Heft 268 Februar 2013
Werbung

Bauen & Sanieren

Neue Trends für Haus und Wohnung

Jetzt kommt der »Designkulturen-Clash«!


fotolia Die internationale Einrichtungsmesse imm cologne 2013 hat Mitte Januar ihre Tore geschlossen - jetzt weiß die Fachwelt wo die aktuellen Trends hinweisen und wonach sich der Handel ausrichten muss. Der MAINZER hat den Profis dabei schon einmal über die Schultern geschaut.

Was ist 2013 »in«? Die Fachwelt spricht von einem »Designkulturen-Clash« und ist leicht verunsichert. Verlangt das Publikum doch einerseits nach mehr natürlichen Materialien (Neben dem »Dauerbrenner« Holz sind Filz und Leder stark gefragt) und andererseits nach mehr und kräftigeren Farben.

Und da heute alles erlaubt ist, wird der dominierende Trend wohl das Kombinieren an sich werden: Holz wird mit starken Farb-Akzenten in Kontrast gesetzt, unterschiedliche Hölzer kombiniert, Natur-Look mit bunt lackierten Kleinmöbeln aufgefrischt und mit offenkundig künstlichen Elementen und Materialien wie Hightech-Textilien, Plastik-Stühlen und futuristischen Strukturen konfrontiert.

Hauptsache kein Einheitsbrei!

Der Designkulturen-Clash geht sogar quer durch einzelne Möbel, deren Elemente fragmentiert und neu zusammengesetzt erscheinen - Verschraubungen, Verzahnungen, Materialcollagen und individuell wählbare Kombinationen verschiedener Polster-, Textil und Farbqualitäten etwa bei Stühlen sind das ästhetische Merkmal auch und gerade bei hochwertigen Produkten.

Wer es noch origineller mag oder den regelmäßigen Flohmarktbesuch für trendorientierte Streifzüge nutzt, versammelt um den Esstisch gleich eine Reihe völlig unterschiedlicher Stühle, Sessel und Hocker - Hauptsache kein Einheitsbrei. Und auch die Wohnwand wartet mit farblich abgesetzten Akzenten auf, deren Platzierung auch schon mal frei gewählt werden kann. Zusammensetzung ist das Zauberprinzip individueller und individualisierbarer Möbel.

Beständigkeit und Qualität, Individualität und Originalität, Veränderbarkeit und Geschichte: Die Verbraucher üben sich gerade - darüber ist sich die Fachpresse fast einig - in einem einzigartigen Stilspagat. Dabei greifen sie nach allem, was in dieses Schema zu passen scheint: individuelle Möbel wie Re-Editionen oder solche mit Gebrauchsspuren - echtes Original oder mit Used-Optik auf Vintage getrimmt - versprechen Geschichte zu schreiben oder zumindest Geschichten zu erzählen; hölzerne Hocker mit Häkelbezug oder stählerne Stühle mit folkloristisch gemustertem Kissen sehen aus wie von der Oma selbstgemacht oder geerbt und lassen sich auch schnell wieder verändern.

Colour-Blocking und Customizing

Puristische Esstische aus altem Holz, das Abrissbauten wie etwa alten Scheunen entnommen wurde und den Charme authentischer Geschichte atmet, auf einem filigranen Eisengestell montiert, wirken alt und modern zugleich. Solche Möbel lassen sich immer wieder neu kombinieren, farblich in neuen Kontrast setzen - wie im aktuell angesagten (und von der Textil-Mode her wohl bekannten) »Colour-Blocking« (der Kombination mehrerer Farbblöcke in einem Objekt) - und selbst in ihren Funktionen verändern.

Noch ein paar Sätze zur Variabilität: Schon fast Standard ist das Customizing-Prinzip bei Polstermöbeln, die bei Füßen und Bezügen eine immer breiter werdende Auswahl bieten. Nachträglich auswechselbare Bezüge kommen dem Wunsch nach einem Updating noch weiter entgegen.

Doch auch Regalsysteme und Schränke, deren Module sich ohne großen Aufwand neu zusammensetzen lassen, legen bei Variantenbreite und Ausdrucksmöglichkeiten zu. Stühle, deren Polsterteile sich in diversen Farb- und Bezugsqualitäten zusammenstellen lassen, eröffnen neue Möglichkeiten zur Individualisierung und zur Anpassung an Interior Designs. Sogar Leuchten lassen sich aus mehreren Modulen zu individuellen Strukturen verbinden.

Wo auch immer die Trends hingehen, der regionale Markt in und um Mainz ist gut aufgestellt. Fachbetriebe überzeugen durch Kreativität, handwerkliches Können und großen Service. Schauen Sie selbst:

Kreativität braucht Raum ...

... und Individualität Farbe! Ein anspruchsvolles Wohndesign verlangt nicht nur nach handwerklicher Perfektion, sondern auch nach einem hohen Maß an theoretischen und praktischen Fachkenntnissen! Profitieren Sie von Michael Gmalls jahrzehntelangen Handwerkserfahrung und seinem besonderen Anspruch an gutem Service. Er nutzt als Designer und Handwerksmeister modernste Trends, fast vergessene Kunst- und Maltechniken und wissenschaftliche Erkenntnisse über die Wirkung von Farben.

