Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Verlosung

Gewinnen Sie 3x
2 Eintrittskarten

für das Konzert von
Gregor Meyle
am 30.8.2014 ab 19 Uhr
im Mainzer Volkspark

Gregor Meyle Gregor Meyle - der Musiker, der gerne in Clubs tourt und nah bei seinem Publikum spielt, hat sein viertes Studio-Album "New York - Stintino" im Gepäck und damit "Songs über Momente, die man nie vergisst."

DER MAINZER verlost
3x 2 Karten für das Open Air mit Gregor Meyle am 30. August 2014 um 19 Uhr
im Mainzer Volkspark.

Teilnahmeschluss:
15. August 2014.

Mehr Informationen zu unseren Verlosungen finden Sie hier >>>

Werbung

Urlaub daheim

Den Sommer in Mainz und Rheinhessen genießen

Die Ferien haben begonnen! Zieht es einige Urlauber in die Ferne, so bevorzugen andere den Sommer in der Region oder Stadt zu verbringen. Langeweile kommt bestimmt nicht auf, denn das Angebot an Veranstaltungen und Ausflugstipps ist vielseitig. DER MAINZER stellt eine Auswahl vor.


schwimmen

Vier kurze, so genannte »Hiwweltouren« (Hügeltouren) können in Rheinhessen erwandert oder »erradelt« werden. Während die Bismarckturm-Route den gleichnamigen Turm in der Nähe von Ingelheim am Rhein umrundet, führen die anderen Hiwweltouren durch die abwechslungsreiche Landschaft der »Rheinhessischen Schweiz« in der Nähe von Mörsfeld.

Bei der Hiwweltour Eichelberg steigt man nicht nur auf das »Dach Rheinhessens«, sondern sieht zugleich eine reizvolle Mischung aus abwechslungsreicher und urwüchsiger Natur sowie gepflegter Kulturlandschaft.

Die Fachwerkidylle und Weingeselligkeit in Frei-Laubersheim und Fürfeld, sowie barocke und mittelalterliche Geschichte in Fürfeld und Neu-Bamberg runden die Wanderung perfekt ab. Die Tour Heideblick rund um Siefersheim bietet atemberaubende Ausblicke mitten in einer grandiosen Heidelandschaft. Kulturell bereichern das Siefersheimer Weingewölbe, der »Ajaxturm« und der Blick zur Burg Neu-Bamberg mit dem Flair alter Gemäuer.

Die Hiwweltour rund um Tiefenthal besticht mit fabelhaften Panorama- und Fernblicken und einer sehr abwechslungsreichen Wegführung. Dazu kommen im Dunzelloch ein Hauch von Geologie und ein historischer »Grenzgang« oberhalb von Tiefenthal und Niederhausen an der Appel.

Info: www.rheinhessen.de

Spiel + Spaß Tag im Alzeyer Wartberg-Freibad

Was am Spiel + Spass Tag am Samstag, 2. August von 10.00 bis 20.00 Uhr im großen Freibad geboten wird, sollte man nicht verpassen. Für Familien, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und alle sonstigen Wasserraten werden Attraktionen im Wasser wie an Land geboten, denn mit Walking-Balls und Power-Paddler ist Vergnügen für Groß und Klein garantiert.

Beim Bootsrennen, Rutsch- und Sprungwettbewerb können die Kids außerdem zeigen was in ihnen steckt, an Land warten auf sie ein Surfsimulator und eine Hüpfburg. Zwischen 14 und 17 Uhr kommt der Clown Filou zu Besuch und hält ein paar Überraschungen bereit, und natürlich läuft Gute-Laune-Musik während des ganzen Tages.

Übrigens: Für die sonnenhungrigen Besucher und diejenigen, die es etwas ruhiger mögen, stehen im Freibad 16.000 Quadratmeter Liegewiese zum Entspannen zur Verfügung.

Info: www.schwimmbad-alzey.de

Im Sommer Kunst entdecken

Für Kinder und Jugendliche hat die Kunsthalle Mainz wieder ein abwechslungsreiches Sommerprogramm auf die Beine gestellt, um Kunst auf vielfältige Weise zu entdecken. Ziel des Angebots ist es, eine Brücke zwischen den Kunstwerken und der Lebenswelt junger Ausstellungsbesucher zu bauen.

