Der Mainzer - Die Stadtillustrierte

Werbung

Rheinhessen-Walker

Sportlicher Genuss in Gesellschaft

Sport verbindet. Dessen sind sich die RheinhesseN-Walker sicher. Seit 2009 bieten sie jedes zweite Wochenende im Monat eine geführte Nordic Walking Tour durch Rheinhessen an. Denn mit Sport verhält es sich ähnlich wie mit gutem Essen: Erst in Gesellschaft lässt es sich richtig genießen.

rheinhessen-walker

Ursprünglich ist Nordic Walking die Sommer­trainings­methode der Ski-Langläufer. Seit einigen Jahren hat sich der Sport über die Grenzen des Wintersports hinweg etabliert und findet in allen Altersstufen begeisterte Anhänger - so auch in Rheinhessen.

»Der Spaß steht bei uns an erster Stelle«, erklärt Gästeführerin und Nordic Walking-Trainerin Barbara Lächele und freut sich, dass das Programm der RheinhesseN-Walker gut angenommen wird: »Es haben sich mittlerweile schon richtige Gruppen zusammen gefunden, die sich zu jeder Tour treffen. Aber wir sehen auch jedes Mal neue Gesichter. Das ist sehr schön und macht einfach Spaß.«

Mitmachen kann prinzipiell jeder

Die Touren der RheinhesseN-Walker erstrecken sich in der Regel über sechs bis acht Kilometer und führen zu einem landschaftlichen oder kulturellen Highlight der Region. Mitmachen kann prinzipiell jeder: »Ein bisschen Kondition ist natürlich nicht schlecht, aber Nordic Walking Erfahrung oder Walking Stöcke braucht man nicht für unsere Touren«, meint Lächele und fügt hinzu: »Meistens teilen wir die Läufer in verschiedene kleine Gruppen ein, damit jeder in dem Tempo laufen kann, das ihm liegt. Verloren gehen kann also niemand!«

Grenzüberschreitend

Im August steht für die RheinhesseN- Walker eine echte Premiere ins Haus: »Wir werden zum ersten Mal die Grenzen Rheinhessens überschreiten und in die Pfalz laufen«, lacht Lächele. Los geht's am 11. 8. um 10 Uhr am Bahnhof in Monsheim: »Wir versuchen immer einen möglichst zentralen Treffpunkt für unsere Wanderungen zu finden, der bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist und an dem die Leute ihre Autos parken können«, erklärt Lächele. Vom Bahnhof geht die Tour an der Pfrimm entlang ins Zellertal bis zur Wingertschnegg: »Das ist ein Weinberg in Schneckenform. In dem dortigen Wingertshäuschen werden wir den ansässigen Winzer treffen, der uns ein bisschen was zu der Gegend und dem Wein erzählen wird«, freut sich Lächele. Anschließend geht es weiter nach Harxheim und von dort aus mit der Zellertalbahn zurück nach Monsheim.

»Einer unserer Leitsätze lautet: Kultur umarmt Natur. Wir versuchen also bei jeder Tour den sportlichen Aspekt mit einem kulturellen und kulinarischen Ansatz zu verbinden«, erläutert Lächele das ganzheitliche Konzept der RheinhesseN-Walker. Jeder Gästeführer bringt darüber hinaus sein persönliches Steckenpferd in die Tourenplanung mit ein: »Wir haben einige Touren, die die rheinhessischen Kräuter in den Mittelpunkt stellen. Aber auch Touren, die sich eingehend mit dem Hohlwegenetz rund um Alsheim und Mettenheim beschäftigen«, weiß Lächele.

Bei so viel Enthusiasmus ist es nicht weiter verwunderlich, dass die RheinhesseN-Walker 2012 im Rahmen der »Best of Wine Tourism Awards« in der Kategorie »Innovative Weintourismus Erlebnisse« ausgezeichnet wurden.

| Katrin Henrich

www.rheinhessen.de/de/urlaub-und-freizeit/wandern-walken/nordic-walking/rheinhessen-walker.html