Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Werbung

Magazin

EWR

STROM IST NICHT GLEICH STROM


EWR Domstrom, Starterstrom, Fitnessstrom, Naturstrom, Herzstrom: Das jüngst am Schillerplatz eröffnete EWR Mainzer Energiekaufhaus bietet seinen Kunden nicht einfach nur einen Vertrag zur Energieversorgung. Je nach Interessenlage können die Kunden zusätzlich einen Beitrag z.B. zur Erhaltung des Mainzer Doms oder zur Unterstützung von Projekten für Kinder in der Region leisten.

Besuchen Sie das Mainzer Energiekaufhaus, entweder persönlich (Schillerplatz 18, 55116 Mainz) oder im Internet www.ewr.de oder lassen Sie sich kostenlos telefonisch beraten: 08008484841.


RECHTSTIPP VON RECHTSANWALT DR. HOLLER

KETTENSCHENKUNG: ELTERN-KIND-SCHWIEGERKIND


Dr. Holler
Rechtsanwalt Dr. Holler

Eigene Kinder haben hohe Schenkungsteuerfreibeträge (derzeit 400.000 Euro), Schwiegerkinder hingegen nicht. Hier bleiben nur 20.000 Euro steuerfrei. Schenkungen innerhalb von zehn Jahren rechnet das Finanzamt zusammen. Wollen die Eltern nicht nur den Kindern, sondern auch den Schwiegerkindern Vermögen schenken, lässt sich das Problem u.a. dadurch lösen, dass ein Elternteil einen Teil seines Vermögens zunächst an sein Kind und das Kind danach diesen Vermögensteil an seinen Ehegatten weiterverschenkt (sog. Kettenschenkung).

Problematisch könnte dabei allerdings sein, dass die Finanzverwaltung in der Vergangenheit solche Kettenschenkungen häufig dahingehend gedeutet hatte, dass eine Schenkung des Elternteils direkt an das Schwiegerkind vorliegt und dementsprechend (hoch) zu besteuern ist, z.B. weil die für die Schenkungen notwendigen Notarverträge am gleichen Tag unmittelbar nacheinander beurkundet wurden. Dieser generellen Annahme hat der BGH durch sein Urteil vom 18.07.2013 (II R 37/11) die Grundlage entzogen und ausschließlich auf die eigene Entscheidungsbefugnis der weitergebenden Person abgestellt.

Rechtsanwalt Dr. Rainer Holler
Löwenhofstraße 5, 55116 Mainz
Tel. 06131 6033727
www.bankrechtmainz.de


JUWELIER LUTZ

SERIÖSER & FAIRER SCHMUCKANKAUF


JUWELIER LUTZ Das Traditionshaus »Juwelier Lutz« wurde 1797 in Mainz gegründet. Vor acht Jahren übernahm Thorsten Markowski, der aus einer norddeutschen Familie stammt, die seit 1882 im Juwelen Groß- und Einzelhandel engagiert ist, das Unternehmen, das seinen Sitz ganz zentral an der Ecke Große Langgasse / Ludwigsstraße hat.

Als Kenner des Marktes beschloss der neue Besitzer, sich hier auf den Ankauf von Wertgegenständen zu spezialisieren. Besonders gesucht sind dabei Luxusarmbanduhren und Schmuck. Eine Gelegenheit, die von vielen Mainzerinnen und Mainzern in den letzten Jahren gerne wahrgenommen wurde.

Besonders der zeitweise immens hohe Goldkurs war für viele Kunden Anlass, sich von altem, nicht mehr getragenem Schmuck oder verstaubten Erbstücken zu trennen. Eine Terminabsprache ist bei Juwelier Lutz nicht notwendig, nur ein Ausweis muss mitgebracht werden. Die Artikel werden sofort kostenlos im Geschäft geprüft und geschätzt. Entscheidet sich der Kunde nach einem Angebot für den Verkauf erhält er sofort Bargeld.


BLUE CATS

MEENZER LIEDER


BLUE CATS  Richard Lunkenheimer und Joska Fiedermutz, Gründungmitglieder der Batschkapp, haben sich mit Chris Jones zur Band »blue cats« zusammengeschlossen. Neben den traditionellen Blues und Rocktiteln führen Sie auch in alter Batschkapp- Tradition »Meenzer«-Lieder fort. Unvergessen sind die Rockvarianten von »Meenzer Bube, Meenzer Medscher« oder »Meenz bleibt Meenz«.