Mit außergewöhnlichen Farben und originellen Oberflächeneffekten verleihen Michael Gmall und sein Team Ihren Räumen qualitative Einzigartigkeit. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen einfachen Anstrich möchten, edel mit Blattgold-Applikationen oder dreidimensional mit Kalkstrukturen - die Arbeiten werden immer leidenschaftlich gut ausgeführt.

Bei Michael Gmall sind Sie an der richtigen Adresse! Besuchen Sie ihn, Sie sind herzlich eingeladen die exklusiven Veredelungstechniken hautnah zu erleben. Der Showroom bietet dafür die ideale Atmosphäre. Lassen Sie sich persönlich durch die Manufaktur führen und entdecken Sie die grenzenlose Vielfalt, die Ihnen bei der Veredelung Ihrer Räume zur Verfügung steht. Wählen und kombinieren Sie nach Belieben. Oder las­sen Sie sich Ihre ganz persönliche Technik entwickeln - Michael Gmall macht's möglich. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin.

Info:

Gmall GmbH, Gerbstedter Str. 2-4, 55296 Harxheim, Tel. 06138 80043
www.raumveredelung.de

miniBagno

badewanne Wer sich für ein neues Bad entscheidet, legt Wert auf strukturierte und effiziente Planung so­wie perfekte Ausführung. Je kleiner der Raum - desto größer die Herausforderung. Genau darauf ist miniBagno Mainz spezialisiert!

Anett und Thomas Schulze, Geschäftsführer von miniBagno Mainz, wissen, worauf es ihren Kunden bei der Bad-Planung ankommt: »Unsere Kunden wissen von Anfang an: Bei miniBagno Mainz stehen Vision, Anforderungen und Wünsche ans neue Bad an erster Stelle!«

Die ebenerdige Dusche ist eine von vielen Ideen die miniBagno für Sie hat. Aber was genau ist das eigentlich?

Eine ebenerdige Dusche er­möglicht einen stufenlosen Einstieg in die Dusche. Hier werden geeignete rutschfeste Bodenfliesen durchgehend in den Duschbereich verlegt, somit ist die Rutschsicherheit im Duschbereich ge­währleistet und man hat zusätzlich die Möglichkeit den Duschbereich farblich abzusetzen und somit ein Highlight im Bad zu schaffen. Die ebenerdige Dusche sollte mit einer Ablaufrinne ausgestattet sein, hierdurch ist es möglich großformatige Fliesen im Duschbereich zu verlegen.

Der Vorteil großformatiger Fliesen ist, der geringere Fugenanteil, die Dusche, ist einfacher zu reinigen. Da man die komplette Abdeckung der Ablaufrinne abnehmen kann, ist der Geruchsverschluss schnell und einfach zu säubern.

Eine ebenerdige Dusche kann nicht nur für ältere Leute nützlich sein, sondern auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Bei einer gut durchdachten Badplanung kann man die ebenerdige Dusche auch mit einem Rollstuhl oder einer Gehilfe nutzen.

Ebenerdige Duschen garantieren komfortableres Begehen der Dusche und bieten mehr Bewegungsfreiheit im Bad: wenn z.B. wegklappbare Glastrennwände eingebaut werden, wirkt der Raum optisch viel größer.

Bei einer barrierefreien Badkonzeption mit einer ebenerdigen Dusche ist zu beachten:

  • Die Tür vom Glas muss sich nach außen und innen öffnen lassen
  • Eine geflieste ebenerdige Dusche ist rutschsicherer als eine Duschwanne
  • Wegklappbare oder gemauerte Sitzmöglichkeiten bieten ein sicheres Duschen
  • Stütz- und Haltegriffe geben einen zusätzlichen Halt in der Dusche
  • Glastrennwände sollte mindesten 2m hoch sein, damit Sie vor Spritzwasser schützen.

Info:

Bagno Badstudio Mainz OHG , Fischtorplatz 11, 55116 Mainz, Tel. 0 61 31 / 9 72 69 26
www.mini-bagno-mainz.de

GEME - der Spezialist in Sachen Fliesen

Bei GEME Fliesen erhalten Sie kompetente Beratung von geschultem Fachpersonal. Man berät Sie bei der Auswahl und unterstützt Sie mit Tipps für die Verarbeitung der Produkte. Neben einer großen Auswahl an Fliesen, Granit, Marmor, Bordüren, Dekore und dem entsprechenden Verarbeitungsmaterial, finden Sie hier außerdem Glasmosaik, Cotto und Verarbeitungswerkzeuge. Ein Besuch wird Ihnen viele Anregungen für eine harmonische und perfekte Gestaltung bieten.

Mit Keramik-Fliesen Energie sparen.


