Heft 253 Oktober 2011
Werbung




Magazin

Klassik im Kino CineStar

Für alle MET-Liebhaber...


...bietet das CineStar Mainz die Gelegenheit, Opernaufführungen von Weltrang live und in einer technisch brillanten Bild- undTon-Übertragung in High Definition zu erleben. Insgesamt überträgt das CineStar Mainz acht hochkarätige New Yorker Opern-Aufführungen auf die große Kinoleinwand. Eintrittskarten sind für alle Übertragungen für 27 Euro pro Vorstellung online unter www.cinestar.de oder an der Kinokasse erhältlich. Ebenfalls an der Kinokasse können Abo-Karten für alle acht Veranstaltungen zum Preis von je 180,00 erworben werden. Am Samstag, 15. Oktober, um 19 Uhr wird Donizettis »ANNA BOLENA« übertragen.


Juwelier Gabriel

NEU in der Altstadt


Juwelier Gabriel Seit dem 10. September ist die Altstadt um ein weiteres Geschäft reicher: Juwelier Gabriel in der Heiliggrabgasse 10 führt romantisch schöne Trauringe von der Firma Schwarz und einzigartigen Silber- und Goldschmuck der Marke GIORGIO MARTELLO MILANO. Der italienische Trendsetter kreiert hochwertigen »Schmuck für alle Momente des Lebens und alle Stimmungen«. Ebenso kauft Juwelier Gabriel in verschiedenen Sorten Platin, Silber und Gold sowie Silberbesteck, Zahn- und Bruchgold an. Kompetente Beratung und Kundenservice stehen an oberster Stelle beim Familienunternehmen, das Ibrahim Savci vor 15 Jahren von seinem Vater übernahm und mit Unterstützung seiner Schwester leitet. Lange Zeit lebte der heutige Inhaber, bevor er nach Gießen zog, in Mainz. »Ich wollte unbedingt in dieser Stadt mein Geschäft eröffnen, weil ich mich hier immer sehr wohl gefühlt habe. Die Menschen sind aufgeschlossen und herzlich.«

Juwelier Gabriel
Heiliggrabgasse 10
55116 Mainz
Tel. 06131 6931201



La Gallerie - Neuer Genuss unter Chagall-Fenstern

"Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen."


La Gallerie Getreu diesem Motto von Winston Churchill verwöhnt das Restaurant La Gallerie unter neuer Leitung seine Gäste. "Ich freue mich, in Mainz zu sein und in der Nähe der Stephanskirche mit ihren wundervollen Chorfenstern eine neue Bleibe gefunden zu haben", so Mimmo Nicoli, der hier seit dem 12. September am Herd steht. Er ist bekannt für seine authentische Küche - eine gelungene Mischung aus klassischer Kochkunst, ausgefallener Kreativität und alten, typischen Gerichten aus seiner Heimat Friaul. Neben italienischen Evergreens werden diese Spezialitäten im La Gallerie mit einer eigenen Karte gewürdigt. Unbedingt probiert haben muss man seine hausgemachte Pasta.

Ausgezeichnet wurde Mimmo, der am 1. Juni nach acht Jahren das "La Villa" in den Opelvillen in Rüsselsheim verließ, bereits mit einem Michelin Bib Gourmand und 15 Punkten im Gault Millau.

Genießerherzen werden hier höher schlagen.

La Gallerie Restaurant & Winebar
Gaustraße 29
55116 Mainz
www.la-gallerie.de

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 12 bis 14 und 18 bis 23 Uhr
Samstag 18 bis 23 Uhr
(Küche jeweils bis 22 Uhr)



Freunde junger Musiker

Klassik im Klub


Klassik im Klub Mit dem Projekt »Klassische Musik an einem besonderen Ort« will der Kreis »Freunde junger Musiker e.V. Musikkreis Mainz-Wiesbaden« Zuhörer ab 25 Jahre für die klassische

Musik gewinnen. Denn das Klassik-Konzertwesen scheint, so meinen die 90 musikbegeisterten Frauen dieses Kreises, in einer Sackgasse zu stecken: Vielen hochbegabten, brillanten jungen Musikern fehlen die jungen Zuhörer. So spielt der 31-jährige Pianist Kai Schumacher bei »Klassic im Klub« Klaviermusik von Mendelsohn, Liszt und Gershwin bis hin zu Rock, Minimal und Elektronik. Am 6. Oktober um 20.30 Uhr im »Roxy« in der Holzhofstr. 7 in Mainz. Karten zu 7?, im Vorverkauf 5?, sind zu erhalten beim Roxy oder über info@myroxy.de.



Balettschule Bailando

Kleine und Große auf der Bühne


Balettschule Bailando

Am 23. Oktober 2011 ist es wieder soweit: das Ballett- und Flamencostudio Bailando wird zum nun bereits vierten Mal mit allen Schülern in allen Gruppen im Frankfurter Hof sein Können demonstrieren. Von den Kleinsten (vier Jahre) bis zu den Ältesten werden wieder alle Schüler auf der Bühne zeigen, was sie im Ballett- und Flamencounterricht gelernt haben. Alle freuen sich schon auf die Auftritte des Kinder- und auch des Erwachsenenballetts in der ersten Hälfte der Aufführung.

