Der Mainzer - Die Stadtillustrierte

Werbung

Sicherheit

DUNKLE JAHRESZEIT - EINBRUCHSCHUTZ LOHNT SICH!

Der Deliktbereich Wohnungseinbruchdiebstahl hat maßgeblichen Einfluss auf das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung.

Einbrecher Davon betroffen zu sein ist für die Geschädigten häufig ein belastender Einschnitt. Neben hohen materiellen Schäden und ideellen Verlusten entstehen meist auch psychische Beeinträchtigungen, die die Opfer oftmals im Alltag begleiten.

In den vergangenen Jahren, besonders den Winterhalbjahren (01.10. - 31.03.) sind die Fallzahlen stetig angestiegen. Es ist nicht auszuschließen, dass auch dieses Jahr dieser Trend anhält.

Eingebrochen wird meist über Fenster, Wohnungs- bzw. Terrassentüren. Dabei werden Fenster vom Einbrecher mit einfachem Werkzeug aufgehebelt. Leicht er­reich­bare Fenster-, Terrassen- und Balkontüren sind besonders gefährdet. Übliche Fensterkonstruktionen bieten keinen Schutz vor Einbrechern. Haus- und Wohnungstüren sollten einbruchhemmend sein. Die Einbrecher verursachten im letzten Jahr bundesweit einen Schaden von über 400 Millionen Euro. Die registrierten Taten beinhalten auch die Einbruchsversuche, also die Anzahl der gescheiterten Einbrüche, deren Zahl auch gestiegen ist. Diese Entwicklung ist aber positiv zu bewerten. Über 40 % der Einbrüche bleibt also im Versuchsstadium stecken, nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Maßnahmen.

Schwerpunkt: Wohnungseinbrüche bekämpfen

Einbruch
Die Stadtwerke Mainz Netze bieten Ein­bruchmelde- und Sicherheitsanlagen für Jedermann an! Info-Tel. 06131 126500

Die Bekämpfung des Wohnungseinbruchs stellt nicht nur bei der Mainzer Polizei einen Schwerpunkt in der Kriminalitätsbekämpfung dar. Im Jahr 2012 sind die Fallzahlen im Vergleich zum Jahr 2011 von 1.150 auf 1.240 Fälle (+7,82%) ge­stie­gen. Gemeinsam mit den Polizeipräsidien des Landes Rheinland-Pfalz und den benachbarten Bundesländern werden der Entwicklung im Bereich der WED-Delikte entgegenwirkende Strategien und Maßnahmen ergriffen, um die Fallzahlen zu senken, die Aufklärungsquote zu steigern und das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu erhöhen. Dabei ist die Polizei auch auf die Mithilfe und wachsame Augen der Bevölkerung angewiesen. Scheuen sie sich nicht bei einem auch nur vagen Verdacht die Polizei über ihre Wahrnehmungen zu informieren. Wählen sie die 110 und helfen sie mit. Seien sie ein wachsamer Nachbar.

Aber auch richtiges Verhalten verhindert Einbrüche. Nicht nur Gelegenheitstäter nutzen das leichtsinnige Verhalten sorgloser Bürger für ihre Taten aus. Schon durch einfache Maßnahmen kann jeder etwas zu seiner Sicherheit beitragen. Die wichtigsten Sicherheitstipps der Polizei lauten:

  • Schließen Sie Ihre Tür immer ab.
  • Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren.
  • Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster.
  • Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen.
  • Lassen Sie bei einer Tür mit Glasfüllung den Schlüssel niemals innen stecken
  • Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus.
  • Achten Sie auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück.
  • Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit.

Es kommt aber nicht nur allein auf das richtige sicherheitsbewusste Verhalten an. Auch bereits einfache bauliche und technische Maßnahmen wie das Nachrüsten (oder Tauschen) von Fenstern und Türen, das Sichern von Kellerschächten und -fenstern können das Einbruchsrisiko erheblich reduzieren.

Am 27. Oktober Tag des Einbruchschutzes

Wir wollen mit diesem Artikel zur Schaffung eines öffentlichen Bewusstseins für das Thema Einbruchschutz beitragen, denn, »Es wird häufiger eingebrochen, als Sie glauben: Alle 2 Minuten passiert ein Einbruch!« Standardsicherungen bieten in der Regel nichtausreichenden Schutz. Natürlich können wir hier nur eine kleine Auswahl an Ratschlägen und individuellen Tipps geben. Um langfristig mehr Sicherheit, weniger Einbruchskriminalität und nicht zuletzt niedrigere Schadensquoten zu haben, lassen Sie sich individuell und fachkundig beraten. Wenden Sie sich an die Polizeiliche Beratungsstelle:

keinbruch Polizeipräsidium Mainz
Zentrale Prävention
Tel. 06131 653390 und 653391
Valenciaplatz 2, 55118 Mainz
Beratungszentrum.mainz@polizei.rlp.de

und lassen sich über die Maßnahmen informieren, die aus Sicht der Polizei sinnvoll und empfehlenswert sind. Gerne beraten wir sie auch vor Ort und führen eine »Schwachstellenanalyse« für ihr Haus oder Wohnung durch. An dieser Stelle möchten wir auch auf den Tag des Einbruchschutzes am 27.10. in Mainz hinweisen.

