Heft 261 Juni 2012
Werbung




Sicherheit

Sicherheit für Haus und Wohnung

Investitionen, die sich lohnen


Sicherheit
Über 200.000 Brände pro Jahr in Deutschland sind eine erschreckende Bilanz. Nicht nur die enormen Gefahren für Mensch und Tier sondern auch die materiellen Schäden eines Brands und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten wie zum Beispiel Auftragseinbußen oder Lieferschwierigkeiten, können durch effektive Brandschutzkonzepte auf ein Minimum reduziert werden.

Daher hat Rheinland-Pfalz im Jahr 2003 als erstes Bundesland eine Rauchmelderpflicht für alle Neubauten mit Wohnnutzung eingeführt und 2007 auf alle Wohnungen erweitert. Die Übergangsfrist der Einbaupflicht in Bestandsbauten endet in diesem Monat - am 30. Juni 2012. Das bedeutet: nach dieser Frist hat jeder Eigentümer die rechtliche Pflicht, Rauch­melder in sämtlichen Räum­lichkeiten nach Angaben der Landesbauordnung nachzuinstallieren.

Ungeachtet dieser rechtlichen Lage sollte allerdings jeder die eigene Sicherheit und die seiner Familie bzw. seiner Mitbewohner so hoch einschätzen, dass er umgehend - falls noch nicht geschehen - entsprechende Installationen vornimmt.

Secal Amend Sicherheitstechnik GmbH


Fragen über das »Wo?« und »Wie?« beantwortet gerne die Feuerwehr - außerdem gibt es Fachfirmen, die auf Sicherheitstechnik spezialisiert sind. Eine davon ist die in Wiesbaden-Erbenheim ansässige Secal Amend Sicherheitstechnik GmbH, die seit 1988 im Rhein-Main-Gebiet als VdS-zertifizierter Dienstleister tätig ist und auch in Mainz-Hechtsheim eine Niederlassung hat. Seit dieser Zeit schätzen die Kunden Kompetenz und Zuverlässigkeit des Unternehmens. Durch den Einsatz modernster Technologien und intelligenter Konzepte trägt Secal Amend den unterschiedlichsten Bedürfnissen und Anforderungen Rechnung.

In Sachen Rauchwarnmelder empfehlen die Wiesbadener Spezialisten daher Produkte des europäischen Marktführers Ei Electronics, eines Unternehmens, das sich seit über 40 Jahren auf dieses Segment spezialisiert hat und nur technisch ausgereifte Rauchwarnmelder anbietet. Mit Beginn des Jahres 2012 hat Ei Electronics eine neue Generation von Rauchwarnmeldern in Deutschland eingeführt. Die Geräte der Serie Ei650 sind mit einem Mikroprozessor und modernster Technologie ausgestattet. Sie arbeiten nach dem Streulichtprinzip und verfügen über eine fest eingebaute 10-Jahres- Lithiumbatterie. Ein »Easy-Press-Knopf«, die Stummschaltfunktion (bei unerwünschtem Alarm) sowie der Verzicht auf störende LED-Blink-Signale machen sie besonders anwenderfreundlich.

Zu den wichtigsten Produktmerkmalen zählen außerdem der integrierte, 85dB(A) starke Piezo-Alarm (Reduzierte Testlautstärke!), eine automatische Verschmutzungskompensation und die Demontagesicherung. Die Geräte, die alle einzeln in echtem Rauch getestet wurden, haben daher auch das VdS-Prüfsiegel nach DIN EN 14604. Unbedingt zu empfehlen ist auch eine Vernetzung der Geräte: Sobald ein Melder anschlägt ertönt der Alarm von allen Einheiten.

Über weitere Details informieren Sie gerne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Secal Amend. (Tel. 0611/580460 Fax 0611/ 5804629; www.secal-amend.de; E-mail: info@secal-amend.de)

Metallbau Lehr


Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Einbruchsdelikte sind traurige Spitzenreiter in der Kriminalstatistik. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig vor Beginn der Reisezeit beim Fachbetrieb informieren. Wer dreisten Dieben das Handwerk legen will, setzt auf sichere Fenster und Türen, die von einem Fachbetrieb eingesetzt werden. Darauf weist die Firma Metallbau Lehr in Mainz-Hechtsheim hin.

Obgleich das Sicherheitsbedürfnis stetig wächst, wird Einbruchschutz in der Bauplanung immer noch zu wenig berücksichtigt. Dabei müssen die Bauherren bei Schüco Systemlösungen weder auf Sicherheit noch auf Ästhetik verzichten. Hochwertige wärmegedämmte Aluminiumelemente mit hochwertigen Oberflächen lassen sich in vielen Formen und Farbvarianten verwirklichen. Die Schutzmechanismen werden dabei in das Element integriert und beeinträchtigen den hochwertigen Eindruck nicht.

Die einbruchhemmenden Beschläge bieten DIN/EN geprüften Einbruchschutz in Kombination mit Komfort auf höchstem Niveau. Zum Beispiel mit dem Schüco Automatik Sicherheitsschloss SafeMatic mit Mehrfachverriegelung. Das Verriegeln der Tür erfolgt beim Zuziehen automatisch - ohne Betätigung des Schlüssel - über fünf Riegel, die 20 mm ausfahren. Von innen wird die Tür einfach durch Drückerbetätigung geöffnet.

Mit Aluminiumelementen entscheiden Sie sich für ein sehr langlebiges Produkt, das Komfort und Sicherheit ideal miteinander verbindet!

Über die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen informieren wir Sie gerne in unserem Musterraum. Dank eines speziellen Computer-Programms können Sie auch vorab schon sehen, wie eine ausgewählte Haustür sich in das Fassadenbild ihres Hauses einfügt. (Tel. 06131-99560; www.metallbau-lehr.de)

(-mdl-)

Rauchmelderpflicht

Landesbauordnung Rheinland-Pfalz § 44 (8): In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchmelder haben. Die Rauchmelder müssen so eingebaut und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird.