Heft 253 Oktober 2011
Werbung




Gartenherbst

Gartenarbeit im Herbst:

Wohin mit dem Laub?


yyy

Wenn das Laub von den Bäumen fällt, verwandelt sich der Garten in ein farbenfrohes Blättermeer. Was schön anzusehen ist, bedeutet für Gartenbesitzer aber einiges an Arbeit. Zusammenrechen oder liegen lassen? - Laub, das auf Gehwegen und Bürgersteigen liegt, kann zur Rutschgefahr werden - vor allem in Kombination mit Regen und Schnee. Aus diesem Grund sind Mieter und Hauseigentümer dazu verpflichtet, das Laub dort zu entfernen.

Im Garten sieht das anders aus: Unter Bäumen, Hecken und Sträuchern sowie auf Beeten schützt die Laubschicht den Boden vor dem Austrocknen und Durchfrieren. Zudem enthält Laub viele Nährstoffe, die den Boden im Frühjahr wiederbeleben. Auf dem Rasen und aus Teichen sollte das Falllaub aber beseitigt werden, weil es dort schimmeln kann.

Laubhaufen: Winter­quartier für Igel - Wer einen großen Garten hat, kann einen Laubhaufen aufschichten, der von Igeln, Schmetterlingslarven, Regenwürmern, Spinnen und Käfern gerne als Winterquartier bezogen wird. Sobald es kälter wird, machen die vielen Kleinlebewesen den Laubhaufen außerdem zu einer sicheren Nahrungsquelle für Vögel.

Kompost ansetzen - Statt das Herbstlaub in die Biotonne zu werfen, kann es auch auf dem Kompost angesetzt werden. Geeignet ist Laub von Weide, Linde, Birke, Buche, Obstbäumen, Ahorn, Esche, Hasel und Erle. Weil Laub wenig Stickstoff enthält, müssen jedoch Hornspäne hinzugegeben werden. Etwas Rasenschnitt kann die Verrottung bis zum Frühjahr zusätzlich beschleunigen.

Laubsauger oder Fächer­besen? - Für das Einsammeln der Blätter eignen sich Hand­werkzeuge wie Rechen und Fächerbesen. Durch deren breit angeordneten Zinken ist es möglich, schnell viel Laub auf einmal zusammenzurechen - ohne Strom und große Kraftanstrengung.

Natürlich kann diese Arbeit auch mit motorbetriebenen Laubsaugern erledigt werden. Die Geräte sind jedoch nicht nur laut, sondern bedrohen mit ihrer starken Saugkraft auch die Insekten, die im Laub ihren Lebensraum gefunden haben.

Die Ökobilanz von Laubbläsern ist durch Lärm und Abgase ebenfalls eher negativ - zumal die Arbeit mit dem Rechen beinahe ebenso schnell von der Hand geht. (Weitere Tipps zur Gartenarbeit finden Sie auf der Homepage www.google.de)

Stein's Kräuter und Garten

yyy
Petra und Michael Stein

Alles für Pflanzenfreunde, Köche und Genießer - Ob frische Kräuter, besondere Gemüsearten, verschiedene knackige Blattsalate sowie essbare Blüten und Duftpflanzen. Bei Stein´s wird in Übereinstimmung mit den natürlichen Gegebenheiten ihres Ackerlandes angebaut und auf gentechnisch verändertes Saatgut verzichtet. Und das sieht und schmeckt man! Für die Inhaber Petra und Michael Stein ist diese Verbundenheit mit der Natur wichtig: »Unsere Erkenntnisse aus langjähriger Praxis setzen wir ein, um Kräuter und Gemüse in bester Qualität für unsere Kunden zu erzeugen.« Dieser Einsatz wurde jüngst auf der Bundesgartenschau 2011 prämiert: Die Goldmedaille »Kulinarisches Rheinhessen« erhielten Stein´s für ihre Wildkräuter und Spezialitäten, gleich zwei Mal bekamen sie die Silbermedaille für ihr vielfältiges Gartenkräutersortiment und die Grünen Soßen. (STEIN´s Kräuter & Garten, Mainzer Straße 180, 55124 Mainz, Telefon:06131/ 44198, kontakt@kraeuterundgarten.de, www.kraeuterundgarten.de)

100 Jahre Blumenfach­geschäft Lenz-Petri

yyy

100 Jahre gibt es in Harxheim das Blumenfachgeschäft Lenz-Petri, auch bis 1994 in Mainz, Pariser Straße. 1911 begann Gärtnermeister Hermann Lenz mit der Anzucht von gelben Rosen, Sommerblumen und Gemüse. Ein Grund für Enkelin Doris Meller, Floristmeisterin, zu einem großen Ehemaligentreffen in die Gärtnerei einzuladen. Floristinnen der letzten 50 Jahre und ein Großteil der 25 Auszubildenden erfreuten sich an den auf Wäscheleinen aufgehängten Bildern aus alten Zeiten. Bei bester Stimmung zwischen wunderschönen Blumenarrangements wurde auf das bedeutende Jubiläum und den 89. Geburtstag des Seniorchefs Hugo Petri angestoßen. Mit einer gelben Rose, die an die Gründerjahre erinnern, bedankte sich Familie Meller und Petri in der darauffolgenden Jubiläumswoche bei ihren Kunden. (www.harxheim.de/blumen-lenz-petri tel.06138/6704)

Rudolf Hillebrand - Garten- und Landschaftsbau

Die Ginsheimer Firma Rudolf Hillebrand ist ein leistungsstarkes Full-Service Unternehmen in allen Bereichen des Garten- und Landschaftsbaues, sowie der Pflege und Instandhaltung gärtnerischer Anlagen. Sie legt höchste Ansprüche an die Qualität ihrer Arbeit, an Kundenfreundlichkeit und Flexibilität. Zum Kundenkreis zählen zahlreiche Firmen und Privatpersonen aus dem Rhein-Main-Gebiet. Ihre besonderen Stärken sind die große Erfahrung, das engagierte Team gut ausgebildeter Fachkräften und der aus modernsten Geräten und Maschinen bestehende Fahrzeugpark. (www.ihr-garten-team.de)

Gonsenheimer Pflanzen-Center

Pflanzen-Center Im Gonsenheimer Pflanzen-Center erhalten Sie nicht nur Baumschulpflanzen, Stauden und Pflanzen der jeweiligen Saison sondern auch diverse Erden, Dünger, Pflanzenschutzmittel und Pflanzgefäße sowie sämtliches Zubehör für Ihren Garten in reichhaltiger Auswahl. Für ausführliche Beratung und Planungshilfen steht Ihnen jederzeit bestens geschultes Fachpersonal zur Verfügung. Weitere Informationen über die angebotenen Dienstleistungen sowie bebilderte Referenzen finden Sie im Internet unter (www.gonsenheimer-pflanzen­center.de).

(-mdl-)