Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Werbung

Money Money

WIE SCHÜTZE ICH MEIN GELD?

Schwarze Zahlen auf dem Kontoauszug sieht jeder gerne, bieten sie doch die Möglichkeit zum Sparen und Investieren, sprich: Zur Vergrößerung des eigenen kleinen oder größeren Vermögens. Doch Gefahren lauern überall: Was ist heutzutage überhaupt noch eine sichere Anlage?


Foto Fotolia Sie werden gefürchtet und verflucht, sind aus vielen Phasen der Menschheitsgeschichte bekannt, treten in vielen Kulturen auf und sind oft nur unter Inkaufnahme großer Verluste wieder in den Griff zu bekommen: Wirtschaftskrisen.

Von der »Inflation« zur »Zwillingskrise«

Wird die Geldmenge zu stark vergrößert spricht man von »Inflation« - gehen die Preise dagegen deutlich zurück droht eine »Deflation«. Werden Unternehmen des Finanzsektors zahlungsunfähig, steht eine »Finanzkrise« ins Haus; brechen dabei auch Banken zusammen hat man folgerichtig eine »Bankenkrise«.

Kollabieren die Kurse an der Börse, beschert uns das System einen »Crash« der besonders dann in vielen Bereichen schmerzhaft zu spüren ist, wenn er nicht - mehr oder weniger vorhersehbar - einer »Spekulationsblase« folgt.

Von nationaler Tragweite sind schließlich »Währungskrisen«, die sich oft aus schiefen Zahlungsbilanzen (»Zahlungsbilanzkrisen«) entwickeln und dann eine Bankenkrise mit sich führen (»Zwillingskrise«).

Risiko oder Sicherheit?

Der einzelne Bürger wird von den verschiedenen Krisen unterschiedlich stark und erkennbar getroffen. Ausschlaggebend ist dabei unter anderem in welchem Berufszweig er arbeitet (d.h., ob seine Branche direkt betroffen ist) und wie er sein Geld angelegt hat.

In vielen Fällen sind ihm die entsprechenden Risiken zunächst gar nicht bewusst, oft werden sie von der Aussicht auf vermeintlich sichere und hohe Dividenden überdeckt.

»Auf die richtige, individuelle Mischung kommt es an!« Und: »Man muss auch in Krisen die Nerven behalten können.« - Zwei Ratschläge, die man in Fachgesprächen immer wieder hört - und die eines ganz deutlich machen: Es gibt nicht das universale Konzept. Oder, anders ausgedrückt: »Wo es Gewinner gibt, muss es auch Verlierer geben.«

Einsparpotentiale nutzen

Ein Klassiker sind Immobilien: Dabei sollte man sich unter anderem überlegen ob der Kauf eines (weiteren) Objektes oder wertsteigernde Investitionen in vorhandenen Besitz, z.B. das eigene Heim sinnvoll ist.

Dazu Pascal Studier, Referent bei der Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz: »Gerade bei der Sanierung von Bestandsgebäuden, kann die Kraft-Wärme-Kopplung eine lohnende Alternative zu herkömmlichen Heizungssystemen darstellen, da neben Wärme auch Strom für den Eigenbedarf produziert werden kann. Ein Energieberater kann dabei helfen die Einsatzmöglichkeiten im jeweiligen Gebäude zu prüfen. Da vorhandene Einsparpotenziale bei der Wärmeversorgung häufig unterschätzt werden, wird diese Beratung ebenfalls von unserer Stiftung finanziell gefördert.«

Sicherheit durch Immobilien


Auf die besonderen Stärken von Immobilien weißt Diana Blechert-Buchner, Mitarbeiterin von »Century 21 Real Estate LLC«, dem international im Premium-Segment agierenden Franchise-Unternehmen hin:

»Investitionen in Immobilien bieten hohe Sicherheit und damit gut verfügbare Finanzierungsmethoden. Sie garantieren einen attraktiven, langfristigen und stabilen Ertrag und sind für die Diversifikation des eigenen Vermögens-Portfolio sehr geeignet. Neben diesen harten Fakten bietet ein Eigenheim auch mehr persönliche Freiheit, Unabhängigkeit und Platz für eigene, kreative Ideen.«

Informieren statt Spekulieren

Nicht jeder spekuliert gerne - doch scheinbare »Schnäppchen« locken immer wieder: Dubiose Angebote via Telefon und »Supergeschäfte« die sofort abgeschlossen werden müssen. Sicherer, wenn auch nicht so marktschreierisch angeboten, sind die Vorschläge seriöser Banken:

Individualität und Ganzheitlichkeit

Die Vermögens- und Finanzplaner der VR-Bank Mainz setzen in der Kundenbeziehung auf Werterhalt, Sicherheit, Verantwortung und Ehrlichkeit - das honorieren nicht nur unabhängige Tester. Die Kunden der VR-Bank Mainz schätzen die ausgeprägte Empathie im Beratungsgespräch, die Serviceorientierung, die besondere Sorgfalt sowie Individualität und Ganzheitlichkeit der Beratung.

Um langfristig erfolgreich zu sein, braucht man eine starke Bank. Und in Finanzentscheidungen wendet man sich an Menschen, denen man vertraut. Bei der VR-Bank Mainz findet man dafür die Basis. Hier wird miteinander gesprochen und man weiß auch wie.

Gegenwart verstehen - Zukunft gestalten

Die Mainzer Volksbank (MVB) wirbt mit dem Slogan »Die beste Beratung für die ganze Familie« und gibt Denkanstöße: »Haben Sie sich schon einmal gefragt .

  • was später mit Ihrem Vermögen passiert?
  • wer sich um Ihre Finanzen und die Versorgung kümmert, falls einmal der Pflegefall eintritt?
  • welche Vollmachten und Regelungen in dieser Situation sinnvoll wären?
  • ob Ihr Unternehmen in Ihrem Sinne nach Ihrem Ausscheiden weitergeführt werden kann?«

Die Spezialisten der Mainzer Volksbank und ihre Netz­werkpartner vor Ort zeigen Ihnen Antworten und Lösungsmöglichkeiten auf.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin unter 06131/148-8775 mit dem Generationenberater-Team der Mainzer Volksbank eG.

Nehmen Sie sich Zeit!

Der wichtigste Rat ist gleichzeitig auch der naheliegenste: Nehmen Sie sich Zeit! Informieren Sie sich in Ruhe! Denn es geht um Ihr Geld.

Lassen Sie sich von verschiedenen Anbietern unterschiedliche Modelle erklären. Stellen Sie solange Fragen bis sie wirklich überall den Durchblick haben. Entscheiden Sie für sich in Ruhe, was z.B. ein Fonds für Sie enthalten sollte - oder auf gar keinen Fall enthalten darf.

Studieren Sie vorab die Internetauftritte und Anzeigen der Anbieter. Informieren Sie sich über die ganze Breite des Angebots: Für den einen mag ein risikoarmer Fonds die richtige Lösung sein, für den anderen das Abzahlen seiner Hauskredite oder die gezielte Investition (Aufwertung) seiner Wohnung, ein Immobiliengeschäft oder eine »Mischlösung« - ein Nebeneinander verschiedener Modelle (»1/3 Gold, 1/3 Fonds, 1/3 Hobby«).

Jeder Plan muss auf ihre individuellen Möglichkeiten zugeschnitten sein. Je genauer Sie dabei über ihre Wünsche und Möglichkeiten Auskunft geben, desto sicherer »passt« schließlich die aus einer seriösen Beratung hervorgegangene Lösung.

| MDL