Heft 253 Oktober 2011
Werbung




Auto

Informationen aus der Welt des Autos

Lack ab?


Foto: DJD
Foto: djd

Lackschäden durch ­Feuerwerksraketen

Jetzt schon an Sylvester denken? Rein kalendarisch sind es ja noch fast drei Monate - aber ein guter Tipp kommt nie zu früh. Außerdem werden die zischenden Knallkörper auch im übrigen Jahr gerne eingesetzt: Bei Familienfeiern, Sportveranstaltungen und anderen Gruppenvergnügungen. (Dass dies rechtlich nicht immer einwandfrei ist, steht auf einem anderen Blatt.) Der ADAC hat sich einmal mit der Frage auseinandergesetzt, inwieweit Autos durch abgefeuerte Raketen beschädigt werden können. Die Technik-Experten gaben Entwarnung: Den Blechkarossen droht bei korrekter Anwendung handelsüblicher Feuerwerkskörper wenig Gefahr. Selbst eine ausgebrannte Rakete, die direkt auf dem Auto landet, verursacht erfahrungsgemäß keine Schäden. Das gilt übrigens auch für Cabrios mit Stoffverdeck. Nur wenn eine Rakete direkt auf dem oder gegen das Auto abgefeuert wird, kann es ernst werden. Denn dann brennt der Treibsatz in direktem Kontakt mit der Karosserie ab und kann am Lack hässliche Schmauchspuren hinterlassen. Um Ärger und Schäden zu vermeiden, sollte man daher Autodächer oder Kühlerhauben grundsätzlich nicht als »Abschussrampe« für Raketen, Chinaböller, Tischfeuerwerke oder ähnliches nutzen. Sollte es dennoch zu Schäden am Fahrzeug kommen, haftet gesetzlich in solchen Fällen der »Absender« der Rakete. Wenn er unerkannt bleibt, hilft - falls vorhanden - die eigene Vollkaskoversicherung. Die Teilkasko kommt für Schäden an Scheiben, bei Brand oder Explosion auf. Grundsätzlich gilt: Obwohl das Risiko für Fahrzeugschäden durch Feuerwerkskörper relativ gering ist, liegen die besseren Parkplätze bei solchen Anlässen in den etwas ruhigeren Seitenstraßen. Nach Möglichkeit sollte man sein Auto in die Garage stellen, wo es vor verirrten Raketen aber auch »Streichen» angetrunkener Passanten gut geschützt ist. Allerdings empfiehlt es sich, dies noch vor dem ersten Glas Alkohol zu machen, da in solchen »Feier-Nächten« mit besonders strengen Polizeikontrollen zu rechnen ist.

Wer darf sich eigentlich »durchschlängeln«?

Darf sich ein Zweiradfahrer an wartenden Autos vorbei bis an die Ampel durchschlängeln? Auch hier helfen die Spezialisten des größten deutschen Automobilclubs weiter: Für Fahrer von Motorrädern gilt hier ein klares »Nein«. Anders bei Fahrrad- und Mofafahrern: Sie dürfen die wartenden Fahrzeuge auf der ganz rechten Spur überholen, allerdings nur dann, wenn genügend Platz vorhanden ist. Bevor die durchgezogenen Linien vor den Ampeln beginnen, müssen sich die »Schlängler« ihrer Fahrtrichtung entsprechend auf der richtigen Spur einordnen.

Fahrzeuge zu Spitzen­preisen: Automobile Kraft GmbH

Im Frühling dieses Jahres haben René Baumert, Dieter Baumgärtner und Thomas Kraft die Automobile Kraft GmbH in der Essenheimer Straße 120 (Mainz-Bretzenheim) eröffnet. In dem neuen Autohaus bekommen Sie Neuwagen von 24 renommierten Herstellern. Da es sich bei den Modellen um reimportierte EU-Fahrzeuge handelt, kann das Unternehmen mit unschlagbaren Spitzenpreisen aufwarten. Sie suchen ein gebrauchtes Fahrzeug? Auch dann sind Sie bei Automobile Kraft in den besten Händen. Das Unternehmen bietet ständig eine große Auswahl an Gebrauchtwagen in allen Preisklassen an. Auf der Homepage (www.automobilekraft.de) finden Sie immer eine interessante Auswahl. Hier können Sie sich schon einmal in Ruhe einen ersten Eindruck verschaffen, bevor Sie nach Bretzenheim fahren. Selbstverständlich gibt es auch eine Gebrauchtwagengarantie. Finanzierung und Leasing runden das Angebot von Automobile Kraft ab. Auch eine Inzahlungnahme ihres alten Fahrzeugs ist möglich. Wenn Ihr Wagen zur Reparatur muss oder die nächste Inspektion fällig wird, lohnt sich ebenfalls der Weg in die Essenheimer Straße. In unmittelbarer Nähe zur Automobile Kraft GmbH (auf demselben Grundstück) befindet sich die Werkstatt von Hans Decker, der bereits seit sieben Jahren hier ansässig ist. Bei ihm und seinem Team ist ihr Fahrzeug in den besten Händen.

Problemlos Verkaufen

Seit über 15 Jahren ist Bodo Andreas eine Alternative für Alle die Ihren Mercedes verkaufen möchten und sich zeitintensive oder gar nervenaufreibende Aktionen ersparen möchten. Bei einem Telefonat mit Bodo Andreas werden Sie schnell feststellen, dass nicht nur der Geschäftsabschluss sondern auch das freundliche Gespräch für ihn von großer Bedeutung ist. Nicht ohne Grund kommt es öfter vor, dass durch die Empfehlung zufriedener Verkäufer neue Kontakte entstehen und Kunden beim nächsten Fahrzeugwechsel wieder bei Bodo Andreas anrufen.

Billiger fahren Mit Autogas

Grafik Ersparnis durch Autogas

Bei der Entwicklung der Benzinpreise steht die Tendenz grundsätzlich fest: Es wird teurer, mittelfristig sogar viel teurer. Deshalb wird »eine Umrüstung des PKWs auf Flüssig­gas oder Erdgas immer sinnvoller« erklärt Friedel Henzler, Inhaber des Auto Repa­ratur KFZ Meisterbetriebs im rheinhessischen Harxheim. »Schon ab 2.300 Euro ist eine Umrüstung zu haben«, beziffert der KFZ-Meister die Kosten. Dem entgegen steht eine Ersparnis von rund 50% durch die niedrigen Gaspreise. In seiner seit 1986 in Harxheim (Gerb­sted­ter Str. 8, am Sportplatz) ansässigen Werk­statt bietet Henzler, der seine Ausbildung bei Daimler-Benz AG in Mainz machte, Repa­ra­tu­ren aller Art für jeden Her­stel­ler an. Ange­fan­gen bei schlichter Repa­ratur defekter Brem­sen bis hin zum Auslesen von Fehler­codes der komplizierten Motor­elek­tronik. Dabei ist Henzler bei der Aus­stat­tung seiner Werkstatt und durch regelmässige Weiterbildung mit der Zeit gegangen. Allein vier verschiedene Motor­tester, darunter das neueste Gerät der Firma Bosch, liefern zuverlässige Fehler­diag­nosen für PKWs fast aller Hersteller. Die Meisterwerkstatt bildet auch aus. Am 22. Oktober wird ab 10 Uhr das 25-jährige Bestehen des Kfz-Betriebes mit Kunden und Gästen gefeiert.

(-mdl-)