Heft 253 Oktober 2011
Werbung




Mantelsonntag

Verkaufsoffener Sonntag

Von Mänteln, Äpfeln und Kinderschminken


Verkaufsstand

Es ist ein fast selbstverständliches Ereignis. Alle Jahre, wenn der »goldene Oktober« und die Sommerzeit zu Ende gehen, ist Mantelsonntag in Mainz. Diese Ereignisse bedingen sich nicht unbedingt, passen aber zueinander: Der Sommer ist endgültig vorbei, die Farbenpracht des Herbstes verabschiedet sich und die dunklere Jahreszeit, mit ihren vielen »Lichtblicken« und Annehmlichkeiten will begrüßt werden.

Deshalb öffnen die Mainzer Einzelhändler am 30. Oktober ab 13 Uhr ihre Geschäfte in der Mainzer Innenstadt und die Besucher dürfen sich auf viele große und kleine Attraktionen, zusätzlich zum »normalen« Angebot, freuen. Für die Einzelhändler ist es immer wieder ein besonderes Vergnügen, ihre Kunden zu überraschen - zum Beispiel mit einem Gläschen Wein ihrer jeweiligen Lieblingswinzer. Weniger süffig, dafür bestimmt knackig dürften die Herbstäpfel ankommen, die in Anlehnung an die Erntedank-Feste an die Besucher verschenkt werden - eine Gemeinschaftsaktion mit »Appel Happel«, der seine Äpfel auch an einem Stand auf dem Gutenbergplatz zum Verkauf anbietet.

Beliebt, nicht nur an verkaufsoffenen Sonntagen, ist der Burgundermarkt, der seine Zelte auf dem Gutenbergplatz aufschlagen wird: Familienunternehmen aus der rheinland-pfälzischen Partnerregion bieten burgundische Spezialitäten, wie Trüffeln und Trüffelpasteten, Wein, Likör und Crémant, Käse, Backwaren, Konfitüren, Wurstwaren, Petersilienschinken, Pasteten, Terrinen und Honig. Als besondere Delikatesse können in diesem Jahr Weinbergschnecken direkt vor Ort verkostet werden (Der Burgundermarkt ist auch am 29. Oktober von 9-18 Uhr geöffnet).

Die Mainzer Verkehrsgesellschaft ist ebenfalls ein bewährter und zuverlässiger Partner für die Gestaltung der verkaufsoffenen Sonntage. Zum einen sorgt sie für die Umleitung der Busse über Flachsmarkt und Große Bleiche, so dass sich die « Lu » in eine busfreie Flaniermeile verwandeln kann. Zum anderen bietet die MVG mit dem Gepäckbus, der an der Bushaltestelle Höfchen geparkt wird, bis 18 Uhr den kostenfreien Service, große und kleine Einkäufe aufzubewahren - die Besucher können entspannt und «erleichtert » weiter bummeln. Hinzu kommt eine, für Kinder sicherlich sehr willkommene Abwechslung vom Schlendern, Schauen und Kaufen: die Schminkaktion der MVG im Bus am Höfchen. Und : die MVG informiert über ihre «Busschule», die in Grund- und Hauptschulen in Mainz und Umgebung Schüler auf einen sicheren Schulweg mit dem öffentlichen Personennahverkehr vorbereitet.

Den «Praxistest» können auch Erwachsene direkt am Mantelsonntag machen : Mit dem »Mainz-trifft-sich-Ticket« fahren bis zu fünf Personen für fünf Euro den ganzen Sonntag Bus und Straßenbahn.