Heft 257 Februar 2012
Werbung




Vorlesen

Zur Einführung

Männer gesucht


Dr. Rudi Henkel
Dr. Rudi Henkel, Mainzer Fastnachtsikone, kann vorlesen. Das können andere Männer auch - lernen!

Männer und Vorlesen? Nee, lieber nicht! Nur acht Prozent der Vä­ter lesen ihren Kindern regel­mä­ßig vor. So das Ergebnis einer Studie der Stiftung Lesen von 2009. Schade. Denn Vorlesen verbessert den Bildungserfolg, das hat sich herumgesprochen.

Ob Mann oder Frau vorlesen, wird als nicht wichtig erachtet. Aber Männer lesen anders vor, als Frauen. Für Jungs können vorlesende Männer ein wichtiges Rollenbild sein. Außerdem macht Vorlesen Freude, fördert Kommunikation und Interaktion mit den Kindern. Gründe genug, sich als Mann stärker einzubringen und selbst vorzulesen.

Als Vater, Opa und Onkel, als Lesepaten in Kitas, Schulen und in der Nachbarschaft. Oder sich einsetzen für die Leseförderung in Kirchengemeinden, in der Stadtteil- und Sozialarbeit.

Ein besonderes Seminarangebot hilft den Vorlesestart zu erleichtern: »Männer! - lesen vor für Jungs und Mädchen«, eine Einführung in die Kunst des Vorlesens speziell für Männer.

Unter der erfahrenen Leitung von Claudia Presser, (Stiftung Lesen und Bücherei am Dom) und Peter Leonhardt (Männerseelsorge im Bistum Mainz) lernen Sie anhand von praktischen Beispielen, erhalten Materialien (Leitfaden, Handreichung, Buchempfehlungsliste) und das Zertifikat der Stiftung Lesen als Vorlesepate.

Das Seminar findet am Samstag, den 24.3.2012 im Haus Maria Frieden statt und dauert von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Teilnehmerbeitrag: 25,- Euro (inkl. Kaffee, Mittag­essen und Tagungsunterlagen).

SoS

Infos:
Veranstaltungsort:
Haus Maria Frieden, Weintorstraße 12, 55116 Mainz.

Anmeldungen
nimmt die Bücherei am Dom entgegen:
E-Mail: buecherei-am-dom@bistum-mainz.de
Tel. (0 61 31) 2 53 5 42
Fax: (0 61 31) 2 53 4 08
Vorleseseminar - Männer! - lesen vor für Jungs und Mädchen