Heft 255 Dezember 2011
Werbung




Sauberkeit

Professionelle Helfer:

Alles wird sauber!


yyy

Hand aufs Herz: Machen Sie gerne Fenster sauber? Freuen Sie sich schon auf den nächsten Frühjahrsputz? Und wann haben Sie eigentlich zum letzten Mal Ihren Keller so richtig »entrümpelt«? Wohl jeder von uns liebt es sauber und aufgeräumt - in den eigenen vier Wänden und am Arbeitsplatz - doch der Weg dahin ist manchmal ganz schön mühselig.

Immerhin, die alltäglichen Arbeiten sind am Wochenende und nach Feierabend meist noch zu schaffen - doch dann kommt es »richtig dicke« und meist völlig unerwartet: Haushaltsauflösung! Ein Angehöriger verstirbt oder zieht in eine Seniorenresidenz und das, was ein Leben lang angehäuft wurde, muss jetzt - oftmals innerhalb von wenigen Tagen - entsorgt werden. Wie soll das gehen?

Und noch ein Extremfall: Mietvandalismus. Ein Mieter hinterlässt ihre Wohnung völlig schmutzig, oft sogar mit Ungeziefer und bergeweise Abfall. Wer entsorgt den Dreck - bringt die Räumlichkeiten wieder in einen renovierfähigen Zustand?

Selbst wenn man sich die Zeit für solche Aktionen nehmen kann (oft muss dann einfach ein Teil des Urlaubs dran glauben) - Wegwerfen (sprich: Abfallbeseitigung) wird langsam eine Wissenschaft für sich. Wie entsorge ich den alten Fernseher und den antiken Kühlschrank? Wohin mit dem Teppichboden? Warum darf ich das Porzellan nicht in die Glastonne werfen?

Helfer in der Not sind hier bestimmte Fachbetriebe die solche Aufgaben kompetent und sauber lösen. Man macht Ihnen vor Ort einen Kostenvoranschlag und Sie können dann in Ruhe überlegen welche Variante Sie bevorzugen.

Nur noch Konfetti!

Wussten Sie, dass es sogar DIN-Vorschriften für das Zerreißen von schriftlichen Unterlagen gibt? Je vertraulicher der Inhalt, desto geringer die maximale Größe des einzelnen Papierschnipsels. Auf der höchsten Sicherheitsstufe wird praktisch Konfetti verlangt: max. 12 mm² Partikelfläche - das klebt später keiner mehr zusammen.

Aber was machen wir jetzt mit den rund 2000 prallvollen Aktenordnern die am Jahresende vernichtet werden sollen? Auch da muss sich kein Mitarbeiter hinsetzen und Blatt für Blatt durch den Norm-Aktenvernichter unterm Schreibtisch jagen. Genauso wie es Fachkräfte für die Reinigung von Räumlichkeiten oder Arbeitskleidung gibt, haben sich auch Unternehmen auf das Zerkleinern von Papier und anderen Datenträgern (CDs, DVDs, Mikrofilme etc.) spezialisiert. Selbstverständlich streng nach DIN und BDSG. Wir stellen Ihnen gerne ein paar Mainzer Unternehmen aus diesen Branchen näher vor:

VON MENSCHEN FÜR MENSCHEN

Kay M. Winter
Kay M. Winter
Wir verbinden Tradition mit Moderne! Seit 40 Jahren ist die Lieblang Service GmbH in Mainz ansässig. Tradition ist für uns hohe Reinigungsqualität, Kundennähe und Zuverlässigkeit. Unser Büro befindet sich im Stadtteil Weisenau und damit sind wir schnell bei Ihnen, ob im Zentrum oder in der Region. Geschäftsführer Kay M. Winter ist der kreative Kopf und steht für die Eigenständigkeit der Mainzer Zentrale. Leiter des Kundencenters Albert Dinges kümmert sich gerne um Ihre Anfragen, berät Sie ausführlich vor Ort und erstellt Ihnen ein detailliertes Angebot.

Albert Dinges
Albert Dinges

Profitieren Sie von unserer Professionalität im Bereich der Glas- und Gebäudereinigung. Wir bieten Ihnen Top-Leistung, faire Preise und bestens geschultes Reinigungspersonal für Büros, Schulen, Kindergärten, Praxen, Kanzleien sowie Wohn- und Pflegeheime - und natürlich auch für Ihre Wintergärten oder Solaranlagen. Nach dem Winter sollte man da mal wieder Hand anlegen!

Chemische Reinigung und Wäscherei mit Tradition

Gepflegte, saubere Kleidung und Textilien für seine Kunden - das ist für Delle nicht nur Selbstverständlichkeit, sondern seit über einem Jahrhundert praktizierte Firmenphilosophie. Das Mainzer Traditionsunternehmen in Bretzenheim wird bereits in der vierten Generation geführt und ist längst über die Stadtgrenzen hinaus bekannt für seine Stärke: ein Komplettangebot an Wäscherei und chemischer Reinigung unter einem Dach. Inhaber Jochen Delle: »Von der privaten Garderobe bis hin zu stark verschmutzter Berufsbekleidung unterschiedlicher Materialien, die wir aus Handwerk, Industrie und Gastronomie erhalten - wir bieten aufgrund unserer umfangreichen Erfahrung und Kompetenz besten Service.«

Wir entsorgen alles für Sie!

Rümpel Fritz
Rümpel Fritz: Benjamin Molitor und Mirko Brucherseifer

Ob Haushalts- und Wohnungsentrümpelung, Kellerräumung oder Aktenvernichtung nach höchster DIN-Norm Sicherheitsstufe 5, Betriebsauflösung und Asbestentsorgung - die Firma Rümpel Fritz packt alles an, was Sie nicht mehr brauchen. Diskret und kostengünstig. Dazu gehört auch die Vernichtung von Datenträgern jeglicher Art mit Hilfe moderner Technik zum Schutz vor Reproduktion gespeicherter Informationen. Inhaber Mirko Brucherseifer: »Wir arbeiten nach strengen Richtlinien. Getrennt wird außerdem erst auf der Deponie.« Das professionelle 12-köpfige-Team von Rümpel Fritz, dem drei LKW und sieben Hänger zur Verfügung stehen, hilft schnell und zeitnah bei Ihnen vor Ort.

Seit neuestem bietet das Unternehmen ebenfalls die Möglichkeit, abschließbare Hänger zu leihen, die Sie selber befüllen. »Somit können sich die Kunden ausreichend Zeit dafür nehmen, was sie wegwerfen möchten und was nicht. Die Hänger holen wir dann ab und erledigen den Rest«, sagt Brucherseifer, der seine Firma vor über sechs Jahren gründete. Seitdem expandiert er dank seiner von Kunden geschätzten Firmenphilosophie, die neben einem fairen Preis auf Zuverlässigkeit, Seriosität, Professionalität und Sicherheit basiert. Rümpel Fritz ist der kompetente Dienstleister für Ihr Objekt. Übrigens: Besichtigungen vorab sind kostenlos.

SoS