Entsprechend der Unterrichtsthemen im Flamenco werden dann nach der Pause wieder zu sehen sein: Fuß-, Arme- und Händetechnik , Führung des Flamencorockes, Marcaje, Klatsch- und Rhythmustechnik in Choreografien, bei denen das Tanzvergnügen wieder voll zur Geltung kommt. Das Publikum wird sich wieder freuen können an Tango - Rumba -Allegría - Sevillanas, bis hin zu den komlplizierteren Soleares und Siguiriyas und Choreografien, bei denen Hilfsmittel wie z.B. der Fächer (abanico) bei der Guajira oder ein Hut (sombrero) bei einem Garrotin verwendet werden. Ebenso kommt Kastagnettentechnik zum Tragen.

Und bestimmt wird gegen Ende die Aufführung wieder münden in spontanen Sevillanas, dem fröhlichen folkloristischen Paartanz andalusischer Abstammung, der ganz besonders in Bars und bei Ferias (den andalusischen Volksfesten) getanzt wird. Und genauso wird das Gefühl auch im Frankfurter Hof wieder sein.

Für den professionellen Teil der Aufführung werden verantwortlich sein: Frank Ihle, einer der besten deutschen Flamencogitarristen, Tanja La Gatita mit ihrem Flamencogesang und Nicole Büttner-Mahr, die Schullei­terin und Tänzerin mit Leib und Seele.

Aufführung Sonntag 23.10.2011, 18:00 Uhr im Frankfurter Hof. Karten 12.?, auch in der Schule in der Walpodenstrasse erhältlich.



Von Wein bis Fastnacht

Lesevergnügen in Laubenheim

Hansjörg Thomas und Claudia Presser
Hansjörg Thomas und Claudia Presser sichten den Lesestoff für das Laubenheimer »Lesevergnügen«
Fotos: Tobias Reithmann.

Zuhören, wenn andere vorlesen, ist nicht nur für Kinder und Jugendliche ein Vergnügen. Auch Erwachsene lassen sich begeistern, wenn ansprechende Texte gekonnt vorgelesen werden.

Die evangelische Kirchengemeinde Mainz-Laubenheim hat die Initiative ergriffen und vier Vorleseabende von Oktober bis März nächsten Jahres organisiert. Die Themen sind jahreszeitlich orientiert, reichen von Wein über Advent bis zur Fastnacht und finden im März mit Texten von Carl Zuckmayer ihren vorläufigen Abschluss.

Los geht's es am 20. Oktober mit »Vergnüglichen Geschichten rund um den Wein«. Es lesen vor: Hansjörg Thomas vom evangelischen Kirchenvorstand und Claudia Presser, Vorleserin des Jahres und Mitarbeiterin der »Bücherei am Dom«. Eine kleine Weinprobe rundet das Lesevergnügen ab.

Erhofft wird, dass viele Junge und Alte, die Freude daran haben, bekannten und/oder neuen Texten zu lauschen, den Weg ins evangelische Gemeindezentrum finden.

Infos
Die Vorleseabende finden im evangelischen Gemeindezentrum Laubenheim statt, Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, Eintritt frei.

20.10.11
Vergnügliche Geschichten rund um den Wein (mit kleiner Weinprobe)

08.12.11
Fröhliche und besinnliche Geschichten zum Advent

26.01.12
Hoch lebe die Fastnacht

15.03.12
Zuckmayer - seine Freun­de und Weggefährten



urstrom Bürger finanzieren Photovoltaikanlagen

Energiewende für Mainz


Die Energiewende ist in aller Munde. Die Reaktorkatastrophe in Japan hat ein Umdenken in Politik und Gesellschaft bewirkt und den Erneuerbaren Energien ungeahnten Rückenwind verschafft. Ein wesentliches Element der sogenannten Energiewende besteht darin, die Energieproduktion stärker in die Hand der Bürgerinnen und Bürger zu legen.

urstrom In Mainz bietet die neu gegründete »UrStrom BürgerEnergieGenossenschaft Mainz eG.iG.« diese Möglichkeit. Jeder Bürger kann bis zu 80 Anteile a 250 Euro erwerben. Mit diesem finanziellen Grundstock sollen Photovoltaikanlagen auf geeigneten Dächern installiert werden.

Bislang sind konkret zwei Dächer in Mainz, eines in Laubenheim an der Nahe und zwei bis drei in Ingelheim - alles Dächer von öffentlichen Gebäuden - als geeignete Objekte ausgeguckt.

Der Vorteil für die Genossenschaftsmitglieder, so der Vorstand der UrStrom eG (i.G.), liegt zum einen in einer sicheren Anlageform mit voraussichtlich 3 Prozent Rendite und zum anderen in der Gewissheit, dass ihr Geld sinnvoll arbeitet.

Am Donnerstag, den 27. Oktober, um 19:30 Uhr werden der UrStrom-Vorstand und die Mainzer Umweltdezernentin im Mainzer Rathaus, Erfurter Zimmer über Details informieren. www.urstrom.com