Der Mainzer - Die Stadtillustrierte


Werbung

GÄRTNERN IN DER STADT

GÄRTNERN MITTEN IN DER STADT

»Urban Gardening« ist auch in Mainz angekommen. Der Trend aus Berlin breitet sich auf einer Rasenfläche im Innenhof eines Gebäudekomplexes in der Forsterstraße 34-38 aus.

Urban Gardening
Bald wachsen hier Kartoffeln und Ge­müse »made in der Mainzer Neustadt«: »Urban Gardening« machts möglich.

Der Vorschlag stammt vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), die Fläche stellt das Grünamt zur Verfügung, Quartiermanagement Neustadt und BUND entwickelten das Projekt gemeinsam. »Der Andrang und die Nachfrage von interessierten Bürgern nach der Publikmachung unseres Vorhabens war und ist bis heute groß«, erzählt Silke Maurer vom Quartiermanagement.

»Obwohl schon 60 Personen mitmachen wollen, ist es kein Problem, wenn noch mehr dazukommen. Von den Teilnehmern hören wir immer wieder, dass sie ein großes Bedürfnis haben, Natur zu erleben - was in der dicht besiedelten Neustadt kaum möglich ist. Ich finde es daher schön, dass das Grünamt die Fläche bereit stellt und wir nun dieses Projekt anbieten können.«

Auf 250 Quadratmetern sollen Gemüse, Obst und Kräuter angebaut werden, im Randbereich entstehen naturnahe Bepflanzungen. Ziel sei es, die Gemeinschaft und Solidarität unter den Bewohnern verschiedenster sozialer und ethnischer Gruppen zu fördern, so Maurer. Deshalb werde es keine Parzellen geben, die Bürger sollen sich um alles Angebaute kümmern und die Ernte frei unter sich aufteilen. »Oder wir verwerten diese bei einem gemeinsamen Kochen«, meint die Quartiermanagerin. »Wir müssen sehen, ob und wie sich unsere Erwartungen in der Praxis erfüllen.«

Der BUND begleitet das rein biologische Projekt beratend und besorgt Samen und Setzlinge, vom Grünamt kommen Erde und Holzhäxel für die Einteilung der Wege. Die Finanzierung von Gartengeräten und anderem Zubehör soll über Sponsoren erfolgen. Ein Mal im Monat treffen sich interessierte Bürger zur Besprechung des Gardening, die Teilnahme ist kostenlos.

| KH

silke.maurer@stadt.mainz.de
Tel. 06131 124115