Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Werbung

Rheinhessen

Auf den Spuren Napoleons

Mainz, Rheinhessen und die Franzosen – es gibt vielseitige Verbindungen. Darunter eine Schnupftabakdose, die Napoleon in Welgesheim zurückgelassen haben soll.


Napoleons Tabakdose
Über Napoleons Tabakdose in Welgesheim wird auch in einem Film von Wolfgang Bar­tels berichtet: »Die Bergstraße von Welges­heim« gezeigt in »Hierzuland« der SWR- Landesschau (die das Foto zur Verfügung stellte). Wer nach der Wanderung auf dem Napoleon-Rundweg noch Muße hat, kann bei einem Abstecher in die Welgesheimer Bergstraße neben einer Kapelle noch aller­hand Kleinvieh entdecken.

Welgesheim – ein kleines Dörfchen mit etwa 600 Einwohnern, liegt im Kreis Mainz-Bingen, genau dort wo der Wiesbach von der alten Heerstraße Mainz bis Bad Kreuznach überquert wird und gehörte unter Napoleon im Department du Mont-Tonnerre, dem Donnersberg-Kreis zu Frankreich.

Napoleons Heerscharen zogen also zu Beginn des 19. Jahrhunderts immer wieder durch dieses Gebiet und der Feldherr und spätere Kaiser höchst selbst hat den Welgesheimern einen »Schatz« hinterlassen, der zum Symbol für einen nach Napoleon benannten Rundwanderweg wurde: eine Tabaksdose.

Am 18. Oktober 2014 um 15 Uhr folgt die Kultur- und Weinbotschafterin der Rheinhessischen Toscana, Ina Leisenheimer, den Fußstapfen des Heeres auf dem Napoleon-Rundweg, berichtet über die Einflüsse der Französische Revolution auf die Bevölkerung von Rheinhessen und erzählt sicher auch die Geschichte, warum Napoleons Tabaksdose in Welgesheim blieb. Wer sie dabei begleitet, kann mit ihr auf dem »Place de Josephine«, einem Aussichtspunkt mit herrlichem Rundblick über Rheinhessen, zudem ein Glas Wein genießen.

| SoS

Treffpunkt: Parkplatz Weindorfhalle, Mühlgasse 4, Welgesheim
Anmeldung: nicht erforderlich, 6 €/Pers.
Kontakt: Ina Leisenheimer, Tel. 06701 7825
ina.leisenheimer@kwb-rheinhessen.de
kwb-rheinhessen.de