An einem großen Informationsstand in der Mainzer Innenstadt informieren das Landeskriminalamt und das Polizeipräsidium Mainz zum »Einbruchschutz« und andere aktuelle Themen. Auch mit dieser Kampagne soll die Bevölkerung stärker für eine wirksame Einbruchprävention sensibilisiert werden. Alle Infos finden Sie auf der Internetseite k-einbruch.

Bosch Sicherheitssysteme - Rundum sicherer Schutz

Bosch Sicherheitssysteme Ob Eigenheim, Büro, Praxis oder Bankfiliale - beim Thema Sicherheit sollten Sie sich nur mit einer Lösung zufriedengeben, die wirklich zu Ihren Anforderungen passt. Es geht nicht nur um materielle Werte, sondern letztlich auch um Menschenleben. Wir bieten maßgeschneiderte Sicherheitssysteme. Ob Einbruchmeldeanlage, Vi­deo­überwachung oder Zutrittskontrolle - alles individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt und flexibel anpassbar. Wir beraten Sie gerne persönlich und ausführlich.

Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Carl-Zeiss-Straße 16, 55129 Mainz, Tel. 06131 9225-465
marketing.frankfurt@de.bosch.com
www.bosch-sicherheitssysteme.de

SECAL AMEND empfiehlt Funk-Alarmsysteme

Funk-Alarmsysteme Immer mehr Menschen haben Angst vor einem Einbruch in ihre Wohnung oder ihr Haus. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist im Jahr 2012 auf 144.117 Fälle gestiegen. Dies ist ein Anstieg um 8,7% gegenüber dem Vorjahr. Die meisten Einbrecher kommen durch Fenster oder Fenstertüren; ungesicherte Zu­gän­ge, Balkon- oder Terrassentüren, ebenfalls Lichtschächte bieten potentielle Einstiegsmöglichkeiten.

Lassen Sie sich persönlich von unserem Herrn Amend oder Herrn Sänger als Fachplaner für Sicherheit beraten. Sie erhalten einen kostenlosen und unverbindlichen Sicherheitscheck Ihrer Räume und Außenflächen. Sorgen Sie vor! Ein Funk-Alarmsystem ist eine Investition in Lebensqualität durch Sicherheit. Die Funk-Alarmanlage bietet Ihnen Sicherheit mit einer breiten Palette von Einbruchmeldern. Die Melder überwachen Ihre Fenster, Türen und Innenräume rund um die Uhr. Sie melden unbefugtes Öffnen oder Betreten umgehend an die Alarmzentrale. Die Zentrale über­mittelt dann einen stillen Alarm an eine Notruf- und Serviceleitstelle oder aktiviert die Außensirene, die den Einbrecher vertreibt. Die Funk-Einbruchmeldeanlage aus unserem Hause schützt Sie schnell und sicher. Die Installation erfolgt sauber und ohne Kabelverlegung.

SECAL Amend Sicherheitstechnik GmbH
Tel. 0611 580460
www.secal-amend.de

NTA - Kundennah und kompetent

sicherheit-nta-alarmanlage
Ein Klick auf Mallorca und in Mainz ist die Alarmanlage scharf

»Ein wenig stolz« ist die Geschäftsführung von NTA, dem Systemhaus für ITK und Sicherheitstechnik auf die Entwicklung ihres Anfang 2011 in Hechtsheim gegründeten Unternehmens. Bereits zwei Jahre später folgte eine Niederlassung in Luxemburg. Ob Großfirmen, Privatkunden, kleine oder mittelständische Unternehmen - die rund 60 Mitarbeiter finden für jeden Bedarf eine passende Lösung. Partnerschaftliche Betreuung während des gesamten Lebenszyklus des so entstandenen Systems hat dabei höchste Priorität.

Ein Erfolgsrezept ist dabei das Ausbildungskonzept: Das Systemhaus bildet selbst hochqualifizierte Elektroniker aus und bietet auch ein duales Studium an: als Investition in die Zukunft für NTA und für den Standort Deutschland.

NTA Systemhaus GmbH und Co KG
Robert-Koch-Str. 43, 55129 Mainz, Tel. 06131 8845-0
www.nta-systemhaus.de

Schmäler Wenz

schmaeler-wenz-sicherheitsfenster

Lassen Sie sich im Ideencenter Schmäler-Wenz (Kaiserstraße 72) zeigen, wie Sie sich und Ihr Eigentum wirkungsvoll schützen können. Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin und informieren Sie sich über die richtige Einbruchprävention Ihres Hauses. Hier erhalten Sie kompetente Antworten auf alle Ihre Fragen.

Überzeugen Sie sich in der Ausstellung, was z.B. moderne Fenster der Firma GAYKO heute alles leisten und wie diese die Sicherheit und Behaglichkeit sowie den Komfort und den Wärmeschutz Ihres Zuhauses steigern. RAL-geprüfte Montage, Sauberkeit und termintreue Lieferung sind selbstverständlich.

Tel. 06131 14429400
www.schmaeler-wenz.de

| SoS