Heft 268 Februar 2013
Werbung

Fort- und Weiterbildung

Ein Überblick auf Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Mainz

Schulabschluss und Schlüsselkompetenz


Weiterbildung »Bildung tut Not!« - Es ist unklar, von wem dieser Ausdruck stammt. Kein Zweifel besteht jedoch an der Richtigkeit der Aussage. Ob Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt, berufliche Verbesserung oder notwendige Umorientierung: Gute Zeugnisse und Qualifikationen helfen immer weiter.

Auch wenn keine Veränderungen anstehen: alles entwickelt sich weiter. Vieles, was heute selbstverständlich ist, tauchte vor 20 Jahren noch in keinem Lehrplan auf. Wie nutzt man moderne Informations- und Kommunikationssysteme optimal? Wie bringt man sich im 21. Jahrhundert auf dem Arbeitsmarkt ein? Wie managet man Konflikte und wie sieht professionelles »Networking« aus?

Es gibt viele Anbieter in Sachen Fort- und Weiterbildung in unserer Region. Wir haben für Sie mit einigen Anbietern gesprochen und uns ihre aktuellen Konzepte näher erklären lassen:

Abitur für Erwachsene

Am Ketteler-Kolleg und -Abendgymnasium mit Abitur-online können Erwachsene nach mindestens zweijähriger Berufsausbildung oder zweijähriger Berufstätigkeit mit mittlerer Reife in drei Jahren die allgemeine Hochschulreife bzw. in zwei Jahren die Fachhochschulreife erwerben. Das Führen eines Familienhaushalts mit Kind ist der Berufstätigkeit gleichgestellt. Die Ausbildung ist kostenlos und wird mit BAföG gefördert.

Die Schule bietet die Alternativen »Tagesunterricht«, »berufsbegleitend am Abend« oder »Abitur - online« am Abend bzw. am Vormittag an. Als einzige Schule im Rhein-Main-Gebiet bietet das Ketteler-Abendgymnasium auch Abitur-online an; hier kommen die Studierenden nur noch an zwei Abenden (Montag und Mittwoch) in die Schule, die übrige Arbeit wird von ihnen in einer Selbstlernphase, gestützt auf eine Internetplattform, erbracht. Um weiteren Interessenten, die auf dem Zweiten Bildungsweg das Abitur erreichen möchten, den Zugang zu diesem besonderen Lernangebot Abitur-online zu ermöglichen, ist dieses Unterrichtsangebot auch am Vormittag eingerichtet. Der Unterricht findet an zwei Vormittagen (Dienstag und Freitag zwischen 8 und 13:05 Uhr) statt.

Angesprochen werden diejenigen, die zwar die Aufnahmebedingungen für das Abendgymnasium - wie etwa Berufstätigkeit bzw. Führen eines Familienhaushalts mit Kind - erfüllen, deren Arbeitszeiten einen Besuch des Unterrichts am Abend aber nicht möglich ma­chen. Vor allem soll dieses Angebot Müttern und Vä­tern ermöglichen, einen berufs- und studienqualifizierenden Schulabschluss zu er­werben, während sich die Kinder zu dieser Tageszeit in Betreuungsstätten oder in der Schule befinden.

Interessenten mit qualifiziertem Sekundarabschluss I oder Fachhochschulreife mögen sich bitte möglichst bald anmelden. Informationsabend: Donnerstag 14.02.2013, 18:30 Uhr

Infos:

www.ketteler kolleg.de
info@ketteler-kolleg.de
Tel. 06131 588920

Nichts ist so beständig wie der Wandel

Unter diesem Leitsatz stehen die <´strong>Donner + Partner GmbH Bildungszentren in Rheinland-Pfalz, und die Donner + Partner GmbH Hessen seit Sommer letzten Jahres unter der gemeinsamen Leitung von Michael Palzer und Silvia Becker.

»Durch die Zusammenlegung bewährter Teile«, so Michael Palzer, »optimieren wir einzelne Prozesse, schaffen Synergien ,erweitern unser Portfolio und sind somit für die Zukunft bestens aufgestellt.« Neben der hohen Seminarqualität in der Erwachsenenbildung, und der Berufsvorbereitung bzw. Ausbildung für Jugendliche steht der enge Kontakt zur Wirtschaft im Mittelpunkt.

In Mainz werden die kaufmännischen Umschulungen und Weiterbildungen, sowie das praxisorientierte Lerncenter im gewerblichen Bereich angeboten.

Unter dem Motto »Lernen mit Spaß« stellt Donner + Partner zwei neue Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen in Mainz vor: FIB und MUT

FIB steht für Fortlaufende Integrationsbegleitung für Arbeitssuchende. Bei der FIB sind Menschen angesprochen, die infolge langjähriger Arbeitslosigkeit den Kontakt zur Arbeitsumwelt verloren haben. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen trainieren über einen Zeitraum von vier Monaten nach einem wöchentlichen Trainings- bzw. Aktivitätenplan.

Motivation, Unterricht und Training, kurz MUT, richtet sich an Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die wegen krankheitsbedingter Einschränkungen nicht mehr im Berufsleben stehen konnten und hilft ihnen bei der erfolgreichen Wiedereingliederung. Durch intensive und individuelle Förderung in kleinen Gruppen, sozialpädagogische und psychologische Betreuung, mehrere Praktika in neuen Bereichen sind die Teil­nehmer mit einem eigenen Strategieplan nach elf Monaten bereit für eine neue berufliche Herausforderung.