Dabei wird in einem offenen Konzept vor allem ein aktivierender beziehungsweise spielerischer Zugang zur Kunst gewählt. Hierzu gehören der Spaziergang durch die Kunst für Kinder von sechs bis 11 Jahren (20. August, Thema: Körpergeschichten), der Familienrundgang (17. August), bei dem gleichzeitig mit den Erwachsenen Kinder unter pädagogischer Leitung die Ausstellung erforschen, und die 4. Sommerakademie mit unterschiedlichen Kursen. Sie bietet etwa am 12. August den Workshop »Schablonen-Graffiti« für Kinder von sechs bis 12 Jahren an: Eine kleine, geführte Erkundungstour durch die Mainzer Neustadt vermittelt erst die Vielfalt der Street Art, im Anschluss werden eigene Schablonen erstellt und gesprayt.

Für einige Angebote ist eine Anmeldung erforderlich.

Info: www.kunsthalle-mainz.de/de/vermittlung/kinder-jugendliche

Neue Erfahrung auf dem Pferderücken

Wie wäre es damit, die Welt einmal auf einem Pferd zu erkunden? Nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen erschließt sich mit unter eine ganz neue Perspektive, indem sie die Umgebung von oben betrachten. Hinzu kommt, dass es ein ungewöhnliches Gefühl ist, sich einem so starken Wesen, das dem Menschen körperlich weit überlegen ist, anzuvertrauen.

Setzen Sie sich doch einfach ohne Sattel auf das Pferd, erspüren Sie die kraftvollen Bewegungen der Muskeln, nehmen Sie die Wärme des Pferdekörpers wahr. Nicht umsonst heißt es in einem Sprichwort, dass das »Glück auf dem Rücken der Pferde« liegt. Ein entsprechend ausgebildetes Tier bietet Ihnen die Möglichkeit, neue Erfahrungen zu machen - versuchen Sie es, denn ob jung oder alt, für alle Altersgruppen gibt es Reitschulen rund um Mainz, die Unterricht und geführte Ausritte anbieten.

Info: www.reiten-lernen.org

Zoo der giftigen Tiere

Sie sind gefährlich, ekelhaft und haben keinerlei Nutzen - genau diese Vorurteile haben die Gründer des Zoos für giftige Tiere bewegt, im Jahr 2005 die Türen ihres Hauses zu öffnen. Besucher sollen einen kleinen Einblick in die faszinierende Welt der giftigen Tiere und deren Geheimnisse bekommen.

Mit umfangreichen Informationen und intensiver Aufklärung über diese ungewöhnlichen Mitbewohner unserer Erde, möchten sie dem schlechten Ruf dieser Tiergruppe entgegenwirken. Anliegen des Vereins ist es außerdem, für den Schutz von Gifttieren zu werben, denn dies ist ein Thema das nicht nur exotische Länder betrifft, sondern vor unserer eigenen Haustür beginnt. Der Zoo liegt im rheinhessischen Eimsheim und ist am 9. und 10.August von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Info: www.gifttierhaus.de

yyy

Erlebnistour: Mein Freund, der Wald

Gemeinsam erkunden Kinder und Eltern den Wald. Dabei werden Freundschaften mit Bäumen geschlossen, Pflanzen kennen gelernt, Spiele mit Dingen aus der Natur veranstaltet und als Naturdetektive Tierwohnungen aufgespürt.

Auf spielerische Weise werden das empfindliche Ökosystem Wald und die Beziehung Mensch-Natur näher gebracht. Dabei werden alle Sinne aktiviert, um die Umwelt als Ganzes zu erfassen. Die Kinder lernen einige Waldbewohner kennen und ihnen wird bewusst gemacht, dass der Mensch massiv in die Natur eingreift und diese zu seinem Nutzen verändert.

Im Laufe der Führung werden viele Fragen aufkommen: Wer frisst das tote Baumholz auf? Warum wachsen Brennnesseln meist am Wegesrand? Was geht in einem Ameisenhaufen vor sich? Die Erlebnistouren finden am 16. sowie 30. August jeweils um 15 Uhr statt und werden vom gemeinnützigen Verein »Geographie für Alle e.V. - Stattreisen Mainz« ausgerichtet.

Info: www.geographie-fuer-alle.de/naturerlebnisse

| KH