Der Mainzer - Die Stadtillustrierte
Werbung

Firmenporträt

BAILANDO - TANZEN MIT LEIDENSCHAFT

Flamenco ist viel mehr als ein dynamischer Tanz mit anmutigen Drehungen und energischen Stepp­- schritten. Er ist Ausdruck von Persönlichkeit, Individualität und - Leidenschaft. Genau mit dieser Leiden­- schaft eröffnete Nicole Büttner-Mahr vor 15 Jahren ihr Flamenco- und Ballettstudio Bailando in Mainz.


Bailando Beinahe wie eine kleine Reise von der Entwicklung des Flamenco, der schon seit einigen Jahrhunderten besteht, bis in die heutige Zeit,erscheinen die Räumlichkeiten des Bailando: Die Eingangstür ist ein riesiges historisches Holztor, durch das man zunächst in ein ebenso altes, und nicht minder beeindruckendes Gewölbezimmer tritt. Dahinter schließt sich in einem wunderbaren Kontrast der helle, große und moderne Tanzraum an. Breite Spiegelfront, lange Ballettstange und robuster Parkettboden - hier kann man förmlich die Energie und Anstrengungen der Tänzer beim Einstudieren ihrer Bewegungen erahnen. Nicht nur Flamenco, sondern auch Ballett für Kinder und Erwachsene bietet Nicole Büttner-Mahr seit der Gründung ihrer Schule 1999 an.

Während der spanische Tanz von teils lauten energischen Schritten und persönlichen Improvisationen lebt, ist der klassische Tanz eher leise und dennoch auf seine Weise ausdrucksstark. Beide Tanzstile unterrichtet Nicole Büttner-Mahr mit Enthusiasmus und Professionalität.

Technik spielerisch vermitteln

Bei den Kleinen achtet sie besonders in den ersten beiden Jahren darauf, eher spielerisch die Techniken zu vermitteln, bevor es an die Stange geht. Auch wenn die Vorzüge des Balletts neben der Eleganz die Förderung und Streckung der Körperhaltung sind, gilt es zunächst bei den Kindern, »Musikalität in Bewegung umzusetzen«, erklärt die Diplom-Tanzpädagogin. An der Kunsthochschule in Arnheim/Holland, absolvierte sie eine vierjährige, zertifizierte Ausbildung zur Tanzpädagogin mit den Schwerpunkten Flamenco und klassisches Ballett.

Lehrstil trägt Früchte

Nach ihrem Abschluss zog es sie für ein Jahr in das spanische Sevilla, wo sie bei Lehrern wie Manolo Marin, Juana Amaya, Concha Vargas oder La Tona weitere Erfahrungen im Flamenco-Tanz sammelte. Dass ihr Lehrstil längst Früchte trägt, demonstrieren ihre Ballett- und Flamenco-Tanzschüler regelmäßig bei verschiedenen Vorstellungen.

Erst im November letzten Jahres begeisterten das Kinder- und Erwachsenenballett und die Flamenco- Tänzer unter dem Motto »Zauberwald« das Publikum im Frankfurter Hof in Mainz mit ihrem Können und professionellen Choreografien: So hüpften und sprangen die Jüngsten ab fünf Jahre als kleine Fliegenpilze im Gleichklang umher und bedeuteten den erwachsenen Tänzern, wer im Zauberwald die Macht hat.

In verschiedenfarbigen Tutus zeigte die nächste Altersgruppe ihre ersten Walzerschritte, auf die dann 12-Jährige »Paradiesvögel« folgten, flatternd sowie majestätisch über die Bühne schreitend mit technisch ausgewiesenen Sprüngen. Ebenso bewiesen die 14-Jährigen bei ihrem Auftritt »Elfenzauber«, dass sie bereits Einblicke in das gesamte Ballettspektrum bis hin zum Spitzentanz haben. Im Anschluss beflügelten der heitere Alegria-Gesang und der taktschnelle Solea por Buleria die Flamenco-Tänzer zu schwungvollen Vorführungen.

Tiefe Leidenschaft für Tanz

Das Ende des Programms bildete die ausdrucksvolle Flamenco-Darbietung von Nicole Büttner-Mahr, die ihre tiefe Leidenschaft zum Tanz deutlich erkennen ließ. »Ich freue mich jedes Mal sehr über den rauschenden Beifall der Zuschauer, der natürlich vor allem meinen Schülern und ihren Fähigkeiten gilt. Das ist eine großartige Belohnung für das viele Training«, erzählt die Studioinhaberin.

Im März sind im Bailando neue Anfängerkurse für Ballett und Flamenco geplant. Der Einstieg in bereits laufende Kinderkurse ist aber jetzt schon möglich.

| Kerstin Halm

BAILANDO
Flamenco- und Ballettstudio
Walpodenstraße 27
55116 Mainz
Tel. 06131 230403
www.flamenco-mainz.de