Der Mainzer - Die Stadtillustrierte

Verlosung

Gewinnen Sie 2 Eintrittskarten
für das Konzert von
MAX HERRE &
Kahedi Radio Orchestra

Am 1. August 2014 ab 19 Uhr
beim Summer in the City Festival auf der Nordmole im Mainzer Zollhafen

max herre
Max Herre          Foto: Eric Weiss

Der deutschsprachige Ausnahme­künstler Max Herre präsentiert gemeinsam mit Joy Denalane, Afrob, Megaloh, Grace und weiteren musikalischen Freunden und Wegbegleitern sowie in Begleitung eines zwanzigköpfigen Orchesters die MAX HERRE & KAHEDI RADIO ORCHESTRA - SOMMER OPEN AIRS im Unplugged-Gewand!

DER MAINZER verlost dreimal zwei Karten für den Max Herre & Gäste-Auftritt am 1. August 2014 auf der Nordmole im Mainzer Zollhafen.

Einsendeschluss: 30. Juni 2014.

Mehr Informationen zu unserer Verlosung finden Sie hier >>>

Werbung

Ausstellungsrundgang

MAINZER AUSSTELLUNGSRUNDGANG

Die Mainzer Ausstellungswelt ist vielseitig. DER MAINZER hat die Angebote durchforstet, einiges für Sie herausgefiltert und nach Institutionen geordnet.

Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum

Domstr. 3, 55116 Mainz, Tel. 06131 253344

Öffnungszeiten: Di bis Fr 10 - 17 Uhr, Sa und So 11 - 18 Uhr

Dommuseum Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat um 15 Uhr:
"Kunst & Kreppel"

Die Kunst kommt zu Ihnen! Nehmen Sie Platz in den historischen Sesseln im Rokoko-Zimmer und betrachten Sie bei Kaffee mit Gebäck ausgewählte Objekte ganz aus der Nähe.
Kosten: 7 € inkl. Kaffee und Kuchen.
Dauer 90 Min. Bitte anmelden: 06131 - 253 344

So 15.06. - 14:00
Führung "Selige und Verdammte: Der ehemalige Westlettner des Mainzer Doms"
Der Westlettner des Mainzer Doms war eine bauliche Trennung zwischen Chor und Hauptschiff, die im 17. Jahrhundert abgerissen wurde.

So 15.06. - 14:00
Familienführung, Kinderprogramm
"Der Fliegende Teppich... Daniel in der Löwengrube"
Vorlesen, Bilder betrachten, selber malen (ab 5 Jahre)
Info: 06131 253 344

Zeichnen Sa 21.06. - 12-14.30 Uhr:
Zeichnen!

Praxiskurs Zeichnen in der Werkstatt und im Museum / Für Erwachsene

Grundlagen des Zeichnens: Linie, Schraffur und Struktur, mit Bleistift, Kohle, Feder und Pinsel

Bei schönem Wetter gehen wir nach draußen und nehmen Eindrücke von Mainz und seinem Dom zeichnend auf. Oder wir arbeiten im Werkraum und im Museum vor Originalen. Vorkenntnisse werden nicht erwartet.
Mit Vroni Schwegler
Dauer: 150 Min, Kosten: inkl. Eintritt ins Museum und Material: 15 € pro Termin.

Sa 21.06. - 15.30-18 Uhr: Eigene Bilder finden

Praxiskurs Malen und Zeichnen / Für Erwachsene
Gemeinsam betrachten wir die Bilder, die entweder im Kurs oder zu Hause angefertigt wurden. In den Gesprächen entdecken die TeilnehmerInnen ihre eigenen Themen und Begabungen. Auch Maltechnik und Farbkunde können behandelt werden. Vorkenntnisse werden nicht erwartet. Mit Vroni Schwegler
Weitere Termine: 19.7. um 15.30 Uhr.
Dauer: 150 Min., Kosten: inkl. Eintritt ins Museum und Material: 15 € pro Termin.
Alle Termine können einzeln gebucht werden.

