Der Mainzer - Die Stadtillustrierte

Werbung

Oldietreff Citroën

»DU VIN, DU PAIN ET DE LA CX«

Vom 5. bis zum 7. Juli 2013 wird Westhofen zum Nabel der CX Welt. Citroën-CX-Club und André-Citroën-Club organisieren auch dieses Jahr wieder das 19. überregionale Treffen der CX-Freunde und hoffen auf rege Teilnahme und viele Besucher.

citroen

Als 1919 mit dem Citroën Typ A 10hp das erste in Großserie gebaute europäische Auto vom Fließband rollte, dachte Firmengründer André Citroën wohl nicht einmal im Traum daran, dass viele unter seinem Namen gebaute Modelle einmal internationalen Kultstatus erhalten würden.

Erwähnt seien nur die »Ente« (2 CV), die »Göttin« (DS) oder die Wagen der Serie »Traction Avant« die wegen ihrer hervorragenden Straßenlage den Spitznamen »Gangsterlimousine« erhielten. Ob in Film oder Wirklichkeit - sie wurden auffallend häufig bei Banküberfällen eingesetzt.

Zwischen 1974 und 1991 liefen über eine Million Citroëns des Modells CX in zwei Serien vom Band - als Limousine (»Berline«) und Kombi (»Break«). Auf dem um 25cm verlängerten Radstand des Break gab es die Nobel-Limousine »Prestige«. Der CX bestach durch ein modernes Styling und war im Verbrauch deutlich günstiger als sein Vorgänger.

citroen Auch heute hat er noch viele treue Anhänger die zum Teil in Clubs organisiert sind.

Zwei dieser Gruppen, der Citroën-CX-Club und der in Mainz ansässige André-Citroën-Club organisieren das große dreitägige Treffen in Westhofen. Einer der Höhepunkte ist dabei die alljährliche Weinprobe und - wenn das Wetter es zulässt - das große Lagerfeuer.

Die Veranstaltung findet auf dem Weingut J. G. Orb statt, das über die Abfahrt Gundersheim / Westhofen / Osthofen von der A 61 zu erreichen und entsprechend ausgeschildert ist. Zelte und Wohnwagen sind erlaubt und gerne gesehen.

Eine spezielle Anmeldung ist für Besucher nicht erforderlich. Nähere Informationen über den CX-Club (info@cx-club.de) bzw. den ACC (citroen-club@t-online.de).

André-Citroën-Club Mainz

citroen Der ACC (André-Citroën-Club) wurde bereits 1961 gegründet und ist Deutschlands ältester und größter (3.500 Mitglieder) Citroën-Markenclub. Er vertritt alle Baujahre und Typenreihen von 1919 bis zum aktuellen Stand, ist unabhängig und unkommerziell. Alle Mitarbeiter sind ehrenamtlich tätig.

Der ACC gibt sechs mal pro Jahr eine etwa 60-seitige Clubzeitschrift heraus, hilft bei der Ersatzteilbeschaffung, gibt typenbezogene Ratschläge und pflegt den Kontakt der Mitglieder durch gut 20 monatliche Regionaltreffs sowie mehrere nationale Treffen pro Jahr.

Weitere Informationen: www.andre-citroen-club.de. Dort gibt es auch ein lebendiges Diskussionsforum, in dem sich über 29.000 Registrierte und noch mehr Gäste zur Marke Citroën austauschen.

| MDL