Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Werbung

Weihnachtsfeiern

Weihnachtsfeiern – Zum Reservieren ist es nie zu früh

Die Tage werden kürzer, die Regenschauer dauern länger und die Reservierungsbücher der Gastronomie füllen sich: Weihnachten ist nicht mehr fern.


weihnachtsfeier tisch

Ein Blick auf die plötzlich mit Lebkuchen gefüllten Regale in den Supermärkten lässt bei manchen Mitmenschen die Alarmglocken schrillen: „Ich wollte mich doch dieses Jahr rechtzeitig um die Weihnachtsfeier kümmern!“. Sprich: eine schöne Lokalität aussuchen, mit der alle einverstanden sind, keiner später hintenherum meckert und das Preis-Leistungs-Verhältnis für die Feiernden (bzw. die Ladenden) angemessen ist.

Wohl dem der nach dem alten Grundsatz handelt „Wenn es schön war, gleich wieder für die nächste Feier reservieren“. Schwieriger wird es, wenn – warum auch immer – nach einer neuen Lokalität gesucht werden muss. Selbst an Tagen an denen die Nullfünfer Abendspiele austragen kann es in der Endphase eng werden – wobei man sich natürlich gut überlegen muss, ob man 365 Tage lang mit dem Groll der Fußballfans im eigenen Hause leben kann.

Die Unterhaltungsbranche hat sich dem Thema natürlich auch schon ausführlich angenommen: Zu nett sind – natürlich nur für den feixenden Au­ßen­stehenden – die kleinen und großen Problemchen, die durch eine suboptimale Feier-Vorbereitung entstehen können.

Selbstverständlich ist man überall auf Weihnachtsfeiern vorbereitet, fragt nach besonderen Essenswünschen (vegetarisch, vegan, gluten- und lactosefrei etc.) und bietet benötigte Hilfsmittel.

Ganz vorsichtige Menschen fragen bei früher Buchung rechtzeitig noch einmal nach. Das hilft unnötige Enttäuschungen zu vermeiden. Ein Mainzer Ortsbeirat stand einmal trotz Reservierung vor verschlossenen Türen – aber das ist eine andere Geschichte.

Vor dem Essen liegt die Challenge

Das gemeinsame Essen und Trinken ist sicherlich zentraler Bestandteil einer jeden Weihnachtsfeier – ob betrieblich, im Verein oder im Freundeskreis. Überdenkenswert ist allerdings in manchen Fällen das Rahmenprogramm, denn das gemeinsame Absingen von Weihnachtsliedern trifft nicht überall auf ungeteilte Wertschätzung und dem »Wichteln« geht in größeren Gruppen auch ein gewisser Reiz verloren. Dagegen liegen die »X-Mas Challenge« und das »Dezember-Event« voll im Trend. Im Klartext: Eisstockschießen, Innenstadt-Rallye und gemeinsames Lebkuchenhäuschenbasteln können, wenn das Programm auf die Zusammensetzung der Gruppe abgestimmt ist, für zusätzliches Gemeinschaftsgefühl und großes Amüsement sorgen.

Überleben auf dem Weihnachtsmarkt

Zugegeben: Für echte Määnzer bzw. Meenzer ist die Idee nicht so neu. Schließlich ist der gemeinsame Besuch des Weihnachtsmarktes (sprich: des Glühweinstandes) fester Bestandteil vieler lokaler vorweihnachtlicher Bräuche. Die »Challenge« liegt zwar in diesem Jahr primär bei der Verwaltung, für vorweihnachtliche Spannung ist aber gesorgt. So mancher Weihnachtsmarktbesucher wird auf der (hoffentlich nicht vergeblichen) Suche nach »seinem« Glühweinstand auf eine Privatrallye gehen. Angemessen wäre in diesem Zusammenhang auch ein Workshop mit dem Titel »Überleben auf dem Weihnachtsmarkt: Wie finde ich einen Glühweinstand, der zu mir passt?«