So 22.06. - 14 Uhr
Führung "Der Kreuzgang des Mainzer Doms"
Der doppelgeschossige, in spa?tgotischer Zeit entstandene Kreuzgang des Doms beherbergte nicht nur eine der gro?ßten Bibliotheken des Mittelalters, sondern diente auch als Ort des Gerichts.

Do 26.06. - 16.30 Uhr
Führung mit Dr. Beate Höfling
"Zwischen den Fronten: Streitbar und listig. Adolf I. (+1390) und Johann II. (+1419) von Nassau"
Die beiden Nassauer Erzbischo?fe agierten in der konfliktreichen Zeit des Großen Abendla?ndischen Schismas, in der die Pa?pste in Avignon residierten, und das mit dem Konstanzer Konzil abgeschlossen wurde.

Sa 28.06. - 14 Uhr
Kulturspaziergang
"Geheimnisvoller Dom und neugestaltetes Dommuseum"
Im Gewo?lbekeller des Dommuseums, im Kreuzgang-Obergeschoss und im Dom selbst bewundern wir Kunstwerke der Mainzer Kirchengeschichte von der Romanik bis zur Gegenwart.
Treff: Dominformation, Marktportal

So 29.06. - 11.30 Uhr:
Kunst und Spiritualität
"Von Angesicht zu Angesicht - Gesichter sprechen Bände"

Eine Kooperation mit der katholischen City-Seelsorge Mainz.

"Flucht nach Ägypten, oder: Keiner schaut nach dem Esel."
Als man einem Gegenüber - vor allem einer höher gestellten Persönlichkeit - aus Ehrerbietung nicht direkt ins Gesicht schauen durfte, war ein Gespräch "Von Angesicht zu Angesicht" Zeichen höchster Wertschätzung.

Mit Vera Plondke und Pfarrer Michael Baunacke. Kosten: 6 €. Dauer 60 Min.

So 29.06. - 14 Uhr
Führung "Freud und Leid - Gefühlsausdrücke in der Skulptur"
Christliche Skulpturen vergegenwa?rtigen oftmals biblische Geschichten

www.dommuseum-mainz.de


Gutenberg Museum

Liebfrauenplatz 5, 55116 Mainz, Tel. 06131 122503


Sonderausstellungen

Fortschritt! Frisch gepresst.
Handschriften und frühe Drucke aus dem Gutenberg-Museum Mainz.

Mittelalterliche Buchherstellung zwischen Schreibwerkstatt und Druckoffizin
bis 7. Spetember.

gutenbergmuseum bayer-ausstellung "mein reklame-fegefeuer"
Herbert Bayer
Werbegrafik zwischen Bauhaus und Emigration
bis 26. Oktober

Do 05.06. - 12:30 Uhr
Mittagsführung durch die Sonderausstellung
"mein reklame-fegefeuer"

Workshopreihe
"Zwischen Unikat und Massenprodukt"
Do 05. + 26.06. 14-16 Uhr
"Buchmalerei Fleuronné"
Techniken spätmittelalterlicher Buchkunst in Theorie und Praxis mit Gundela Kleinholdermann und Françoise Sauer
Teilnahmebeitrag inkl. Material 19 Euro
Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131/122686

Sa 07.06., 08:00-14:00 Uhr
Antiquarischer Buch- und Grafikmarkt

Di 10.06. - 16:15 Uhr
Visualisierter Vortrag:
Künstlerplakate aus Paris - von der Belle Epoque bis heute

So 15.06 - 15:00 Uhr
Sonntagsführung durch die Sonderausstellung
"Fortschritt! Frisch gepresst"

Di 17.06. - 12:15 Uhr
Mittagsführung durch die Sonderausstellung
"mein reklame-fegefeuer"

Mo 23.06. - 19:00 Uhr
Sylvia von Metzler
"Neue Perspektiven für das Gutenberg-Museum"
Ameld. bis zum 18.06. gutenberg-museum(at)stadt.mainz.de oder Tel. 06131 122640-2503

Fr 27.06. - 14:30 Uhr
Reif für Kultur: Stärkung aus der Natur - Kräuterbücher im Wandel der Zeit
Führung mit Dr. Elke Schutt-Kehm

Täglich:
Druckvorführungen an der Gutenberg-Presse

Jeden Tag zeigen die Mitarbeiter, was Gutenberg erfunden hat. Erleben Sie "live", wie zu Zeiten Johannes Gutenbergs gedruckt wurde.

