Heft 253 Oktober 2011
Werbung




Mode

Top Mode bei Sisley:

Im Schatten des Doms


Sisley Aussenansicht Laden
Sisley Aussenansicht Laden
Sisley Aussenansicht Laden
Sisley Aussenansicht Laden
Sisley Aussenansicht Laden
Sisley Aussenansicht Laden
Sisley Aussenansicht Laden

Die italienische Benetton Group gründete 1968 die Modemarke »Sisley«, die als »Glamour Label« für die top-aktuellen Fashion-Trends besonders aufgeschlossen ist.

In Mainz wird das Label exklusiv in dem vor neun Jahren gegründeten »Sisley am Dom« geführt. In dem auf zwei Ebenen angelegten Modehaus am Leichhof (Leichhofstraße 11-13) freuen sich Christiane Dimitriadis, Christina Sidiropoulos, Melissa Blackwood und ihre Kolleginen, Ihnen die neuesten Kollektionen präsentieren zu dürfen. Das Team hat in den letzten Jahren sein Angebot konsequent erweitert: Das Spektrum wurde größer und vielseitiger.

Durch regelmäßige Besuche der großen italienischen Modemessen ist man gegenüber anderen Anbietern immer einen Schritt voraus. So können Sie im »Sisley am Dom« stets top-aktuelle Accessoires erwerben. Auch für diesen Herbst sind wieder vielseitig verwendbare Tücher und Schals im Programm zu finden.

Daneben hat man auch ein besonderes Händchen für hochwertige Lederwaren: Sie finden hier eine Auswahl exquisiter Taschen und Geldbörsen von Abro (»Schö­ne Dinge hat man nie genug!«) und Liebeskind - einem Kreuzberger Unternehmen, dessen Produk­te individuell und trendy, gleichzeitig aber auch tragbar und erschwinglich sind. »Lässige Eleganz« ist die Kernbotschaft dieser Berliner Marke! Für diesen Herbst sind auch Liebeskind-Stiefeletten und Stiefel bei »Sisley am Dom« zu finden. Modisch vorbei kommt man außerdem nicht an den aus Italien stammenden kleinen Taschen.

Aus der großen Schuhauswahl stechen insbesondere Kreationen der Marken Vagabond (die Schweden setzen in diesem Jahr auf weiß), Manas und natürlich: Bullboxer hervor. Das Label dieser niederländischen Trend Design Group hat seine Designer-Zentrale bewusst nach Italien verlegt, da es sich der »pronta moda« verschrieben hat - der kurzfristigen Übernahme und Realisierung von aktuellsten Trends bei kürzesten Lieferzeiten.

Sie sehen: Man muss nicht nach Italien fliegen, um top-aktuelle Kleidung und Accessoires zu kaufen. Ein entspannter Besuch bei »Sisley am Dom« kann den gleichen Effekt haben. Schauen Sie einfach mal vorbei.

SoS