Infos:
www.donner-partner.de
info-mz@donner-partner.de
Tel. 06131 911 190, Ansprechpartnerin: Frau Kelsch

Lernen mit Perspektive

An der Mainzer Steinhöfelschule haben junge Menschen die Möglichkeit in der Berufsfachschule in zwei Jahren ihre mittlere Reife nachzuholen. Im An­schluss daran besteht die Möglichkeit der Berufsausbildung oder der weiteren Schulbildung.

Hierzu bietet die private Wirtschaftsschule drei verschiedene Wege für das Erreichen der FH-Reife an.

Der Bereich »Handel- und E-Commerce« vermittelt die Grundlagen für den Beruf des Groß- und Außenhandelskaufmanns. Der Bereich »Logistikmanagement« korrespondiert mit dem Berufsbild des Speditionskaufmanns. Wer gerne organisiert und plant, möglicherweise auch einmal im Ausland arbeiten möchte und einen spannenden, abwechslungsreichen Beruf anstrebt, in dem Flexibilität gefragt ist, der ist in diesem Bildungsgang genau richtig.

Beides sind Notebook-Klassen, d.h. dass die Schüler sowohl in der Schule als auch zu Hause mit ihren Laptops arbeiten. Der dritte Bereich ist die Fachrichtung »Officemanagement«, dieser lehnt sich an den klassischen Bürokaufmann an. Alle, die später gerne in einem verwaltenden Beruf arbeiten möchten sind in dieser Allround-Ausbildung bestens untergebracht.

Eine andere Alternative zum Erreichen der FH-Reife bietet die duale Berufsoberschule. Neben Ausbildung und/ oder Beruf kann in Teilzeitunterricht der Abschluss erreicht werden.

Seit sechs Jahren kann an der Steinhöfelschule auch die allgemeine Hochschulreife (Abitur) erreicht werden. Bei vorhandener FH-Reife und einer abgeschlossenen Ausbildung bzw. nach der FOS werden die Schüler in einem Jahr zum Abitur geführt. Für diesen Bildungsgang erhalten die Schüler elternunabhängiges BAFÖG.

Informationen zu allen Bildungsgängen finden Sie unter www.steinhoefelschule.de oder Sie erreichen die Schule unter der Telefonnummer 06131-9120. Für Bewerbungen ist jetzt der richtige Zeitpunkt.

»Weiterbildung auf allen Ebenen«

So lautet eine der Devisen der Mainzer Volkshochschule, die sich auch in der Komplexität und Vielschichtigkeit ihres Veranstaltungsprogramms (mehr als 600 Dozentinnen und Dozenten bieten jedes Jahr über 3000 Kurse und Seminare an) widerspiegelt.

Zu den Klassikern zählen hier im Bereich Fort und Weiterbildung die Vorbereitung für den Haupt- bzw. Realschulabschluss (staatliche Prüfung) sowie der sogenannte »Brückenkurs« zum Ketteler-Kolleg und -Abendgymnasium (mit Abitur-Online) in dem die Kenntnisse in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch gezielt aufgefrischt werden.

Ein zweiter Schwerpunkt sind die auf jeweils zwei Jahre angesetzten Kurse zum Erreichen eines Berufsabschlusses (mit Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer) auf dem Zweiten Bildungsweg. Diese Seminare, für die eine entsprechende Berufspraxis Voraussetzung ist, beinhalten eine rein schulische Ausbildung, werden aber mit der gleichen IHK-Prüfung wie im Dualen System abgeschlossen. Für Kurzentschlossene: Im Februar beginnt der Kurs zum/zur Wirtschaftsfachwirt/-in und im März zum/zur Bilanzbuchhalter/-in.

Auf einer weiteren Schiene werden berufsbegleitende Kurse (abends und samstags) für berufsbezogene Qualifizierungen angeboten. Hier beginnt im April eine neue, ebenfalls zweijährige, Unterrichtseinheit zum/zur Wirtschaftsfachwirt/-in, bei der die Teilnehmer/-innen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erwerben, die sie bei der Begleitung und Gestaltung innerbetrieblicher Prozesse und Leistungen in Unternehmen und Wirtschaftsorganisationen einbringen können.

Eine große Nachfrage besteht auch immer nach Kursen und Seminaren, die vielseitig einsetzbare Schlüsselkompetenzen vermitteln: vom Bereich EDV (von einfachen Grundlagen bis zu komplexen Programmiersprachen), über Rhetorik und »Brainwalking« bis hin zu einem Business-Knigge.

Das umfangreiche Veranstaltungsprogramm (kostenlos in der VHS, den Ortsverwaltungen und zahlreichen Buchhandlungen erhältlich) und die aktuelle Internetpräsenz (www.vhs-mainz.de) informieren ausführlich über diese und andere Kurse.

Darüber hinaus helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VHS bei spezielleren Fragen gerne weiter.

Kontakt:
vhs@vhs-mainz.de
www.vhs-mainz.de
Tel. 06131 2625-0

(-mdl-)