Wann? Immer zur vollen Stunde (Di-Sa nicht um 13 Uhr)

Wo? In der rekonstruierten Gutenberg-Werkstatt im Untergeschoss

Kosten? Im Eintritt enthalten


Täglich:
Filmvorführungen

Mehrmals am Tag zeigt das Gutenberg-Museum im großen Saal im Erdgeschoss den neuen Film des SWR über Gutenberg, die Erfindung des Buchdrucks und das Gutenberg-Museum.

Wann? Immer 20 Minuten vor der vollen Stunde (Di-Sa nicht um 12.40 Uhr) in deutscher Sprache

Wo? Vortragssaal im Erdgeschoss des Ausstellungsgebäudes

Kosten? Im Eintritt enthalten


Nachlass von großen und kleinen Sünden

Erleben Sie den Druck von Ablassbriefen an der rekonstruierten Gutenberg-Presse.

Wann? 14-täglich Sa (14.+28.06.)

Wo? 1. Obergeschoss

Kosten? Im Eintritt enthalten


Jeden Sonntag:
Familiensonntag

Die spannende Kinderführung für Kinder ab 3 Jahre und ihre Eltern "Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern" wird von einer museumspädagogischen Fachkraft dem Alter der Kinder entsprechend angeboten, und an der Mobilen Druckwerkstatt im Foyer des Gutenberg-Museums kann selbst gedruckt werden.

Wann? So 15 Uhr

Wo? Treffpunkt Museumskasse

Kosten? 4 € pro Kind (Führung und Drucken); erm. Eintritt 3,50 Euro für Eltern und begleitende Angehörige.


Kinderführungen

Die rund einstündige Führung für Kinder ab 6 Jahre beinhaltet eine Druckvorführung, das Gießen von Bleilettern und einen Rundgang durch das Museum, bei dem ausgewählte Ausstellungsstücke gezeigt werden. Die Führung wird von einer museumspädagogischen Fachkraft dem Alter der Kinder entsprechend durchgeführt.

Wann? Jeden 2. Sa im Monat 14.15 Uhr (14.06.)

Wo? Treffpunkt Museumskasse

Kosten? 2 € pro Kind (ab 8 Jahre zzgl. Eintritt)


Familienvormittag

Unsere Familienvormittage bieten einmal im Monat eine Museumsführung und einen Workshop zu wechselnden Themen, zum Beispiel Papierschöpfen, Buchbinden, Buntpapier, Miniaturbücher. Das Thema entnehmen Sie bitte unserem aktuellen Veranstaltungskalender

Wann? Jeden 1. Sa im Monat 10.30 Uhr

Wo? Treffpunkt Museumskasse

Kosten? Im Eintritt enthalten


Führungen des Tourist Service Center

Mai-Oktober: jeden Dienstag bis Samstag um 14:00 Uhr
jeden Sonntag um 13:00 Uhr
November-April: jeden Samstag 14:00 Uhr und jeden Sonntag 13:00 Uhr


Der Druckladen

Liebfrauenplatz 5 / Eingang: Seilergasse 1, 55116 Mainz, Tel. 06131 122686


 Druckladen
Der Druckladen des Gutenberg-Museums
Setzen mit Holzlettern
Drucken der Motive im Hochdruck, Anwenden des Frottageverfahrens. Weitere Projekte nach Absprache.

