.12.2014 ab 20 Uhr
in der Burgscheune Stadecken

Billy Crash »Mer waate uff de Niggelos«, betitelt Billy Crash seinen diesjährigen »Woinachts­blues«. Eingeladen hat er auch Hildegard Bachmann, die liest Weihnachtliches uff Rhoihessisch.

Für das Konzert & Lesung am 6.12. in der Burgscheune Stadecken verlost DER MAINZER 2x 2 Karten!

Teilnahmeschluss:
25. November 2014

Mehr Informationen finden Sie hier >>>

Werbung

MVG-Nachtnetz

Zum 3.11.2014 wird das Nachtnetz der MVG deutlich ausgebaut


MVG Anlass für die Änderungen des MVG-Netzes ist der deutlich ausgeweitete S-Bahn-Fahrplan in den Nachtstunden. Darüber hinaus reagiert die MVG mit der Ausweitung des Angebotes auf einen generellen Trend: Die Fahrgastzahlen im Abend- und Nachtverkehr haben sich innerhalb der letzten zehn Jahre nahezu verdoppelt. Um der S-Bahn-Anbindung im Stundentakt und dem gestiegenen Fahrgastaufkommen gerecht werden zu können, ist ein teilweise neues Nachtnetz mit neuen und veränderten Linienführungen erforderlich: Neu ist insbesondere eine gut merkbare Abfahrzeit in der Nacht immer zur vollen Stunde ab dem zentralen Knotenpunkt Mainzer Hauptbahnhof. In den Nächten Sonntag auf Montag bis Donnerstag auf Freitag ist dies um 0.00 Uhr und 1.00 Uhr. In den Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag ab 1.00 Uhr stündlich bis 6.00 Uhr (sonntags bis 8.00 Uhr).

Was ändert sich im Nachtnetz ab dem 3.11.?

Die Linie 6 fährt nun auch nachts auf der gesamten Strecke zwischen Wiesbaden und Marienborn.

Die Linie 90 fährt ab Universität nicht mehr über Bretzenheim zum Lerchenberg sondern bedient künftig die Haltestellen entlang der Saarstraße und Drais. Im südlichen Bereich fährt sie ab Frankenhöhe nicht mehr nach Laubenheim sondern über die Max-Hufschmidt-Straße nach Weisenau.

Die Linie 91 fährt künftig nicht mehr über Drais nach Finthen und wird rechtsrheinisch bis Ginsheim verlängert. Die MVG entspricht mit dieser Linienführung viel geäußerten Kundenwünschen und bedient damit in Bischofsheim auch den S-Bahnhof und schafft somit neue Anschluss-Verbindungen.

Die Linie 92 fährt nicht mehr über die Rheinbrücke sondern bietet in Laubenheim Ersatz für die wegfallende Linie 90. In Weisenau wird die Strecke gekürzt, da es hier Ersatz durch die Linie 90 gibt.

Wie bereits seit Ende letzten Jahres praktiziert, fährt die Straßenbahnlinie 50 sowie ein Rundkurs der Linie 90 Hauptbahnhof – Kisselberg – Lerchenberg –

Marienborn – Bretzenheim weiterhin auch unter der Woche und bietet somit für die wichtigsten Haltestellen ein Fahrtenangebot rund um die Uhr. Erfreuliches Fazit für Nachtschwärmer: Die MVG bietet am Wochenende ihren Kunden einen durchgehenden Nachtverkehr im Stundentakt und hat mehr Fahrzeuge im Einsatz (13 statt 10), also eine deutliche Kapazitätssteigerung. Und auch am Werktag fährt die MVG künftig auf den wichtigen Abschnitten die Nacht durch!