Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Oster-Frühlings-Gewinnspiel

Kombinieren und Gewinnen:
DAS GROSSE
Einzelhandel-Gewinnspiel
des MAINZERS!

Ein Pilotensitz wartet auf Sie!

pilotensitz

Wollten Sie nicht auch schon immer einmal in einem Pilotensessel sitzen und eine große Verkehrsmaschine fliegen? Wenn Sie den ersten Preis in unserem Frühlingsrätsel gewinnen, wird sich dieser Traum erfüllen!

Mehr Informationen zu unserem Gewinnspiel finden Sie hier >>>

Werbung

Europareservat Kühkopf

Von hibbe nach dribbe

Es liegt auf der »Ebsch Seit«, über den Rhein hinweg dennoch vor der Mainzer- und der rheinhessischen Haustür und ist ein Eldorado: das Europareservat Kühkopf/Knoblochsaue.


Frosch im Wasser
© Herbert Zettl

Um dort hin zu gelangen, muss man einige (Um-)Wege durch hessische Lande in Kauf nehmen oder man nutzt das Angebot der »Kühkopf-Fähre«. An fünf »Aktions­tagen« soll sie in diesem Jahr Besucher per Pedes oder mit Zweirad von Guntersblum zur anderen Seite bringen. Und wieder zurück.

2015, so hoffen die Interessengemeinschaft Kühkopf-Fähre, die Rheinhessen-Touristik GmbH sowie das Regionalmanagement LAG Rheinhessen-Zellertal, einen regelmäßigen Fährverkehr etablieren zu können. Fahren soll dann von April bis Oktober, an Samstagen und Sonntagen, an Feier- und Brückentagen eine Katamaran-Fähre, die 30 Personen zzgl. Fahrrädern Platz bietet.

Die Fährverbindung könnte auch die touristische Zusammenarbeit zwischen den Kühkopf-Anrainer-Kommunen und deren Gebiete im Hessischen Ried und Rheinhessen fördern und ausbauen.

In diesem Jahr lädt der erste Aktionstag am 12. April zur Eröffnung und zum Tag der offenen Tür des Informations- und Bildungszentrum Hofgut Guntershausen, Kühkopf/Stockstadt ein, dann heißt es: »die Fähr' fährt«.

Exkursionen und geführte Wanderungen

Das Naturschutzgebiet Kühkopf/Knoblochsaue ist ein echtes Juwel am nördlichen Oberrhein. Im Herzen des Gebietes liegt das Hofgut Guntershausen. Es bildet den Einstieg in das Natur­schutz­gebiet und Europareservat und ist zugleich das westliche Eingangstor des Unesco-Geo-Natur­parks Bergstraße-Odenwald. Von hier starten Exkursionen und geführte Wanderungen.

Der Nordflügel des denkmalgeschützten Gebäudekomplexes beherbergt das Informations­zentrum »Mitten im Fluss« - ein beispielgebendes Projekt im Sinne »Bildung für nachhaltige Entwicklung«. Geöffnet ist es ganzjährig an Wochehenden und Feierstagen von 9 bis 17 Uhr.

Mit rund 60 km Wanderwegen zählt das Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue zu den sehr gut erschlossenen Naturschutzgebieten in Südhessen. Alle Wege sind auch für Radfahrer geeignet, die insbesondere auf den Sommerdämmen um Rücksicht auf Fußgänger ersucht werden.

| SoS

Anfahrt:
Die Bundesstraße 9 zwischen Mainz und Worms bei Guntersblum nach Osten verlassen und der Beschilderung in Richtung Rheindamm / KÜHKOPF folgen.

www.kuehkopf-faehre.de
www.kuehkopf.hessen.de