Wann? Mo 9-17 Uhr, Do 10-16 Uhr, Fr. 13.30-17 Uhr

Wo? Druckladen des Gutenberg-Museums

Kosten? Werkstattbeitrag

Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686


Einzelbetreuung und Druckaufträge im Druckladen des Gutenberg-Museums

Erstellen privater Drucksachen unter fachkundiger Anleitung, Entgegennahme von Aufträgen nach persönlicher Absprache

Wann? Mi, Do 10-16 Uhr

Wo? Druckladen des Gutenberg-Museums

Kosten? Werkstattbeitrag

Voranmeldung erforderlich, Tel. 06131-122686


Offene Werkstatt im Druckladen des Gutenberg-Museums

Einzelpersonen und Gruppen bis max. 5 Teilnehmer können eigene und vorhandene Motive drucken und mit Holzlettern setzen. Sondermaterialien auf Anfrage. Je nach Andrang stehen jedem Teilnehmer 20-30 Minuten Druckzeit zur Verfügung.

Wann? Sa 10-15 Uhr

Wo? Druckladen

Kosten? Werkstattbeitrag


Gruppen- und Individualführungen durch die Dauerausstellung

Das Tourist Service Center Mainz bietet den Gästen des Gutenberg-Museums Führungen durch die Abteilungen des Museums sowie Themenführungen durch die Gutenbergstadt Mainz an. Einzel- und Gruppenführungen sind in vielen Sprachen buchbar über www.touristik-mainz.de/gruppenfuehrungen oder unter Tel. 06131-242827.


Museumspädagogische Angebote

für jung und alt, Laien und Fortgeschrittene, Einzelpersonen und Gruppen finden Sie über www.gutenberg-museumspaedagogik.de und unter Tel. 06131-122686.

www.gutenberg-museum.de


Naturhistorisches Museum

Reichklarastraße 10 / Mitternacht, 55116 Mainz, Tel. 06131 122646

Laufende Ausstellung:
Klimazeugen - 400 Millionen Jahre Dynamik und Wandel in Rheinland-Pfalz
(in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geowissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und dem Institut für Mediengestaltung der Fachhochschule Mainz).

gut aufgehoben Sonderausstellung:
"Gut Aufgehoben im Naturhistorischen Museum Mainz"
Jubiläumsausstellung 25 Jahre Landessammlung für Naturkunde RLP

Wertvolle Objekte erzählen ihre spanende Geschichte z.B.: "Der Wolf aus dem Westerwald"

Monster? - Nessie, Bigfoot und Kraken auf der Spur
Bis 01.03.2015

So 08.06. - 10 Uhr
Vortrag Astronomische AG Mainz e.V.
"Der Sternenhimmel im Sommer"
Dr. Bernhard Schröck, AAG

Do 12.06. - 16 Uhr
Knax erforscht die Tierwelt
"Vulkane"
in der Sparkasse, Bahnhofstr. 1 in Mainz
Um den Geheimnissen der Tiere auf die Spur zu kommen, hat Knax sich mit den Tierexperten des Naturhistorischen Museums verbündet.

Do 12.06. - 16 Uhr
RNG-Exkursion
"Geopfad Mainz Weisenau"
Treff: Parkplatz am Casino zur alten Portland
Prof. Dr. Kirsten Grimm

Monster Sa 14.06. - 11 Uhr
Botanischer Arbeitskreis
Borstgrasrasen und Nasswiesen bei Sargenroth im Hunsrück
Treff: Parkplatz am Bismarkturm, am nördlichen Ortsrand von Sargenroth

So 15.06. - 15 Uhr
Hand in Hand "Maulwurf"
Führung für Großeltern und Enkel (3-6 Jahre)
mit Vera Plondke
Anmeldung bis 13.06.: O6131/122913

Mi-So 18.-22.06.
Botanischer Arbeitskreis "Große Exkursion"
Fahrt in die "Fränkische Schweiz" mit einem Abstecher ins "Fichtelgebirge"
Treff: Ort und Zeit nach besonderer Vereinbarung!