Die neuen Lieder knüpfen da an, wo Batschkapp aufgehört hat: »Des kann doch garnitt soi« oder »Waltraud« belegen die hohe Musikalität der regionalen Titel. Sieben Songs gibt es für 10 Euro auf der CD »blau katz«. Kaufen kann man die CD in folgenden Geschäften: Huthaus an Dom, Porzellan Plock, MC Shirt, Bistro Metzgerei Schmitt, babbeleck.


AUSSTELLUNG IM RATHAUS

ALLE MESCHUGGE


Humor war und ist ein wesentlicher Bestandteil jüdischen Lebens. Er reflektiert das innerjüdische Verhalten und spiegelt den Umgang mit einer oft feindseligen Umwelt.

In der Mainzer Rathaus-Galerie zeigt die Ausstellung »Alle Meschugge« Filmausschnitte, Tondokumente und Objekte aus Nachlässen der Größen des jüdischen Humors, wie Ephraim Kishon, Billy Wilder, Mel Brooks und Woody Allen. www.mainz.de


MÜNCH GÄRTEN

VALENTINSTAG UND HOCHZEIT?


MÜNCH GÄRTEN  Wie passt das zusammen? Valentinstag ist nicht nur der Tag der frisch Verliebten, sondern auch ein Tag, um seine Liebe zu festigen und die eine ganz bestimmte Frage zustellen...

Wir bieten hochzeitswilligen Paaren wunderschöne Locations ohne Worte, Catering der feinen italienischen Art, Hochzeitstorten mal anders, Fotos die aus dem Rahmen fallen, tolle Einladungskarten.

Schmuck muss sein, Weine und Sekt echt lecker, Traumfrisuren, Brautstrauß und Tischdekorationen, Autoschmuck.und das alles am 14.02 (Valentinstag) von 9-18 Uhr und 15.02 von 9-16 Uhr in der Blumenwerkstatt in Stadecken-Elsheim, Fasanenstr. 2 Gerne vergeben wir auch telefonische Beratungstermine unter 06136 1326.

www.muench-gaerten.de
Fasanenstr. 2, Stadecken-Elsheim


INSTITUTSSCHULE INSTRUMENTENKINDER

ALLE KINDER SIND MUSIKALISCH


Alle Kinder sind musikalisch und haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und zur rhythmischen Bewegung. Je früher Kinder Musik erfahren, desto nachhaltiger gelingt es, diese natürliche Veranlagung zu entfalten. Durch musikalische Förderung werden alle Aspekte der kindlichen Entwicklung angesprochen - sowohl der soziale und emotionale als auch der motorische und kognitive Bereich.

Die Institutsschule Instrumentenkinder in der Mainzer Altstadt möchte Begeisterung für Musik wecken und ein Ort des musikalischen und persönlichen Lernens und Miteinander-Musizierens sein. Die Konzepte »Musikgarten« und »Klangstraße« laden Kinder von der Geburt bis sechs Jahre zum Musikmachen ein. Angeboten wird zudem Instrumentalunterricht für Kinder - und Erwachsene!

Weihergarten 5 in Mainz, Tel. 06131 9503355, www.instrumentenkinder.de


AB 6. FEBRUAR IM CINE-STAR

»VATERFREUDEN«


»VATERFREUDEN« Freuen Sie sich auf den neuen Film von und mit Matthias Schweighöfer. Für den glücklichen Single Felix ändert sich alles, als sein Bruder Henne mit seinem Frettchen Karsten bei ihm einzieht. Henne ist Samenspender. Auch Felix ist von dieser lukrativen Einnahmequelle begeistert.

Aber erstens kommt es anders .Das Frettchen verbeißt sich in Felix Kronjuwelen und aus ist es mit dem Spenden. Jetzt kommt in ihm plötzlich der Wunsch hoch, doch noch Vater zu sein.

Felix versucht herauszufinden, wer die Empfängerin seiner Samenspende ist. Über Umwege erfährt er, dass die Fernsehmoderatorin Maren die Mutter seines Kindes wird. Leider bereitet sie gerade ihre Hochzeit vor. Aber Felix lässt sich nicht unterkriegen .

Am Samstag, den 8. Februar kommt Matthias Schweighöfer um 12.30 zu einer Autogrammstunde ins Cinestar. Um 13 Uhr beginnt die Vorstellung.