Der Bundesverband des Deutschen Fliesenfachhandels e.V. hat in einer Aktion darauf aufmerksam gemacht, dass die Heizung mit gut 51 Prozent der verbrauchten Energie der Energiefresser Nummer eins in privaten Haushalten ist. Eine Wand- oder Fußbodenheizung in Kombination mit einem Fliesenbelag ist eine energiebewusste Lösung, die zudem für ein wohngesundes Raumklima sorgt.

Fußboden- und Wandheizungen benötigen eine geringere Vorlauftemperatur als konventionelle Raumheizungen. Ihr Energieeinsatz ist also geringer. Eine Steigerung der Energieeinsparung auf bis zu 30 Prozent lässt sich in Kombination mit einem keramischen Fliesenbelag erzielen, denn Keramik verfügt von Natur aus über eine sehr gute Wärmespeicher- und -leitfähigkeit.

Die Wärme wird, wie bei einem Kachelofen, mit bis zu circa 70 Prozent als angenehme Strahlungswärme an den Raum abgegeben. Statt von trockener, die Atemwege reizender Heizungsluft ist man also von wohltuender, an die Sonne erinnernde Wärme umgeben, die dazu noch den Energieverbrauch senkt und so die Umwelt schont.

Auch die Belastung der Raumluft durch Staub, Pollen oder Allergene verringert sich mit einem Fliesenbelag. Fußbodenbeläge mit keramischen Fliesen dünsten zudem keine Schadstoffe aus, sind lösungsmittelfrei und setzen keine flüchtigen organischen Verbindungen frei, die Auslöser von Unwohlsein und Krankheiten sein können.

Hinzu kommt, dass keramische Fliesen ästhetische Multitalente sind. Denn egal ob für den Boden oder die Wand, als Mosaik oder Großformat, keramische Fliesenbeläge sind in großer Format- und Farbvielfalt erhältlich, langlebig und robust. Das macht sie perfekt einsetzbar für alle Bereiche des täglichen Lebens.

Info:

www.energie-sparen-mit-keramik.eu
und direkt bei Geme Fliesenhandel
Wormser Straße 151-159, 55130 Mainz, Tel. 06131 85088
www.geme-fliesen.de

Küchen vom Feinsten

Ihre Küche soll etwas Einzigartiges sein? Dieser Anspruch ist das Stichwort für Richard Försch den Inhaber von »Feine Möbel GmbH«. Der Tischlermeister ist nicht nur ein Mann mit Sinn für das traditionelle Handwerk, sondern vor allem mit viel Gespür und Zeit für die Entstehung Ihrer individuellen Küche.

Die Ideen und Wünsche seiner Kunden stehen für ihn im Mittelpunkt seiner Beratung, die mehr als groß geschrieben wird. Dies beginnt bei der Wahl verschiedener natürlicher Materialien. Passgenau und in Maßarbeit werden Entwürfe und Ausführung dann geplant und aufeinander abgestimmt, denn »Feine Möbel« gestaltet mit seinen Kunden Küchen für eine neue Lebensqualität.

Info:

fm - feine möbel GmbH , Kreuzstrasse 20, 67583 Guntersblum, Tel. 06249 8675
www.feine-moebel.de

ImmobilienCenter der Sparkasse Mainz:

Die Sparkasse Mainz hat ihre Ressourcen rund um die Immobilie in einem ImmobilienCenter gebündelt. Die Finanzierungsexperten des ImmobilienCenters erarbeiten gemeinsam mit ihren Kunden innerhalb kürzester Zeit individuelle Finanzierungsmodelle, die auch staatliche Hilfen berücksichtigen.

Gerade bei Sanierungen, energetischen Maßnahmen und der Installation von Photovoltaikanlagen gibt es attraktive Fördermittel.

Auf den Kauf oder Verkauf von Immobilien hat sich die gleichfalls in das ImmobilienCenter integrierte, bereits seit vielen Jahren bestehende Sparkassen Immofinanz Mainz GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Sparkasse Mainz, spezialisiert.

Zielsetzung der Sparkassen Immofinanz Mainz GmbH ist es, den Kunden ganzheitlich beim Immobiliengeschäft zu betreuen. Angefangen bei der Objektbesichtigung, über die Preisermittlung, dem Terminmanagement bis hin zur Vorbereitung des Notarvertrages. Die Sparkassen Immofinanz Mainz GmbH arbeitet im Verbund mit der LBS Immobilien GmbH und ist somit Marktführer in Rheinland-Pfalz.

Gleich also, ob es um den Kauf, Verkauf, Vermietung oder die Modernisierung einer Immobilie geht, ob Finanzierung oder Umschuldung, ob nach öffentlichen Fördermitteln gefragt wird oder ob die Einrichtung eines Bausparkontos das Thema sind: Eine umfassende, kompetente Beratung, wobei der Kunde im Mittelpunkt steht wird durch das ImmobilienCenter der Sparkasse Mainz und dessen Mitarbeiter garantiert.

Info:

Sparkassen Immofinanz Mainz GmbH
Tel. 06131 20 03 75
www.immofinanz-mainz.de

(-mdl-)