Di 24.06. - 16.30 Uhr
RNG Exkursion
Rebenzüchtung in Geisenheim mit anschließender Weinprobe
Dr. Elvira Bleser
Anmeldung unter: www.rng-mainz.de oder : 0 61 31/12 26 46

www.naturhistorisches-museum.mainz.de


Landesmuseum Mainz

Große Bleiche 49-51, 55116 Mainz, Tel. 06131 28570


Landesmuseum Mainz Sonderausstellung
Max Slevogt. Neue Wege des Impressionismus
bis 12. Oktober

Präsentation des sogenannten Barbarenschatzes
bis 29. Juli

Mit allen Affekten
Graphik im Barock

KIM - Kunst in der Mittagspause:
Kurzführung in der Ausstellung

dienstags und donnerstags, jeweils 12.30 - 13 Uhr, jeweils 1 Euro Eintritt

Themenführung in der Sonderausstellung "Max Slevogt"
jeden Di - 18:15 Uhr
jeden Sa 14:00
jeden So 11:00 und 14:00


Kinderführung "Kunst gucken"
jeden So - 11:00 parallel zur Themenführung

Di 3. Juni - 18 Uhr
"Alles echt?"
Jugendliche im BlindDate mit der Kunst
Junge und aktuelle Themen mit und durch die Kunst entdecken!
Thema: Porträt

Do 5. Juni - 19 Uhr
Karl der Große und die Frage der Gewalt
Vortrag von Prof. Dr. Gerd Althoff

Fr 13. Juni - 14:30 Uhr
Reif für Kultur
Starke Frauen - Die Macht der Frauen in der Kunst
Mit Dr. Sabine Mertens

Sa 14. Juni - 14 Uhr
Offenes Atelier - die Mitmachwerkstatt
Für Kinder und Erwachsene
Kennenlernen künstlerischer Techniken
Thema: Gedruckte Kunstwerke

So 15. Juni - 11:00
Themenführung
Zur letzten Ruhe gebettet: Bestattugnsriten von den Römern bis zu den Franken

So 15. Juni - 11:00
Sonderveranstaltung
"Mit allen Sinnen - Mainz in der Barockzeit"

Di 17. Juni - 18:00 Uhr
"Der Kaiser ist tot - es lebe der Kaiser"
Eröffnung der Augustus-Präsentation

So 22. Juni - 15:00 Uhr
beziehungsWeise
Eine Veranstaltugnsreihe des Landesmuseums Mainz, der Evangelischen Stadtkirchenarbeit und der Hochschule für Musik Mainz

So 29. Juni - 11:00
Themenführung
Die Franken

www.landesmuseum-mainz.de


Römisch-Germanisches Zentralmuseum

im Kurfürstlichen Schloss, Ernst-Ludwig-Platz 2, 55116 Mainz


Regelmäßige Führungen

Jeden ersten Sonntag im Monat findet um 14.30 Uhr eine Führung zu wechselnden Themen statt (siehe: Veranstaltungskalender).

Jeden letzten Sonntag im Monat veranstaltet das RGZM ein Familiensonntag:
Während die Erwachsenen bei einer Themenführung mitgenommen werden, können unsere kleinen Besucher an einer Kinderwerkstatt teilnehmen.
Der Familiensonntag findet entweder im RGZM oder im Museum für Antike Schiffahrt statt (siehe: Programm der Familiensonntage).

www.rgzm.de


Museum für Antike Schiffahrt

Neutorstraße 2b, 55116 Mainz


Römisches Schiff

Sonderausstellung
"Großbaustelle 793"
Das Kanalprojekt Karls des Großen zwischen Rhein und Donau
Bis 10.8.

