Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Werbung

MOBILITÄT

Eingleisübungen gehören zum Pflichtprogramm


Mainzelbahn

Um auf Notfälle optimal vorbereitet zu sein, werden unsere Kollegen der Rufbereitschaft regelmäßig darin geschult, die verschiedenen Straßenbahntypen je nach Bedarf anzuheben.

Auf dem Foto ist eine Eingleisübung der Front eines Straßenbahnwagens des Typs M8S zu sehen, also das Vorgehen, wenn das Fahrzeug mit dem ersten oder dem letzten Drehgestell entgleist. Bei Zweirichtungswagen ist das Vorgehen an beiden Seiten identisch.

Mit der Mainzer Berufsfeuerwehr finden ebenfalls regelmäßig Notfallübungen statt, allerdings setzt die Feuerwehr Luftkissen ein, die weniger genau arbeiten, aber dafür sehr schnell, um z.B. eine verletzte Person unter der Bahn zu bergen.


Hallo Mainzelbahn


Im September ging es los. Im Bereich der Haifa-Allee, um die Bushaltestelle »Gutenberg-Center-Süd« startete der Trassenbau für die Mainzelbahn. Die vorhandene Busspur ist für die Dauer der Bauarbeiten (voraussichtlich bis Herbst 2015) gesperrt. Die Busse werden umgeleitet, eine Ersatzhaltestelle 100 Meter weiter in Richtung Marienborn ist eingerichtet.

Auch die Verkehrsführung in der Haifa-Allee ist betroffen und im Bereich zwischen der Mercedesstraße und der Marienborner Straße, abschnittsweise geändert. Hier kann es immer mal wieder zu wechselseitigen Fahrbahnsperrungen und Fahrbahnverengungen kommen.

www.mvg-mainzelbahn.de