Weihnachts-Rallye selbstgemacht

Professionelle Event-Manager haben den Themenbereich »Weihnachtsfeier« natürlich auch schon erkannt und bieten ihre – nicht immer ganz preisgünstigen – Pakete an. Der geschickte Rheinhesse kann seine Challenge natürlich auch selbst gestalten, individuell und ganz persönlich. »Was kosten in diesem Jahr drei Reibekuchen?«, »Wieviel Glühweinstände gibt es noch auf dem Weihnachtsmarkt?«, »Wann tritt in diesem Jahr der Draiser Pop- und Gospelchor „DaCapo” an der Krippe auf?« – Fragen für eine Rallye sind schnell gefunden – und Antworten hoffentlich auch. Der MAINZER wünscht jedenfalls schon einmal viel Spaß!

Immer hilfreich ist ein Blick in unser Stadtmagazin. Der MAINZER empfiehlt ihnen auch in dieser Ausgabe wieder einige passende Locations:

Restaurant »Bergschön«

Restaurant Bergschön

Erleben Sie Hüttenambiente in Mainz! Sich auf dem Mainzer Lerchenberg rundum wohlfühlen können jetzt alle, die frische Küche und eine entspannte, persönliche Atmosphäre lieben.

Das Restaurant »Bergschön« bietet höchsten Genuss im wahrsten Sinne des Wortes: es thront nicht nur wie eine Berghütte auf dem Gipfel des 228 Meter hohen Lerchenbergs, es fühlt sich auch ein bisschen so an.

Das Küchenteam bereitet Spezialitäten aus der Alpenküche zu und auch Freunde der regionalen Küche kommen auf ihre Kosten. Der richtige Ort für die etwas andere Weihnachtsfeier (es stehen 6 Kegelbahnen zur Verfügung).

www.bergschön-mainz.de

Rhein-Hotel Nierstein

Platen

Eurotoques-Küchenchef Peter Heinrich und Familie Platen heißen Sie herzlich willkommen. Genießen Sie regional-gehobene, klassische und internationale Kleinigkeiten, handwerklich zubereitete Speisen und ausgefallene Menüs mit saisonalen und ökologischen Produkten.

Menübegleitend wählen Sie aus der größten Rheinhessen-Weinkarte der Welt oder auch aus internationalen Weiß- Rot- und Schaumweinen.

Reservieren Sie rechtzeitig für die Weihnachtszeit, damit Ihr Wunschtermin auch realisiert werden kann. Wählen Sie á la carte oder aus individuell gestalteten Menüs, ALL-INCLUSIVE-Offerten und/oder dekorativen Büffets.

Vereinbaren Sie für eine individuelle Beratung gerne Ihren persönlichen Termin.

www.rheinhotel-nierstein.de
Tel. 06133 9797-0

Battenheimer Hof, Bodenheim

Battenheimer Hof Der Battenheimer Hof präsentiert sich als gemütliche Gutsschänke mit offenen Kamin und zwei Gewölben. Sie ist die passende Location für Gruppen von 10 bis 130 Personen.

Eine mögliche Variante sind die Gewölbekeller in denen bis 130 Gäste Platz finden. Die alten Bruchsteingemäuer verleihen Ihrer Feier einen urigen Charakter. Das Buffet lockt im großen Weinkeller, der sich in ein Lichtermeer verwandeln lässt. Im Kerzenlicht vor alten Weinfässern erwarten Sie dann eine Vielzahl leckeren Köstlichkeiten.

Die Küche des »kleinen Stücks Toskana in Rheinhessen« bietet regionale und internationale Produkte, die von einer Vielzahl lokaler Betriebe geliefert werden. Viele Zutaten werden in Rheinhessen angebaut und geerntet. Im Weinkeller lagern erlesene Tropfen, die direkt von rheinhessischen Winzern bezogen werden.

www.battenheimerhof.com
Tel. 06135 709-40

| MDL