So 8. + 15. + 29.6. - 14.30 Uhr
Führung: "Mainzer Schiffe"
Die Mainzer Schiffswracks und ihre Geschichte

Kosten:
Erwachsene 3,- €, ermäßigt 2,- €, Familienkarte 6,- €

Kanalbau So 8. + 15. + 22. + 29.6. - 16.00 Uhr
Führung durch die Sonderausstellung
»Großbaustelle 793. Das Kanalprojekt Karls des Großen zwischen Rhein und Donau«

Mi 18.06. - 19:00
Künstliche Wasserstaßen und andere hydrotechnische Anlagen im Altertum und im Frühmittelalter
Vortrag von Dr. Ronald Bockius (RGZM, Mainz)
Infopoint »Archäologisches Zentrum Mainz« Neutorstr. 1

So, 22.6., 14.30 Uhr
Führung: "Vom Einbaum zum Serienbau"
Geschichte des antiken Schiffbaus

So, 29.6., 15 Uhr
Familiensonntag mit Kinderwerkstatt
»Tag der Architektur«
Bauen und Messen im Frühen Mittelalter

www.rgzm.de


Stadthistorisches Museum Mainz

MAINZER BREZEL - verschlungene Geschichten eines Gebäcks im Stadthistorischen Museum Mainz

Woher kommt die Brezelform? Welche Rolle spielt die Brezel in der Kunst? Und was hat eigentlich die Brezel mit Mainz zu tun? Antworten auf diese und viele andere Fragen erhalten die Besucher der neuen Sonderausstellung des Stadthistorischen Museums Mainz, "MAINZER BREZEL - Verschlungene Geschichten eines Gebäcks".

Die Brezel ziert seit Jahrhunderten verschiedene Wappen des Bäckerhandwerks und ist seit dem 19. Jahrhundert zum Erkennungszeichen der deutschen Bäcker schlechthin geworden. Entstanden aus dem römischen Ringbrot hat sie sich von der Fastenspeise zu einem Alltagsgebäck entwickelt. Auch als Glücksbringer und Geschenk an die Liebsten wurde die Brezel über Jahrhunderte verwendet. Noch heute finden in einigen Gegenden - Speyer, Mainz-Bretzenheim, um nur zwei zu nennen - Feste und Bräuche rund um die Brezel statt. Von Nippes bis zum etablierten Kunstwerk, überall wird die Brezel auch formal zelebriert. Nicht zuletzt trat sie in Form des legendären Brezelfensters des VW-Käfers ihren internationalen Erfolgskurs an und ging dadurch mit dem beliebtesten deutschen Exportgut eine genussvolle Liaison ein.

Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Kunstgeschichte, der Geschichte, der Brezelherstellung und ehrenamtlichen Mitarbeitern des Stadthistorischen Museums Mainz untersuchte in den ver-gangenen Monaten die historischen Fragen nach der Entstehung und Bedeutung der Brezel, nach ihrem Bezug zu Mainz insbesondere durch die Mainzer Bäckerzunft und -innung und die Brezel-bäckereien Ditsch und Geppert. In einer Sonderausstellung ab dem 14.12.2013 präsentiert das Museum nun die verschlungenen Wege, die die Brezel im Laufe ihrer Geschichte nahm!

Neben einer Einführung in die kulturgeschichtliche und religiöse Rolle der Brezel erfährt der Besucher Wissenswertes über die Entwicklung der Bäckerzunft, die die Brezel im Wappen führte. Vertiefend beleuchtet wird auch die Geschichte der Verbände von Mainzer Bäckern vom Mittel-alter bis in die heutige Zeit. Darüber hinaus taucht der Leser in die Geschichte der Mainzer Brezelbäckereien, der international aktiven Ditsch GmbH und der regionalen Eventbäckerei Geppert GmbH, ein. Hinweise zur Herstellung von Laugenbrezeln runden die Ausstellung ab.

Öffnungszeiten
Freitag 14-17 Uhr
Samstag und Sonntag 11-17 Uhr
Gruppen nach Absprache

Sa 28.06.14 - 17 Uhr
Die Renaissance der Madrigale
Madrigale von Bohuslav Martinu
Gabriel Meier - Violine
Verena Rosin - Viola
Zitadelle Bau D

www.stadtmuseum-mainz.de